RTL und ProSiebenSat.1: Kabel Deutschlands SD-Grundverschlüsselung endet morgen
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

RTL und ProSiebenSat.1 Kabel Deutschlands SD-Grundverschlüsselung endet morgen

Zum Ende der SD-Grundverschlüsselung bietet Kabel Deutschland ein HD-Paket für 3,90 Euro im Monat an. Dazu gehören 16 Sender in HD-Qualität.

Anzeige

Kabel Deutschland gibt ab dem 3. April 2013 die Grundverschlüsselung für das Standardformat (SD) auf. Das gab der Kabelnetzbetreiber am 2. April 2013 bekannt. Die freien SD-Programme sind ab morgen RTL, RTL II, Super RTL, Vox, RTL Nitro, N-TV, ProSieben, Sat.1, Kabel Eins sowie Sport 1. Wann Tele 5 folgen wird, ist noch unklar.

"'Kabel Digital HD' ist ein HD-Paket für 3,90 Euro", sagte Unternehmenssprecher Maurice Böhler Golem.de zu dem neuen Tarif. "Die SD-Programme der beiden Sendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL sind ohnehin unverschlüsselt, also ohne Smartcard, zu empfangen. Dafür ist das Paket 'Kabel Digital HD' nicht mehr notwendig."

Für das neue Angebot "Kabel Digital HD" berechnet Kabel Deutschland monatlich 3,90 Euro. Bisher kostete das einfachste Abo 2,90 Euro pro Monat.

Das neue Paket umfasst neben dem digitalen Empfang der Free-TV-Sender im Standardformat auch bis zu 13 private HD-Sender (RTL HD, RTL II HD, RTL Nitro HD, Super RTL HD, Vox HD, ProSieben HD, Sat.1 HD, Kabel Eins HD, Sixx HD, Sport 1 HD, Servus TV HD, HSE24 HD und QVC HD). Dazu kommen die frei empfangbaren HD-Programme Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD. Bisher enthielt das Einstiegspaket "Kabel Digital" nur die digitalen Free-TV-Sender im SD-Format.

Das Bundeskartellamt hatte Strafen in Höhe von 55 Millionen Euro gegen die beiden TV-Sendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL verhängt, weil diese bei der Grundverschlüsselung "wettbewerbswidrige Absprachen getroffen" hätten. Die Sender mussten sich verpflichten, ihre wesentlichen Programme in SD-Qualität für einen Zeitraum von zehn Jahren unverschlüsselt über Kabel, Satellit und IPTV anzubieten. Nicht eingeschlossen ist die Verschlüsselung von HD-Programmen.


derKlaus 05. Apr 2013

Genau daruf wollte ich ja hinaus: Früher war das alles in der Hand vond er Bundespost...

KillerJiller 04. Apr 2013

15¤ ist schon knackig, wenn man bedenkt, dass es hier um einen Jahresumsatz von knapp 35...

KillerJiller 04. Apr 2013

Bei TC ist die ganze Situation etwas komplizierter, da KabelKiosk kein Kabelnetzbetreiber...

0xDEADC0DE 04. Apr 2013

Ja, das Problem kenne ich. Wir haben Entertain (wegen PayTV wie AXN und TNT) und müssen...

RcRaCk2k 03. Apr 2013

Der Sundtek USB-DVB-C-Stick hat soviel ich weis eine Unterstützung für die Fritz!Box. Von...

Kommentieren



Anzeige

  1. Product Owner (m/w)
    TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim
  3. Webentwickler (m/w) IT
    Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  4. Architect Cloud Platform / IaaS (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: 3 Blu-rays für 12 EUR
    (u. a. Der große Crash - Margin Call, Hostage - Entführt u. Metro - Im Netz des Todes)
  2. TIPP: Fast & Furious 1-6 [Blu-ray]
    26,99€
  3. TIPP: Filmreife Osterangebote bei Amazon
    (u. a. Avatar 3D + Titanic 3D 19,97€, Rocky 1-6 22,97€ Blu-ray, Stirb langsam 1-5 Blu-ray 24...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  3. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  4. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  5. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  6. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  7. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  8. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip

  9. Volker Kauder

    Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert

  10. Wearable

    Smartwatch Olio soll vor Benachrichtigungsflut schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Re: Die "Haben ja nichts zu verbergen" Fraktion

    Wallbreaker | 02:38

  2. Re: Alter hut

    Pete Sabacker | 01:59

  3. Re: Anfällige Mechanik

    Pete Sabacker | 01:34

  4. Re: Geht WPS endlich?

    oSu. | 01:24

  5. Re: Ich habe keinen Bedarf für ein Elektroauto

    Gwfr3ak | 01:03


  1. 17:09

  2. 15:52

  3. 15:22

  4. 14:24

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:44

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel