Halbdurchsichtig und Hochkantformat?
Halbdurchsichtig und Hochkantformat? (Bild: Samsung Tomorrow)

Samsung Ein neuartiger Fernseher auf der CES

Samsung will auf der Consumer Electronics Show einen Fernseher mit innovativem Design vorstellen. Auch neue Touchdisplays für Windows 8 sollen zu sehen sein.

Anzeige

Mit einem knappen Eintrag im offiziellen Samsung-Blog kündigt der koreanische Hersteller die Vorstellung eines neuen Fernsehers auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas an, die in der kommenden Woche stattfindet. Dabei stellt Samsung nicht technische Details, sondern innovatives Design in den Vordergrund. Samsung verspricht eine wirklich neue Fernseherform sowie zeitloses Design.

  • Samsung will neuartigen Fernseher auf der CES vorstellen.
  • Samsung-Display SC750
  • Touchdisplay SC770 von Samsung
  • Samsung-Display SB970
Samsung will neuartigen Fernseher auf der CES vorstellen.

In dem Blogeintrag wurde auch ein Bild veröffentlicht. Darauf ist ein halbdurchsichtiger Fernseher im Hochkantformat zu sehen. Details wird es aber erst auf der CES geben.

Etwas mehr verrät Samsung hingegen zu neuen Displays, die ebenfalls auf der CES vorgestellt werden sollen. Darunter sind ein Series 7 Touch (SC770) und ein Series 7 (SC750). Das Touch-Modell soll Multitouch mit zehn Berührungspunkten unterstützen und wäre somit besonders gut für Windows 8 geeignet.

Als Series 9 bezeichnet Samsung ein Display mit IPS-Panel und einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, das ebenfalls präsentiert werden soll.


Drizzt 03. Jan 2013

Ach Quatsch... Apple weiß immernoch am besten, was die Kunden wollen, da schaltet das...

Drizzt 03. Jan 2013

Bing sagt: Samsung 8-1, enthält die weltweit größte Consumer Electronics Show in Las...

__destruct() 02. Jan 2013

Das passt echt richtig gut zur Obdachlosen-Episode von South Park.

M.P. 02. Jan 2013

Wenn man in einer Mietwohnung wohnt, sind herumhängende Kabel leider selten vermeidbar...

morningstar 01. Jan 2013

Das Bild im "Fernseher" ist heller und schärfer als die Umgebung. Wie kommt man da auf...

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechniker (m/w)
    IT Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. Business Analyst (m/w) Yield Management
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. Webentwickler (m/w) für mobile Anwendungen
    ibau GmbH, Münster
  4. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  2. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  3. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg

  4. Inmarsat und Alcatel Lucent

    Internetzugang im Flugzeug mit 75 MBit/s

  5. Managed Apps

    Unternehmen können App-Store von Windows 10 anpassen

  6. Elektronikdiscounter

    Wie Preisvergleichsdienste ausgehebelt werden

  7. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  8. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  9. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  10. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel