Saga of Heroes: Vanguard wird Mitte August 2012 Free-to-Play
Vanguard - Saga of Heroes (Bild: Sony Online Entertainment)

Saga of Heroes Vanguard wird Mitte August 2012 Free-to-Play

Eine Zeitlang galt Vanguard als der MMORPG-Hoffnungsträger schlechthin - unter anderem, weil einige ehemalige Everquest-Entwickler daran mitgearbeitet haben. Mitte August 2012 will sich das Spiel in die Riege der kostenlosen Rollenspiele einreihen.

Anzeige

Das Online-Rollenspiel Vanguard - Saga of Heroes wird am 14. August 2012 Free-to-Play. Das hat der Betreiber Sony Online Entertainment (SOE) über die offizielle Webseite des MMORPGs bekanntgegeben. Mit der Umstellung gibt es eine Reihe von Änderungen. In erster Linie gibt es einen Marktplatz, in dem Spieler Ingame-Gegenstände gegen Geld kaufen können. Aber auch die Startgebiete hat das Entwicklerstudio neu gestaltet, und die Klassenbegrenzungen aufgehoben - was bedeutet, dass jedes Volk vollen Zugriff auf alle Klassen hat.

Das in einem Fantasyszenario angesiedelte Vanguard: Saga of Heros war 2007 mit großen Hoffnungen gestartet - unter anderem, weil sein Entwicklerstudio Sigil Games von Brad McQuaid und Jeff Butler gegründet wurde, die zu ihrer Zeit bei SOE maßgeblich an der Entwicklung des Online-Spiels Everquest beteiligt waren. Die hohen Erwartungen konnte Vanguard nicht erfüllen, die anfänglich hohe Zahl der Server wurde mittlerweile auf einen für die USA und einen für Europa reduziert. SOE hat bereits im März 2012 angekündigt, dass das Spiel auf das Free-to-Play-Modell umgestellt werden soll.


Nolan ra Sinjaria 07. Aug 2012

tja bin mal gespannt, ob die die ursprünglich geplanten Item-Beschränkungen doch noch...

Zingel 07. Aug 2012

Na vielleicht weil die Entwickler auch nicht für Lau arbeiten? Free2Play ist eine tolle...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  2. SAP CRM Berater (m/w)
    SPIRIT/21, Braunschweig
  3. Softwareentwickler / -innen .NET
    Dataport, Hamburg
  4. Softwarearchitekt (m/w) - Portale und Internetanwendungen
    Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Digitale Geldbörse in iPhone 6 macht offenbar Fortschritte

  2. Auslandsspionage

    Bundesrechnungshof fordert Geheimdienstreform

  3. Videostreaming

    Netflix plant eigene Fernsehserien in Deutschland

  4. Cloud-Durchsuchung

    Microsoft will trotz Gerichtsbeschluss keine Daten hergeben

  5. Demo gegen Überwachung

    "Wo bleiben die deutschen Whistleblower?"

  6. Deutsche Grammophon

    Klassik streamen mit bis zu 320 Kbps

  7. Alibaba

    Milliardenschwerer Börsengang wohl Mitte September

  8. Test Infamous First Light

    Neonbunter Actionspaß

  9. Nach Wurstfirmeninsolvenz

    Redtube-Abmahn-Anwalt verliert Zulassung

  10. Gat out of Hell

    Saints Row und die Froschplage in der Hölle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

IPv6: Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holprige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Containerverwaltung Docker 1.2 erlaubt Regelung von Containerneustarts
  2. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

    •  / 
    Zum Artikel