GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games GTA Online mit viel Gebrüll

Nicht nur ein paar Multiplayermodi, sondern eher ein kleines MMO in der Welt von Los Santos soll das bei GTA 5 mitgelieferte GTA Online werden. Darin kommt es bei Überfällen auf NPCs auch auf den Geräuschpegel per Sprachchat an. Ein Trailer zeigt die Onlinewelt.

Anzeige

Es ist wie (wahrscheinlich) im echten Leben: Wer da mit einer Strumpfmaske über dem Gesicht in eine Tankstelle marschiert und dann mit Piepsstimme statt lautem Gebrüll den Kasseninhalt fordert, erntet unter Umständen nur Gelächter statt Geld. In GTA Online können bis zu 16 Spieler gemeinsam einen Überfall begehen - und damit der NPC-Kassenangestellte die Dollar rausrückt, müssen die Banditen möglichst laut in ihr Sprachchat-Mikro brüllen.

Das ist nur eine von vielen kleinen Ideen, mit denen Rockstar Games dem Onlinemodus von GTA 5 zu langanhaltendem Erfolg verhelfen möchte. Geplant sind nicht nur ein paar Multiplayermodi, sondern eine Art MMO, das ab dem 1. Oktober 2013 - also nach dem Verkaufsstart von GTA 5 - eröffnet wird und in dem bis zu 16 Mitstreiter gemeinsam Abenteuer erleben können.

Wie wichtig Rockstar Games die Onlineelemente sind, zeigt ein Detail: Wenn der Spieler eine Multiplayerfigur angelegt hat, soll er in der Kampagne nicht nur jederzeit zwischen deren Hauptfiguren wählen, sondern stets auch auf einen vierten Charakter zugreifen können - sein Online-Ich.

Spieler sollen sich Verfolgungsjagden und Wettrennen liefern, Häuser oder Wohnungen kaufen, gemeinsam Verbrechen verüben oder einfach nur zu cooler Musik aus dem Autoradio durch die Stadt Los Santos fahren können. Außerdem soll es Hunderte von Missionen geben - die nicht aus der Kampagne stammen, sondern speziell für Onlinepartien entwickelt werden. Wer mag, soll mit einem Missionseditor ein paar Variablen wie den Schwierigkeitsgrad oder die Siegbedingungen ändern können.

Spieler können auf Wunsch mit ihren tatsächlichen Freunden antreten, oder mit Zufallsbekanntschaften. Wer mag, soll den sogenannten Passivmodus aktivieren können, mit dem man vor Beschuss durch Fremde geschützt ist - jedenfalls so lange, bis man selbst angreift.

GTA 5 erscheint am 17. September 2013 für Xbox 360 und Playstation 3. Hierzulande kommt das Programm mit der englischen Originalsprache und zuschaltbaren Untertiteln auf den Markt. Informationen darüber, ob und - wenn ja - wann es eine PC-Version gibt, liegen nicht vor.


Strongground 19. Aug 2013

Ich bin jetzt auch einfach mal von IV ausgegangen, auf dessen Engine ja V im Prinzip auch...

GrannyStylez 18. Aug 2013

Made my day! Ach und ich wollte meine 360 los werden bevor die ONE kommt. Wird wohl...

Hotohori 17. Aug 2013

Wobei ich mich echt frage wieso eigentlich? Was genau spricht da dagegen, bestimmt nicht...

theonlyone 16. Aug 2013

Die Sache der "instabilität" hängt damit zusammen wie Stabil die mods selbst sind. In...

Raistlin 16. Aug 2013

Es ist halt die frage wie man Passiv wird ob man es von anfang an ist und einmal...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. Business Intelligence Consultant (m/w)
    BIVAL GmbH, Ingolstadt
  3. IT-Mitarbeiter (m/w)
    SRH Dienstleistungen GmbH, Oberndorf a. N.
  4. SAP ABAP-Entwickler/in
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. GÜNSTIGER: The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
    14,99€ (bald ohne Abo spielbar!)
  2. NEU: X-Men Zukunft ist Vergangenheit [Blu-ray]
    12,90€
  3. Transcend 1.000-GB-SSD
    329,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    OS X 10.10.2 löst nicht alle WLAN-Probleme

  2. Drogen und Terror

    DJI baut Flugverbotszonen in Drohnen ein

  3. Quartalsbericht

    Facebook gibt 2,7 Milliarden US-Dollar aus

  4. Sony

    Spotify ersetzt Music Unlimited auf der Playstation

  5. Spionage

    Kanadischer Geheimdienst überwacht Sharehoster

  6. Torrent

    The Pirate Bay schafft kein echtes Comeback

  7. Kepler-444

    Astronomen entdecken uraltes Sonnensystem

  8. Mobilsparte

    Sony streicht weitere 1.000 Stellen

  9. Yahoo

    Alibaba und die 40 Milliarden

  10. Trotz Update

    Samsungs SSD 840 Evo wird wieder langsamer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Technical Preview mit Cortana Windows 10 Build 9926 steht zum Download bereit
  2. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  3. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10

    •  / 
    Zum Artikel