RTL und ProSiebenSat.1: Kabel Deutschlands SD-Grundverschlüsselung endet morgen
(Bild: Andreas Donath/Golem.de)

RTL und ProSiebenSat.1 Kabel Deutschlands SD-Grundverschlüsselung endet morgen

Zum Ende der SD-Grundverschlüsselung bietet Kabel Deutschland ein HD-Paket für 3,90 Euro im Monat an. Dazu gehören 16 Sender in HD-Qualität.

Anzeige

Kabel Deutschland gibt ab dem 3. April 2013 die Grundverschlüsselung für das Standardformat (SD) auf. Das gab der Kabelnetzbetreiber am 2. April 2013 bekannt. Die freien SD-Programme sind ab morgen RTL, RTL II, Super RTL, Vox, RTL Nitro, N-TV, ProSieben, Sat.1, Kabel Eins sowie Sport 1. Wann Tele 5 folgen wird, ist noch unklar.

"'Kabel Digital HD' ist ein HD-Paket für 3,90 Euro", sagte Unternehmenssprecher Maurice Böhler Golem.de zu dem neuen Tarif. "Die SD-Programme der beiden Sendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL sind ohnehin unverschlüsselt, also ohne Smartcard, zu empfangen. Dafür ist das Paket 'Kabel Digital HD' nicht mehr notwendig."

Für das neue Angebot "Kabel Digital HD" berechnet Kabel Deutschland monatlich 3,90 Euro. Bisher kostete das einfachste Abo 2,90 Euro pro Monat.

Das neue Paket umfasst neben dem digitalen Empfang der Free-TV-Sender im Standardformat auch bis zu 13 private HD-Sender (RTL HD, RTL II HD, RTL Nitro HD, Super RTL HD, Vox HD, ProSieben HD, Sat.1 HD, Kabel Eins HD, Sixx HD, Sport 1 HD, Servus TV HD, HSE24 HD und QVC HD). Dazu kommen die frei empfangbaren HD-Programme Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD. Bisher enthielt das Einstiegspaket "Kabel Digital" nur die digitalen Free-TV-Sender im SD-Format.

Das Bundeskartellamt hatte Strafen in Höhe von 55 Millionen Euro gegen die beiden TV-Sendergruppen ProSiebenSat.1 und RTL verhängt, weil diese bei der Grundverschlüsselung "wettbewerbswidrige Absprachen getroffen" hätten. Die Sender mussten sich verpflichten, ihre wesentlichen Programme in SD-Qualität für einen Zeitraum von zehn Jahren unverschlüsselt über Kabel, Satellit und IPTV anzubieten. Nicht eingeschlossen ist die Verschlüsselung von HD-Programmen.


derKlaus 05. Apr 2013

Genau daruf wollte ich ja hinaus: Früher war das alles in der Hand vond er Bundespost...

KillerJiller 04. Apr 2013

15¤ ist schon knackig, wenn man bedenkt, dass es hier um einen Jahresumsatz von knapp 35...

KillerJiller 04. Apr 2013

Bei TC ist die ganze Situation etwas komplizierter, da KabelKiosk kein Kabelnetzbetreiber...

0xDEADC0DE 04. Apr 2013

Ja, das Problem kenne ich. Wir haben Entertain (wegen PayTV wie AXN und TNT) und müssen...

RcRaCk2k 03. Apr 2013

Der Sundtek USB-DVB-C-Stick hat soviel ich weis eine Unterstützung für die Fritz!Box. Von...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter / innen für den IT-Bereich
    Landeshauptstadt München, München
  2. Web Designer (m/w)
    PRODINGER|GFB Tourismusmarketing, München
  3. (Senior-)Berater (m/w) SAP CRM
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  4. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Watchever und Dropbox

    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

  2. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  3. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  4. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  5. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  6. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  7. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  8. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  9. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  10. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

    •  / 
    Zum Artikel