Anzeige
Besucher der Gamescom 2012
Besucher der Gamescom 2012 (Bild: Ina Fassbender/Reuters)

Rückschau High-End-Engine und Onlinespiele

Epic Games hat seine Unreal Engine 4 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert, Oculus Rift die Zukunft der Head Mounted Displays gezeigt. Auch an neuen Spielen gab es auf der Kölner Messe keinen Mangel - nur die ganz große Knüllerankündigung fehlte.

Anzeige

Die Veranstaltung, die langfristig vielleicht die wichtigste in der Kölner Veranstaltungswoche mit GDC Europe 2012 und Gamescom 2012 sein wird, fand am Dienstag um 14:30 Uhr im Offenbachsaal auf dem Messegelände statt: Dort hat Epic Games erstmals öffentlich seine Unreal Engine 4 vorgestellt. Also die Engine, die in den nächsten Jahren sehr wahrscheinlich das Grundgerüst für einen Teil der Computerspiele auf allen denkbaren Plattformen sein wird - von Smartphone über die Next-Generation-Konsole bis zum High-End-PC.

Epic Games hat in seiner Präsentation nicht nur die spektakulären Grafikeffekte - insbesondere Partikeleffekte - vorgestellt. Mindestens ebenso wichtig war es, dem Publikum - ebenfalls Entwickler und damit auch potenzielle Lizenznehmer - die neuen Tools zu demonstrieren. Die Botschaft von Epic: Mit dem neuen Editor namens Slate, dem Objekteditor Kismet und den weiteren Werkzeugen lassen sich die Arbeitsabläufe optimieren. Damit lassen sich die von vielen Branchenteilnehmern erwarteten Kostensteigerungen, die vor allem Folge der neuen Möglichkeiten der Xbox-360- und Playstation-3-Nachfolger sein dürften, zumindest etwas im Rahmen halten.

Griff in die Tasche

Auch bei Unity Technologies, dem Hersteller der Unity-3D-Engine, ging es um die Verbesserung der Workflows. In einer sehr technischen Präsentation demonstrierte ein Firmenvertreter rund eine Stunde lang, wie sich mit der nächsten Version Unity 4 insbesondere Animationen mit einem neuen Werkzeug namens Mecanim schneller und schöner umsetzen lassen.

Neben den kommenden Engine-Versionen war ein weiterer Schwerpunkt der GDC Europe 2012 das Thema Online-, Browser-, Social- und Free-to-Play-Games. Auffällig war, dass sich deutsche Hersteller wie Bigpoint stärker im Hintergrund hielten und dafür Entwickler und Publisher aus Asien über ihre Erfahrungen berichtet haben. So mancher Spieler dürfte allerdings hoffen, dass deutsche Entwickler nicht allzu viel aus den Vorträgen gelernt haben - denn in einigen von ihnen ging es nur darum, wie man dem Kunden in kürzester Zeit möglichst viel Geld aus der Tasche zieht.

Spiele, Spiele, Spiele 

eye home zur Startseite
Muttis_Liebling 21. Aug 2012

ja zum Glück produziert Red Band noch Saure Zungen

NochEinLeser 21. Aug 2012

Nachträglich ist mir aufgefallen, dass "gerüchteweise kolportierten" auch bedeuten...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse SAP-Berater / -Applikationsbetreuer (m/w) mit Schwerpunkt HCM
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  2. IT Engineer (m/w) for SAP-Basis
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  3. Senior Designer (m/w)
    Klickrent GmbH, Berlin
  4. Mobile Developer (m/w) in Core Business Platforms oneMobile
    Allianz Managed Operations & Services SE, München

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Beta von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 veröffentlicht

  2. Regulierbare Farbtemperatur

    Philips Hue White Ambiance jetzt im Handel

  3. Spotify Family

    Musikstreamingdienst wird günstiger

  4. RLV-TD

    Indien testet wiederverwendbare Raumfähre

  5. Hewlett Packard Enterprise

    "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"

  6. Revive

    Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus

  7. PGP-Unterstützung

    Neuer Roundcube-Webmailer veröffentlicht

  8. Google

    Safe-Browsing-API soll schneller und mobiler werden

  9. Hack von Rüstungskonzern

    Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen

  10. Mehr Breitband für mich

    Telekom-FTTH-für-Selbstbauer doch für Firmen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  2. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad
  3. Niederschläge Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen einen Berg

  1. Re: sowas kommt von sowas

    zork0815 | 07:39

  2. Re: Grausam

    somedudeatwork | 07:37

  3. Re: 30 Minuten? Ich fang an zu sabbern!

    Kleine Schildkröte | 07:37

  4. Re: Warum eigentlich erst jetzt?

    Kleine Schildkröte | 07:30

  5. Re: schönes Gerät, aber der GPD Win kommt auch...

    MatroxVS3dfx | 07:28


  1. 07:51

  2. 07:39

  3. 07:20

  4. 19:04

  5. 19:00

  6. 18:59

  7. 18:09

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel