Abo
  • Services:
Anzeige
Sabpab wurde für gezielte Angriffe auf Mac-Nutzer entwickelt.
Sabpab wurde für gezielte Angriffe auf Mac-Nutzer entwickelt. (Bild: Kaspersky Lab)

Sabpab: Mac-Schadsoftware nutzt Sicherheitslücken in Java und Word

Sabpab wurde für gezielte Angriffe auf Mac-Nutzer entwickelt.
Sabpab wurde für gezielte Angriffe auf Mac-Nutzer entwickelt. (Bild: Kaspersky Lab)

Eine neue Mac-Schadsoftware nutzt eine bekannte Java- und auch eine ziemlich alte Word-Sicherheitslücke aus. Dennoch ist Sabpab mit seinen gezielten Angriffen sehr erfolgreich.

Eine Backdoor mit dem Namen Sabpab wird derzeit genutzt, um Mac-Nutzer anzugreifen. Über gezielte Angriffe berichten unter anderem Intego und Kaspersky Lab. Durch eine Sicherheitslücke in Java oder Word wird Schadcode im Kontext eines Nutzers ausgeführt. Es gibt Hinweise darauf, dass Sabpab als Teil eines größeren Angriffs mit dem Namen Luckycat genutzt wird (PDF-Report). Dieser auch APT-Kampagne genannte Angriff zielt auf Militär und Forschungseinrichtungen in Japan und Indien sowie Tibet-Aktivisten.

Anzeige

Das Besondere an der Schadsoftware: Offenbar wurde Angriffscode einer älteren Software verwendet. Sabpab nutzt Code der älteren Schadsoftware Tibet.c. Zudem sind beide verwendeten Sicherheitslücken ziemlich alt.

Die Java-Schwachstelle CVE-2012-0507 hat sich zuletzt der Flashback-Trojaner zunutze gemacht. Sie ist über zwei Monate alt, wenngleich sie Apple über einen Monat lang ignorierte. Die Word-Sicherheitslücke ist sogar mehrere Jahre alt und funktioniert mit Office 2011 grundsätzlich nicht. Nur Nutzer von Office 2008 und 2004 sind betroffen, sofern sie es in den letzten Jahren versäumt haben, sich um Sicherheitsupdates gekümmert zu haben.

Microsoft hat die Sicherheitslücke bereits im Juni 2009 beseitigt. Angriffe laufen ins Leere, sofern der Mac-Nutzer einen aktuellen Softwarestand hat.

Es gibt noch immer nur sehr wenig Schadsoftware, die auf einem Mac funktioniert. Sabpab oder der sehr erfolgreiche Flashback-Trojaner sind Ausnahmen. Dennoch: Anwender, die bisher dachten, sie seien auf der Mac-Plattform per se sicher, sollten sich von diesem Gedanken verabschieden. Das zeitnahe Einspielen von Sicherheitsupdates ist nun auch auf Macs und bei Drittherstellersoftware notwendig. Zudem empfiehlt es sich, ein eingeschränktes Nutzerkonto zu verwenden, um die Angriffsfläche zu reduzieren.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 17. Apr 2012

Google fälscht den Aktienkurs von Apple, frag MacMark. ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Media-Saturn Electronic Online Services GmbH, München
  3. b.i.t.s. GmbH über Schörghuber Stiftung & Co. Holding KG, München
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Bitdefender
  2. Tipps für IT-Engagement in Fernost
  3. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Umsatzhalbierung

    Gopro macht 47 Prozent Minus

  2. Bankkonto entfernt

    Paypal hat Probleme mit Lastschriftzahlungen

  3. Apple

    Eine Milliarde iPhones verkauft

  4. Polaris-Grafikkarten

    AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor

  5. Windows 10 Anniversary Update

    Cortana wird zur alleinigen Suchfunktion

  6. Quartalsbericht

    Amazon schwimmt im Geld

  7. Software

    Oracle kauft Netsuite für 9,3 Milliarden US-Dollar

  8. Innovation Train

    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

  9. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  10. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Axon 7 vs Oneplus Three im Test: 7 ist besser als 1+3
Axon 7 vs Oneplus Three im Test
7 ist besser als 1+3
  1. Axon 7 im Hands on Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  2. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Hardware und Software Facebook legt 360-Grad-Kamera offen
  2. Olympische Spiele Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Re: Mit anderen Worten...

    DAUVersteher | 07:55

  2. Re: Tja, ich hab immer noch keine Verwendung für...

    Belgarion2001 | 07:54

  3. Re: Wer würde 1,56 $ (1,40¤) pro Monat zahlen für...

    DY | 07:54

  4. Re: Bücherverbrennung

    david_rieger | 07:52

  5. Re: Abgesoffen vs. überstrahlt

    david_rieger | 07:48


  1. 07:39

  2. 07:27

  3. 07:10

  4. 06:00

  5. 23:26

  6. 22:58

  7. 22:43

  8. 18:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel