Electric Green Taxiing System
Electric Green Taxiing System (Bild: Safran)

Rollende Flugzeuge Elektroantrieb für Passagiermaschinen

Ein französisch-US-amerikanisches Joint Venture hat Elektromotoren für ein Flugzeug-Hauptfahrwerk entwickelt, mit dem die Passagiermaschine am Boden ohne Benutzung der Haupttriebwerke rollen kann - sogar rückwärts. Das soll Lärm verhindern und Kosten senken.

Anzeige

In einen Airbus A320 hat das Joint Venture Green Taxiing von Honeywell und der französischen Firma Safran einen Elektromotorantrieb eingebaut, mit dem das Mittelstreckenflugzeug am Boden bewegt wird. Das Electric Green Taxiing System (EGTS) soll für weniger Schadstoff- und Lärmemissionen sorgen.

Normalerweise werden dazu die Haupttriebwerke eingesetzt, die jedoch viel Treibstoff benötigen und laut sind. Mit den Elektromotoren, die am Hauptfahrwerk befestigt sind, kann das Flugzeug sogar aus eigener Kraft rückwärtsfahren. Der umgerüstete Airbus wurde auf der Paris Air Show 2013 in Le Bourget gezeigt.

Bislang mussten die Passagierflugzeuge für den sogenannten "Pushback" mit teuren Spezialfahrzeugen auf den Rollweg geschoben werden. Fehlen diese Flugzeugschlepper temporär, kommt es zu Verzögerungen. Das EGTS ist bei Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen besonders effektiv, weil sie mehrmals am Tag am Boden manövrieren müssen.

Die Elektromotoren am Hauptfahrwerk des Flugzeugs werden durch Strom versorgt, die das Hilfstriebwerk (APU für Auxiliary Power Unit) an Bord des Passagierflugzeugs erzeugt. Der Verzicht auf zusätzliche Akkus für den Betrieb des elektrischen Fahrwerks und der Rückgriff auf vorhandene Technik sollen die Integration kostengünstiger machen.

APUs sind Gasturbinen, die für die Erzeugung von Strom am Boden im Heck eingebaut werden. Die APU benötigt erheblich weniger Treibstoff als die Haupttriebwerke. Der Pilot steuert das elektrische Fahrwerk mit einem kleinen Schieberegler im Cockpit.

Im Demonstrationsmodell, einem umgebauten Airbus A320, wird eine Geschwindigkeit von rund 37 km/h in 90 Sekunden erreicht. Bei voller Beladung ist die Geschwindigkeit auf 33 km/h begrenzt. Kurz vor dem Start wird das System ausgeschaltet und die Haupttriebwerke gestartet.

Das EGTS wurde das erste Mal im April 2013 ausprobiert. Bislang wurden rund 160 km gefahren. Wann das System serienreif ist, teilten die beteiligten Firmen bislang nicht mit.


David64Bit 25. Jun 2013

Ich wette du hast nicht die Klappen gesehen, sondern die Spoiler die beim "Controls...

M.P. 25. Jun 2013

Der ist gut! Spätestens wenn das Bugrad die Landebahn berührt hat springt der/die Erste...

MrKnoedelmann 25. Jun 2013

https://www.projektmagazin.de/news/flugzeug-bugrad-mit-brennstoffzellen-antrieb...

David64Bit 24. Jun 2013

Das is absoluter Blödsinn. Alle Flugzeuge mit Schubumkehr müssen einen sogenannten...

Chatlog 24. Jun 2013

Ein A320 mit CFM's verbraucht etwas mehr als 450kg pro Tag fuer den Taxi...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Softwareentwicklung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Institutsteil Entwurfsautomatisierung EAS, Dresden
  2. SW-Entwickler (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  3. Systementwickler (m/w) Produktions- und Prüfsysteme - Internationale Projekte
    Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  4. Senior-Produktmanager/-in Verkehrsplanungs- und Simulationssoftware
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: StarCraft II: Heart of the Swarm (Add-On)
    12,87€
  2. TOP-PREIS: Crysis 3 Download
    2,99€
  3. NEU: Gewinnspiel zum 20. Geburtstag der PlayStation
    (Teilnahme über Kauf eines PSN-Code im Wert von über 30 EUR)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  2. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  3. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  4. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  5. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  6. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  7. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  8. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  9. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  10. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

    •  / 
    Zum Artikel