Abo
  • Services:
Anzeige
Das kreisrunde "Smart"-Phone Runcible
Das kreisrunde "Smart"-Phone Runcible (Bild: Monohm)

Runcible: Das Smartphone, das sich doof stellt

Das runde Smartphone Runcible soll den Nutzer weg von der Hektik des vernetzten Lebens bringen: Es soll weder piepen noch blinken noch klingeln, falls nötig aber dieselbe Konnektivität wie ein herkömmliches Smartphone bieten.

Anzeige

Mit Runcible will das US-Unternehmen Monohm ein Smartphone mit ungewöhnlichem Nutzungsansatz auf den Markt bringen. Anders als herkömmliche Smartphones soll das Gerät zwar eine volle Funktionalität bieten, den Nutzer jedoch weitgehend in Ruhe lassen. Runcible ist kreisrund, so groß wie eine Handfläche und hat ein Gehäuse aus Holz. Damit soll es an Dinge wie einen Kompass oder eine Taschenuhr erinnern.

  • Das kreisrunde Runcible von Monohm (Bild: Monohm)
  • Das kreisrunde Runcible von Monohm (Bild: Monohm)
Das kreisrunde Runcible von Monohm (Bild: Monohm)

Runcible soll bei eingehenden Anrufen oder Nachrichten weder klingeln noch piepen noch aufleuchten. Stattdessen soll dem Nutzer selbst überlassen werden, wann er das Gerät zur Kommunikation benutzt. Laut Monohm soll es dabei alle gewohnten Funktionen eines normalen Smartphones unterstützen, und beispielsweise über LTE, WLAN und Bluetooth kommunizieren können.

Runcible kommt mit Firefox OS

Als Betriebssystem hat Monohm Firefox OS gewählt. Das Display des Runcible ist wie das Gerät selbst kreisrund, zur Auflösung gibt der Hersteller noch keine Informationen preis. Auch die restliche technische Ausstattung ist bisher noch unbekannt. Auf der Holzrückseite ist eine Kamera eingebaut.

Das Konzept findet offenbar bereits Interesse bei möglichen Vertriebspartnern: Der japanische Provider KDDI hat in Monohm investiert, es ist also nicht unwahrscheinlich, dass das Gerät in Japan auf den Markt kommt. Wer an Runcible interessiert ist, kann sich über die Homepage von Monohm über den Vorverkaufsstatus informieren lassen.

Alternative: Eigenes Smartphone ausschalten

So interessant das Konzept ist, ist fraglich, ob ein Gerät wie das Runcible wirklich nötig ist, wenn man als Smartphone-Nutzer seine Ruhe haben will. Nutzer, die ein herkömmliches Smartphone verwenden und nicht gestört werden wollen, könnten dieses auch einfach in den Flugmodus stellen - oder ausschalten.


eye home zur Startseite
Eheran 08. Mär 2015

Welche Parameter sollen das denn sein? Holz kann modernen Kunststoffen nicht das Wasser...

m9898 06. Mär 2015

Das Argumentieren aber gespart? Nur weil es bisher keine runden Mobiltelefone gab, heißt...

__destruct() 06. Mär 2015

Seit Lollipop kann man sich der Notification-LED sogar ohne Root und ohne das Umdrehen...

m9898 05. Mär 2015

Wenn ich den überhaupt lese, was ich nicht tue. Ich verwende mein Smartphone nicht...

Djinto 05. Mär 2015

Auch wenn ich die Idee vom "stillen" Smartfone abstrus finde, so gefällt mir das Gerät...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. LEGIAL AG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. SmartRay GmbH, Wolfratshausen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Verkaufsarguement?

    violator | 19:00

  2. Re: Russland der Feind?

    slead | 18:59

  3. Re: Mmmmh, 30 FPS

    surpriseurdead | 18:56

  4. Jetzt fragt man sich warum die Uhren der...

    schily | 18:55

  5. Re: Ekelhafte Firma

    slead | 18:55


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel