Anzeige
Ryan Falor steuert den Trekker mit seinem Android-Gerät.
Ryan Falor steuert den Trekker mit seinem Android-Gerät. (Bild: Google)

Rucksackfotografie Google durchwandert den Grand Canyon für Street View

Ein kleines Team von Wanderern ist im Auftrag von Google im Grand Canyon unterwegs. Auf dem Rücken tragen sie einen schweren Rucksack mit einer Kamerakuppel, die ununterbrochen Aufnahmen macht. Das Bildmaterial ist für Street View bestimmt.

Anzeige

Die etwa 450 Kilometer lange Schlucht im Norden des US-Bundesstaates Arizona kann mangels Durchgangsstraßen mit Googles Street-View-Autos nicht erfasst werden. Deshalb sind Wanderer im Grand Canyon unterwegs, die Googles Trekker auf dem Rücken tragen.

Dieser Rucksack wiegt 15 kg und beherbergt in einer Plattform mehrere Kameras sowie die Stromversorgung und Rechentechnik. Die Kameraplattform befindet sich auf einem Ausleger, damit der Kopf des Wanderers nicht im Wege ist. Den Trekker stellte Google Mitte 2012 der Öffentlichkeit vor und kündigte schon damals Aufnahmen im Grand Canyon an.

Kameraplattform über den Köpfen der Wanderer

Die aus den Einzelbildern entstehenden Rundumaufnahmen sollen in Google Street View veröffentlicht werden. Gesteuert wird der Trekker, der kontinuierlich Aufnahmen der Umgebung macht, über ein Android-Handy. Den Aufnahmen von der Wanderung nach hat Google mindestens drei Personen mit dem Kamerarucksack ausgerüstet und vertraut nicht etwa darauf, dass ein einzelner Wanderer ausreichend gutes Bildmaterial mitbringt.

  • Die Wandergruppe auf dem Bright Angel Trail am südlichen Rand des Grand Canyon (Bild: Google)
  • Ryan Falor steuert  den Trekker mit seinem Android-Gerät. (Bild: Google)
  • Operationsleiter Steve Silverman (l.) und Produktmanager Ryan Falor (r.) auf dem Bright Angel Trail am südlichen Rand des Grand Canyon (Bild: Google)
Die Wandergruppe auf dem Bright Angel Trail am südlichen Rand des Grand Canyon (Bild: Google)

In dieser Woche werden Teile des Südrands (South Rim) am Nationalpark mitsamt der Aussichtspunkte Bright Angel Trail und South Kaibab Trail erreicht. Wann die Aufnahmen genau veröffentlicht werden und welche Bereiche des ausgedehnten Gebietes noch abgelaufen und fotografiert werden sollen, teilte Google nicht mit.

Der Grand Canyon, der auf der Liste des Unesco-Weltnaturerbes steht und einen 4.900 Quadratkilometer großen Nationalpark umfasst, wird jedes Jahr von rund fünf Millionen Menschen besucht.


eye home zur Startseite
__destruct() 28. Okt 2012

Mit whoami ließe sich da noch viel besseres / viel Besseres machen.

hubie 25. Okt 2012

Versteht mich nicht falsch, ich bin niemand der den Fortschritt aufhalten möchte, jedoch...

thorben 25. Okt 2012

also meine bw stiefel haben mir etliche hundert km treue dienste geleistet ohne eine...

Nomis est 25. Okt 2012

hätten doch schon zwei gereicht :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Information Security Lead (m/w)
    TUI Business Services GmbH, Hannover oder Crawley (England)
  2. Consultant (m/w) Business Intelligence (Reporting)
    T-Systems on site services GmbH, Nürnberg
  3. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: World of Warcraft: Legion (Add-On) - Collector's Edition
    79,99€
  2. VORBESTELLBAR: DEUS EX: MANKIND DIVIDED - Collector's Edition (PC/PS4/Xbox One)
    119,00€/129,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. TIPP: Ubisoft Blockbuster Sale
    (u. a. The Division 29,97€, Far Cry Primal 29,97€, Anno 2205 24,97€, Assassin's Creed...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Chef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Definiere "Aufstieg"

    SchreibenderLeser | 06:47

  2. Re: Und das hat...was genau...mit "Internet" zu tun?

    Ovaron | 06:42

  3. Re: Smalltalk hat in einer Fachberatung nichts zu...

    Peter Brülls | 06:42

  4. Re: Früher ist man mit dem rechten Fuß vom...

    mic1982 | 06:41

  5. Re: Stimme Hakkens 100% zu!

    Peter Brülls | 06:39


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel