Anzeige
Prototyp des Roxio Game Capture HD Pro
Prototyp des Roxio Game Capture HD Pro (Bild: Golem.de)

Roxio Game Capture HD Pro Günstige Let's-Play-Hardware für Aufnahmen in 1080p

Roxio arbeitet an einer Full-HD-fähigen Capture-Box für Videospiele, die weniger als 200 Euro kosten soll. Golem.de hat backstage auf der Gamescom 2012 einen Prototyp des Geräts betrachten können.

Anzeige

Mit zunehmender Popularität von Let's-Play-Formaten hat sich auch der Bedarf nach günstigen Lösungen für den Mitschnitt von Videospielen erhöht. Hersteller wie Elgato oder Avermedia bieten zu Preisen zwischen 90 und 170 Euro Capture-Boxen an, mit denen Nutzer über HDMI- und Komponentenkabel Videos von Xbox 360 und Playstation 3 aufnehmen können. Wer dabei allerdings nicht auf Full-HD-Grafik verzichten möchte, muss zu teureren Geräten im Preissegment ab 1.000 Euro greifen.

Roxios Weiterentwicklung der externen Hardware Game Capture Pro soll das ändern. Das Game Capture HD Pro nimmt Spielszenen bei maximal 30 Bildern pro Sekunde auch in 1080p auf, soll aber trotzdem deutlich weniger als 200 Euro kosten. Die beigelegte Software ermöglicht außerdem den unkomplizierten Aufbau von Livestreams mit Audiokommentar auf der Internetseite Justin.tv. Beides hat Golem.de bei der Demonstration eines Prototyp-Geräts im Backstage-Bereich der Gamescom 2012 vorgeführt bekommen.

  • Roxio Game Capture HD Pro - Prototyp auf der Gamescom 2012
  • Roxio Game Capture HD Pro - Prototyp auf der Gamescom 2012
  • Roxio Game Capture HD Pro - Prototyp auf der Gamescom 2012
Roxio Game Capture HD Pro - Prototyp auf der Gamescom 2012

Da das Game Capture HD Pro in erster Linie für Hobbyspieler gedacht ist, die Let's Plays und Tutorials für Youtube anfertigen, codiert es Videodateien direkt mit speicherplatzsparender H.264-Kompression. Die Qualität lässt sich in den Optionen der Aufnahmesoftware regeln, wobei der Nutzer unter anderem die gewünschte Bitrate manuell angeben darf.

Dem Gerät liegt außerdem ein Schnittprogramm bei, dessen Vorlagen für Schriftzüge, Splitscreen-Einblendungen und animierte Übergänge speziell an Gamer gerichtet sein sollen. Selbst unterschiedliche Zeitlupenstufen lassen sich unkompliziert einstellen. Abgesehen davon können Let's-Player im Editor natürlich auch gleich ihre Voice-over-Kommentare einfügen und das fertige Video an Youtube sowie alle gängigen sozialen Netzwerke senden. All das funktioniert sehr gut, allerdings wirkt die Benutzeroberfläche in der von uns betrachteten Version im Vergleich zu anderen Consumer-Schnittprogrammen recht bieder gestaltet.

Das Roxio Game Capture HD Pro wird per USB 2.0 mit einem Windows-PC verbunden. Mac OS wird nicht unterstützt, was angesichts der Windows-Ausrichtung von Mutterkonzern Corel nicht überrascht. Als Input-Anschlüsse für Ausgabegeräte stehen auf Videoseite HDMI und Komponente sowie beim Sound HDMI oder RCA-Stereo-Audio zur Verfügung. Über die zusätzlichen HDMI- und Komponentenausgänge kann der Nutzer sein Spiel während der Aufnahme parallel auf einem Fernseher ablaufen lassen. Auch die Capture-Software am PC gibt eine Videovorschau aus, die allerdings mit etwa einer Sekunde Verzögerung angezeigt wird.

Roxio wird die finale Version des Game Capture HD Pro wahrscheinlich erst Ende 2012 offiziell ankündigen. Dann wird das Unternehmen auch den genauen Preis sowie das Erscheinungsdatum nennen.


eye home zur Startseite
non_sense 18. Aug 2012

Kann man damit nur Let's Play Videos machen? Was für ein Scheiß ...

Dee Kay 17. Aug 2012

Seit wann ist Roxio ein Spielentwickler?

M.P. 17. Aug 2012

Wenn das Ding über HDMI auch HDCP-geschützte Streams capturen kann, sehe ich das...

mw (Golem.de) 17. Aug 2012

Ridge Racer 7, Flower, Super Stardust HD und die Pixeljunk-Games sind in 1080p schon...

Kommentieren



Anzeige

  1. Project Director (m/w) Serialization Pharmaceuticals EMEA
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Senior Consultant ICT Communications (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin
  3. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  4. Senior Inhouse Consultant PLM (m/w)
    PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  2. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  3. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  4. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  5. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich

  6. Koalitionsstreit über WLAN

    Merkel drängt auf rasche Einigung zu Störerhaftung

  7. Weltraumteleskop Hitomi

    Softwarefehler zerstört japanisches Röntgenteleskop im Orbit

  8. Sailfish OS

    Jolla sichert sich Finanzierung über 12 Millionen US-Dollar

  9. Lede Project

    OpenWRT-Kernentwickler starten eigenen Fork

  10. Tim Höttges

    Telekom-Chef nennt Frage nach FTTH "sinnfrei"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Gute Ideen für die Nutzung von 1Gbit?

    holysmoke | 17:15

  2. Re: Laut Telekom liegt die Verantwortung bei E-Plus.

    DAUVersteher | 17:15

  3. Keiner mit Englisch-Kenntnissen bei Tchibo?

    datenhalde | 17:14

  4. Re: Immer dieser Mars...

    Ovaron | 17:14

  5. Re: Kann mir jemand die Argumentation der Telekom...

    exxo | 17:13


  1. 16:52

  2. 16:07

  3. 15:26

  4. 15:23

  5. 15:06

  6. 15:06

  7. 14:17

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel