Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung plant Ativ SE mit Windows Phone 8.
Samsung plant Ativ SE mit Windows Phone 8. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Samsung Ativ SE: Smartphone mit Windows Phone 8 und Galaxy-S4-Technik

Samsung will noch in diesem Monat das Ativ SE auf den Markt bringen. Das Smartphone mit Windows Phone 8 ist technisch auf dem Niveau des Galaxy S4, berichtet The Verge.

Anzeige

Voraussichtlich im April 2014 wird Samsung das Windows-Phone-8-Smartphone Ativ SE vorstellen, berichtet The Verge mit Verweis auf eine vertrauliche Quelle. Bisher ist nur bekannt, dass das Ativ SE beim US-Mobilfunknetzbetreiber Verizon zu haben sein wird. Voraussichtlich wird das Ativ SE aber auch außerhalb der USA verkauft.

Technisch soll das Ativ SE auf dem Galaxy S4 von Samsung beruhen. Demnach würde Samsung in dem Windows-Phone-Smartphone weniger aktuelle Technik als im Galaxy S5 verwenden, dem Topsmartphone des Herstellers mit Googles Betriebssystem Android.

Ativ SE mit 5-Zoll-Touchscreen und 13-Megapixel-Kamera

Das Ativ SE soll einen 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln haben und nicht das 5,1 Zoll große Display des Galaxy S5. Für Foto- und Videoaufnahmen könnte die gleiche 13-Megapixel-Kamera wie im Galaxy S4 verwendet werden, während das neue Galaxy S5 eine 16-Megapixel-Kamera hat.

Als Prozessor soll das Ativ SE Qualcomms Quad-Core-Modell Snapdragon 800 erhalten - zur Taktrate gibt es noch keine Angaben. Aber es darf von einer Taktrate von ungefähr 2,3 GHz ausgegangen werden. Damit bekommt das Ativ SE den Prozessor, den Samsung später auch in das Galaxy S4 eingebaut hatte. Aber Qualcomms Nachfolgemodell Snapdragon 801 kommt demnach im Windows-Phone-Smartphone nicht zum Einsatz.

Erste Fotos aufgetaucht

Zu den weiteren bereits bekannten Ausstattungsdetails gehören 2 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und ein Steckplatz für Speicherkarten. Noch keine Informationen liegen zu den weiteren technischen Spezifikationen vor. Samsung war im Bereich der Windows-Phone-Smartphones bisher deutlich weniger aktiv als bei den Android-Geräten. Daher kommen deutlich seltener neue Samsung-Smartphones mit Microsofts Mobilbetriebssystem auf den Markt. Die gewöhnlich gut informierte Quelle Evleaks hat bereits Produktfotos vom Ativ SE erhalten.


eye home zur Startseite
zendar 01. Apr 2014

Die verlinke Originalmeldung mit den Fotos ist aber vom 15. März, etwas zu früh für ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. über Robert Half Technology, Koblenz
  3. Executives Online Deutschland GmbH, München
  4. über access KellyOCG GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 22,96€
  2. (u. a. Gremlins 1+2 8,90€, Ace Ventura 1&2 8,90€, Kill the Boss 1+2 8,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  2. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  3. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s

  4. Messenger

    Welche Metadaten Apple in iMessage speichert

  5. Systems-on-a-Chip

    Qualcomm verkauft Snapdragons erstmals einzeln

  6. Virtual Reality Developer

    Udacity gibt Weiterbildungen zum VR-Entwickler

  7. Gewährleistungsfristen

    Verbraucherschützer wollen EU-Plan verhindern

  8. UBBF2016

    Wo 83 Prozent der Haushalte Glasfaser haben

  9. NBase-T alias IEEE 802.3bz

    Schnelle und doch sparsame Kabelverbindungen

  10. Autonomes Fahren

    Komatsu baut Schwerlaster ohne Führerstand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. Re: knappes WLAN Spektrum ist vielmehr das...

    Moe479 | 15:36

  2. Re: Wo ist jetzt der Aufreger?

    kayozz | 15:36

  3. Die Hi-Fi-Branche??

    DrScythe | 15:35

  4. Re: Und jetzt brauchen wir noch einen...

    plutoniumsulfat | 15:34

  5. Re: Warum reicht die App nicht?

    velo | 15:33


  1. 15:20

  2. 15:08

  3. 14:45

  4. 14:26

  5. 14:10

  6. 13:00

  7. 12:46

  8. 12:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel