Abo
  • Services:
Anzeige
Älterer Flash-Baustein mit eMMC-4.5-Technik und 64 GByte Kapazität
Älterer Flash-Baustein mit eMMC-4.5-Technik und 64 GByte Kapazität (Bild: Samsung)

Samsung eMMC 5.1: Neuer Flash beschleunigt den Speicher in Smartphones

Älterer Flash-Baustein mit eMMC-4.5-Technik und 64 GByte Kapazität
Älterer Flash-Baustein mit eMMC-4.5-Technik und 64 GByte Kapazität (Bild: Samsung)

Schnellerer Flash-Speicher für Smartphones: Samsung neue eMMCs lesen und schreiben Daten zügiger als bisher, auch bei wahlfreien Zugriffen steigt die Geschwindigkeit. Die eMMC-5.1-Spezifikationen würden allerdings deutlich mehr erlauben.

Anzeige

Samsung hat die ersten Flash-Speicher-Chips vom Typ eMMC 5.1 produziert und will diese bald an Smartphone- sowie Tablet-Hersteller verschicken. Die Embedded Multimedia Cards übertragen Daten sequenziell etwas flotter als eMMC-5.0-Modelle, und insbesondere die wahlfreien Zugriffe fallen höher aus. Passende Controller gibt es bisher beispielsweise von Arasan.

Die neuen Flash-Speicher-Chips sind künftig mit 16, 32 und 64 GByte verfügbar - Leistungswerte gibt Samsung aber nur für die größte eMMC an: Diese soll bis zu 250 MByte pro Sekunde beim sequenziellen Lesen und bis zu 125 MByte pro Sekunde beim sequenziellen Schreiben erreichen. Bei wahlfreien Zugriffen erreichen die Chips Samsung zufolge bis zu 13.000 und 11.000 Iops.

  • eMMC- und UFS-Geschwindigkeiten im Vergleich (Bild: Toshiba)
eMMC- und UFS-Geschwindigkeiten im Vergleich (Bild: Toshiba)

Der 2013 angekündigte eMMC-5.0-Flash ist mit 90 bis 250 MByte pro Sekunde und bis zu 7.000 Iops etwas langsamer. Die eMMC-4.5-Chips von 2012 liefern nur 50 bis 140 MByte pro Sekunde und maximal 3.500 Iops bei wahlfreien Zugriffen.

Rein von den Spezifikationen her sind die bis zu 250 MByte pro Sekunde der aktuellen eMMC-5.1-Flash-Bausteine langsam: Über die Schnittstelle können theoretisch bis zu 400 MByte an Daten pro Sekunde gelesen oder geschrieben werden. Künftig dürfte der Standard ohnehin durch den Universal Flash Storage genannten Nachfolger abgelöst werden.

UFS in der Version 2.0 soll bis zu 11,6 GBit oder umgerechnet 1,45 GByte pro Sekunde übertragen (1,16 GByte/s ohne Overhead) und Verbesserungen wie eine Warteschlange für 256 statt 32 gesammelte Befehle bieten. Zudem ist das auf dem Sata-Protokoll basierende Universal Flash Storage im aktiven Betrieb deutlich sparsamer.


eye home zur Startseite
codeworkx 18. Feb 2015

Lassen die sich dann noch schneller kaputt löschen als sonst? :-P http://wiki.cyanogenmod...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 379,90€
  2. 47,50€
  3. und Civilization VI gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: ...Vielzahl der meistgehörten Songs...

    ecv | 21:58

  2. Musterprozesse, Prozesskostenhilfe

    pointX | 21:53

  3. Re: asus kapiert es nicht

    igor37 | 21:51

  4. Re: Hoch lebe Fritz...

    elf | 21:51

  5. Was die VG Wort will

    kernpanik | 21:49


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel