RQ-170 Sentinel: Iraner zeigen Bilder aus entführter US-Drohne
Iranische Modelle der Drohne RQ-170 Sentinel (2011): Luftbilder von Kandahar (Bild: Atta Kenare/AFP/Getty Images)

RQ-170 Sentinel Iraner zeigen Bilder aus entführter US-Drohne

Den Iranern ist es offensichtlich gelungen, Daten aus der 2011 entführten US-Drohne zu gewinnen: Das Staatsfernsehen zeigte Videoaufnahmen, die mutmaßlich aus der Drohne stammen.

Anzeige

Das iranische Staatsfernsehen hat Videos gezeigt, die von der Drohne vom Typ RQ-170 Sentinel aufgenommen worden sein sollen. Die US-Drohne war im Dezember 2011 vom Iran zur Landung gebracht worden.

Das Video zeigt den US-Luftwaffenstützpunkt Kandahar. Auf diesem Stützpunkt in Afghanistan war die Drohne stationiert. Sie hatte die Bilder aus der Luft sowie während und nach der Landung aufgenommen. Auf dem Flughafen sind eine Transportmaschine sowie weitere Drohnen zu erkennen.

GPS-Manipulation

Die RQ-170 Sentinel wurde lange streng geheim gehalten. Sie ist mit Tarnkappentechnik ausgestattet. Der US-Geheimdienst CIA setzte sie unter anderem bei der Jagd nach Osama Bin Laden ein. Am 4. Dezember 2011 erklärte der Iran, eine Drohne dieses Typs durch Manipulation ihres GPS-Systems vom Himmel geholt zu haben. Die USA bestritten zunächst den Verlust, bestätigten ihn aber dann doch. Sie begründeten ihn allerdings mit einer Fehlfunktion.

Inzwischen ist es iranischen Technikern offensichtlich gelungen, Daten aus der Drohne zu extrahieren. Experten halten das Video für echt. Solches Material "wäre extrem schwierig zu fälschen", sagte ein namentlich nicht genannter Experte Spiegel Online.


blq 13. Feb 2013

Die unversehrtheit meiner Privatsphäre würde in diesem Fall über deinen Eigentumsrechten...

borg 11. Feb 2013

Das sieht dann so aus: http://www.youtube.com/watch?v=xGCffGB0UJ0

Phreeze 11. Feb 2013

^_^

darkseth 11. Feb 2013

Ein Panzer und ein HE/AP Geschoss ist nochmal eine GANZ andere Klasse als ein Flugzeug...

muhzilla 10. Feb 2013

Vielleicht auch erst mal den Bachelor fertig machen, bevor man so Sachen wie "AES...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktmanager Software (m/w)
    ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm
  2. Software Ingenieur (m/w) für mobile Systeme
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. Project Manager als Rollout-Koordinator (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Mitarbeiterin / Mitarbeiter für den Bereich Druckdienst
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia-Grafikkarten

    Energieeffiziente GTX 980 und 970 mit Auto-Downsampling

  2. Oracle

    Larry Ellison tritt als CEO zurück

  3. Mitbewohner geärgert

    Böser Streich mit Facebook-Werbung

  4. Square Enix

    Final Fantasy 13 erscheint für PC

  5. Entlassungen

    Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

  6. Buchpreisbindung

    Buchhandel erzwingt höheren Preis bei Amazon

  7. PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K

    So klappt's mit Downsampling

  8. Piratenpartei

    Berliner Landeschef Lauer verlässt die Partei

  9. Paketverwaltung

    Apt mit Lücken bei der Validierung

  10. Amazon-Tablet

    Neues Fire HD mit 6 Zoll für 100 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Test Bernd das Brot: "Dieses Spiel ist Mist"
Test Bernd das Brot
"Dieses Spiel ist Mist"
  1. The Devil's Men Lebensgefahr im Steampunk-Adventure
  2. Life is Strange Zeitmanipulation als Abenteuer
  3. Test Valiant Hearts Tapfere Herzen im Ersten Weltkrieg

    •  / 
    Zum Artikel