Abo
  • Services:
Anzeige
Jolla will Sailfish OS - hier auf Jollas kommendem Tablet - künftig in einem separaten Unternehmen weiterentwickeln und vermarkten.
Jolla will Sailfish OS - hier auf Jollas kommendem Tablet - künftig in einem separaten Unternehmen weiterentwickeln und vermarkten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sailfish-OS-Lizenzierung: Jolla spaltet sich auf

Jolla will Sailfish OS - hier auf Jollas kommendem Tablet - künftig in einem separaten Unternehmen weiterentwickeln und vermarkten.
Jolla will Sailfish OS - hier auf Jollas kommendem Tablet - künftig in einem separaten Unternehmen weiterentwickeln und vermarkten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Jolla wird künftig in zwei getrennten Unternehmen arbeiten. Die bisherige Firma wird sich nur noch um das Lizenzgeschäft von Sailfish OS kümmern, während ein noch zu gründendes zweites Unternehmen die Gerätesparte übernimmt.

Anzeige

Das finnische Unternehmen Jolla spaltet sich auf: Künftig wird es zwei separate Einzelunternehmen geben, die sich jeweils um die Geräteherstellung und um die Programmierung und Lizenzierung von Sailfish OS kümmern sollen. Sailfish OS ist das von den ehemaligen Nokia-Mitarbeitern entwickelte mobile Betriebssystem, das auf Meego basiert.

Laut Jolla gibt es mittlerweile ein starkes Interesse an Sailfish OS, sowohl seitens sicherheitsbewusster Verbraucher als auch von Unternehmen. Denkbar ist, dass die Lizenzierungsanfragen mittlerweile derartig zahlreich sind, dass die logistische Trennung des Unternehmens nötig wurde.

Interesse aus Russland und Indien

Laut Jolla gibt es insbesondere in Russland und Indien Interesse an Sailfish OS. Auf dem Mobile World Congress Shangai (15. bis 17. Juli 2015) will Jolla sich bereits mit dem Fokus auf Sailfish OS und dessen Lizenzierung präsentieren.

Das zweite Unternehmen, das sich künftig um die Gerätesparte kümmern soll, soll nach dem Sommer 2015 gegründet werden. Der bisherige Vorsitzende des Aufsichtsrates von Jolla, Antti Saarnio, wird Leiter des neuen Software-Unternehmens, der bisherige CEO Tomi Pienimäki hat eine neue Position außerhalb des Unternehmens bekommen - welche das genau ist, sagt Jolla nicht. Wer später die Gerätesparte führen soll, ist bisher noch unbekannt.

Die Auslieferung des über Crowdfunding finanzierten ersten Jolla-Tablets soll von der Umstrukturierung nicht beeinflusst werden. Das Tablet soll weiterhin Ende Juli 2015 ausgeliefert werden, auch wenn es jüngst Probleme mit den bisherigen Display-Einheiten gegeben habe.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 08. Jul 2015

Tizen ist Opensource.

Schnarchnase 08. Jul 2015

Android kommt für mich nicht in Frage, darum lebe ich aktuell mit einem Kompromiss. Das...

bstea 07. Jul 2015

Hoffentlich gehts denen dann nicht wie Palm.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vossloh Locomotives GmbH, Kiel
  2. über Hays, Frankfurt
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. Broetje-Automation, Rastede


Anzeige
Top-Angebote
  1. 368,99€
  2. 680,54€
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Medion Erazer X7843 17.3"-Gaming-Notebook mit i7-6820HK...

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  2. Nach Begnadigung Mannings Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Re: 1. Juli 2017

    IchBIN | 01:07

  2. hat jetzt mittlerweile jedes aktuelle Handy einen...

    Poison Nuke | 00:42

  3. Re: Ist das Hosten von Pornos bei Google verboten?

    gaym0r | 00:32

  4. Re: Update-Status in Deutschland?!

    lucky_luke81 | 00:27

  5. Re: Gebrauchte Geräte?

    GenXRoad | 00:26


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel