Anzeige
Sèbastien Loeb Rally Evo
Sèbastien Loeb Rally Evo (Bild: Milestone)

Sèbastien Loeb Rally Evo im Test: Mit dem Weltmeister über Stock und Stein

Sèbastien Loeb Rally Evo
Sèbastien Loeb Rally Evo (Bild: Milestone)

Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung des herausragenden Dirt Rally schickt Milestone Games eine neue Offroad-Raserei ins Rennen: Sèbastien Loeb Rally Evo will mit der Menge an Strecken und Fahrzeugen punkten - verlangt dem Fahrer auf der Piste aber einiges ab.

Der Franzose Sèbastien Loeb ist Anhängern des Rallyesports natürlich ein Begriff: Loeb wurde unter anderem von 2004 bis 2012 neun Mal in Folge Weltmeister. Das Rennspiel Sèbastien Loeb Rally Evo nutzt aber nicht nur den Namen des Fahrers, sondern auch seine Karriere. So besteht ein schön präsentierter Teil des Titels daraus, die größten Rennen seiner erfolgreichen Laufbahn nachzufahren. Hinzu kommen ein Karrieremodus, Einzelherausforderungen und eine Handvoll Onlineoptionen.

Anzeige

Auch sonst kann der Titel beim Umfang einiges bieten: Diverse bekannte Rallyestrecken unter anderem in Schweden, Mexiko und Italien, dazu Rallye-Cross-Herausforderungen und über 50 verschiedene Fahrzeuge unterschiedlicher Jahrgänge von 20 Herstellern sorgen für viel Abwechslung.

Ähnlich wie Dirt Rally (zum Test) setzt auch Sèbastien Loeb Rally Evo eher auf Simulation als auf Arcade. Den Wagen auf der Strecke zu halten, ist selbst bei eingeschalteten Fahrhilfen alles andere als einfach, ein unkompliziertes Rennen zwischendurch ist zumindest für Einsteiger kaum möglich. Allerdings patzt der Titel beim Fahrgefühl - nur weil das Handling kompliziert ist, fühlt es sich nicht realistisch an. Wo Dirt Rally dem Spieler das Gefühl gibt, mit jeder Runde die Eigenschaften der Rennwagen besser zu verstehen, fühlt sich Sèbastien Loeb Rally Evo oft schwammig und beliebig an.

Auch optisch patzt der Titel: Der Detailgrad ist niedrig, trotzdem trüben Performanceprobleme das Erlebnis. Immer wieder kommt es zu Rucklern, das Geschwindigkeitsgefühl lässt zu wünschen übrig. Hinzu kommen Objekte, die wie aus dem Nichts aufploppen - auch das kann Dirt Rally deutlich besser.

Sèbastien Loeb Rally Evo ist für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One verfügbar und kostet etwa 35 Euro (PC) beziehungsweise 55 Euro (Konsolen). Das Spiel ist von der USK ohne Alterseinschränkung freigegeben.

Fazit

Sèbastien Loeb Rally Evo ist kein richtig schlechtes Spiel. Es hat nur ein riesiges Problem: die erst wenige Wochen zurückliegende Veröffentlichung von Dirt Rally. Der aktuelle Referenztitel ist dem Milestone-Spiel in jeder Hinsicht überlegen. Der wiederum ist auf Grund der komplizierten Bedienung auch für Arcade-Spieler keine echte Option. Da wird es schwer, gute Gründe für den Kauf zu finden.


eye home zur Startseite
caddy77 04. Feb 2016

Fahrersicht. Warum?

Bill Carson 03. Feb 2016

und nun hier den Artikel und einen weiteren Test gelesen. Also heute Abend wieder...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Software-Entwickler (m/w) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  3. IT Subject Matter Expert (SME) (m/w) Contract Management System for the strategic project GET ONE
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  2. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  3. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  4. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  5. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  6. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  7. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  8. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  9. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  10. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

  1. Re: neue Bevormundung... na klasse

    DrWatson | 13:44

  2. Re: Festnetz Leitung einfach sparen

    Jesper | 13:44

  3. Re: Passwortdelay

    robinx999 | 13:42

  4. Re: lowcarb funktioniert auch .. (ganz ohne Sport)

    OhYeah | 13:39

  5. Pa$$w0rd

    jayjay | 13:38


  1. 13:47

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:51

  5. 11:22

  6. 11:09

  7. 09:01

  8. 17:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel