Abo
  • Services:
Anzeige
Feedly Pro kostet 5 US-Dollar im Monat.
Feedly Pro kostet 5 US-Dollar im Monat. (Bild: Feedly / Screenshot: Golem.de)

RSS-Reader Feedly startet kostenpflichtige Zugänge für alle

Feedly Pro heißen die neuen kostenpflichtigen Zugänge für den RSS-Reader, die nun allgemein verfügbar sind. Pro-Kunden erhalten einige Komfortfunktionen innerhalb des RSS-Readers. Nach der Einstellung von Google Reader gehört Feedly zu den beliebtesten Alternativen.

Anzeige

Anfang August 2013 hatte Feedly die baldige Verfügbarkeit der Pro-Zugänge bekanntgegeben, nun sind sie für alle verfügbar. Der Pro-Zugang kostet monatlich 5 US-Dollar. Wer sich für ein Jahresabo entscheidet, erhält dieses zum Vorzugspreis von 45 US-Dollar. Als Feedly Pro Anfang des Monats angekündigt wurde, gab es den kostenpflichtigen Dienst auch für einmalig 99 US-Dollar als Abo ohne Laufzeitbeschränkung. Diese Abos waren auf 5.000 Nutzer beschränkt und innerhalb kurzer Zeit verkauft.

Nutzer von Feedly Pro erhalten derzeit drei Spezialfunktionen und generell einen Premium-Support. Pro-Nutzern steht ansonsten eine Artikelsuche, eine Evernote- und verbesserte Pocket-Integration zur Verfügung. Der Anbieter verspricht, den Pro-Nutzern immer wieder neue Sonderfunktionen zur Verfügung zu stellen. Zunächst gab es den Feedly-Zugriff per https nur für Pro-Kunden, nun steht die Funktion allen Feedly-Anwendern zur Verfügung.

Bislang beziehen sich die Feedly-Pro-Funktionen auf die Nutzung von Feedly im Webbrowser. Wer Feedly über einen Client nutzt, hat derzeit nur geringe Vorteile von der Pro-Lizenz. Mit den Einnahmen der 5.000 Käufer des unbegrenzten Abos hat Feedly nach eigenen Angaben in die Infrastruktur des Feed-Readers investiert. Auch der Kunden-Support soll sich damit verbessert haben. Künftig soll mit den Einnahmen der Pro-Kunden der Einbau neuer Funktionen finanziert werden. Die Feedly-Macher versichern, dass auch weiterhin in die kostenlose Feedly-Version investiert wird und neue Funktionen dafür kommen werden.

Google hatte den Dienst Google Reader am 1. Juli 2013 komplett eingestellt. Bis dahin nutzten viele RSS-Reader die Infrastruktur von Google Reader, um darüber ihre Inhalte zu synchronisieren. Viele ehemalige Google-Reader-Clients wurden mittlerweile so angepasst, dass sie auch mit Feedly genutzt werden können. Dadurch können die Inhalte synchron auf mehreren Geräten gelesen werden.


eye home zur Startseite
schap23 27. Aug 2013

... funktionieren die Tastaturkommandos von Feedly nicht mehr zuverlässig. Oder gibt es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Düsseldorf
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  3. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 19 % Cashback bekommen
  2. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)

Folgen Sie uns
       


  1. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  2. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  3. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  4. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  5. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  6. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  7. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  8. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  9. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  10. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Re: Verstehe ich das Richtig?

    Faksimile | 14:43

  2. Re: Ein Sprung in den Hyperspace macht knapp 90...

    Bouncy | 14:42

  3. Re: Science Fiction

    rafterman | 14:27

  4. Re: Clickbait Headline

    zZz | 14:26

  5. Re: Blöd das Google ihm beim Namen zuvor gekommen ist

    zZz | 14:25


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel