GTA Vice City
GTA Vice City (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games GTA Vice City wegen Jackson-Song nicht mehr auf Steam

Offenbar wegen eines älteren Songs von Michael Jackson ist GTA Vice City derzeit nicht mehr auf Steam zu finden - und das, obwohl der Klassiker gerade Jubiläum feiert.

Anzeige

"Wanna be Startin' Something" von Michael Jackson ist der Song, der Ursache dafür sein soll, dass GTA Vice City derzeit nicht mehr auf Steam und vergleichbaren Portalen zu finden ist. Laut einem Bericht auf Cinemablend.com hat Sony Music Entertainment wegen einer nicht korrekten Lizenzierung des Musikstücks dafür gesorgt, dass das Spiel derzeit nicht im Angebot ist; wer es bereits in seiner Bibliothek hat, kann es offenbar weiterhin herunterladen und spielen.

Das - eigentlich kurzfristig lösbare - Problem kommt just zehn Jahre nach der Veröffentlichung von Vice City. Rockstar hatte gerade angekündigt, noch vor Jahresende eine Anniversary Edition für iOS und Android zu veröffentlichen. Ob sich deren Starttermin verschiebt, ist unklar.


jayrworthington 19. Nov 2012

Wobei warscheinlich genau das "korrekte" das Problem sein duerfte, Rockstar hat das...

rbommer 19. Nov 2012

Ein Hoch auf die sixaxis app für Android und native Gamepad Unterstützung bei GTA III...

wasabi 19. Nov 2012

Warum sollte sie sich erst bald dazu äußern? Computerspiele gibt es schon lange, auch mit...

Rogolix 17. Nov 2012

Wären sie so schlau wie Phil Collins gewesen, hätten sie bestimmt schon in Vice City...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Basis-Administrator (m/w)
    Neoperl GmbH, Müllheim (zwischen Freiburg und Basel)
  2. Senior SAP Basis-Administrator (m/w)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel