Anzeige
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games GTA Online mit viel Gebrüll

Nicht nur ein paar Multiplayermodi, sondern eher ein kleines MMO in der Welt von Los Santos soll das bei GTA 5 mitgelieferte GTA Online werden. Darin kommt es bei Überfällen auf NPCs auch auf den Geräuschpegel per Sprachchat an. Ein Trailer zeigt die Onlinewelt.

Anzeige

Es ist wie (wahrscheinlich) im echten Leben: Wer da mit einer Strumpfmaske über dem Gesicht in eine Tankstelle marschiert und dann mit Piepsstimme statt lautem Gebrüll den Kasseninhalt fordert, erntet unter Umständen nur Gelächter statt Geld. In GTA Online können bis zu 16 Spieler gemeinsam einen Überfall begehen - und damit der NPC-Kassenangestellte die Dollar rausrückt, müssen die Banditen möglichst laut in ihr Sprachchat-Mikro brüllen.

Das ist nur eine von vielen kleinen Ideen, mit denen Rockstar Games dem Onlinemodus von GTA 5 zu langanhaltendem Erfolg verhelfen möchte. Geplant sind nicht nur ein paar Multiplayermodi, sondern eine Art MMO, das ab dem 1. Oktober 2013 - also nach dem Verkaufsstart von GTA 5 - eröffnet wird und in dem bis zu 16 Mitstreiter gemeinsam Abenteuer erleben können.

Wie wichtig Rockstar Games die Onlineelemente sind, zeigt ein Detail: Wenn der Spieler eine Multiplayerfigur angelegt hat, soll er in der Kampagne nicht nur jederzeit zwischen deren Hauptfiguren wählen, sondern stets auch auf einen vierten Charakter zugreifen können - sein Online-Ich.

Spieler sollen sich Verfolgungsjagden und Wettrennen liefern, Häuser oder Wohnungen kaufen, gemeinsam Verbrechen verüben oder einfach nur zu cooler Musik aus dem Autoradio durch die Stadt Los Santos fahren können. Außerdem soll es Hunderte von Missionen geben - die nicht aus der Kampagne stammen, sondern speziell für Onlinepartien entwickelt werden. Wer mag, soll mit einem Missionseditor ein paar Variablen wie den Schwierigkeitsgrad oder die Siegbedingungen ändern können.

Spieler können auf Wunsch mit ihren tatsächlichen Freunden antreten, oder mit Zufallsbekanntschaften. Wer mag, soll den sogenannten Passivmodus aktivieren können, mit dem man vor Beschuss durch Fremde geschützt ist - jedenfalls so lange, bis man selbst angreift.

GTA 5 erscheint am 17. September 2013 für Xbox 360 und Playstation 3. Hierzulande kommt das Programm mit der englischen Originalsprache und zuschaltbaren Untertiteln auf den Markt. Informationen darüber, ob und - wenn ja - wann es eine PC-Version gibt, liegen nicht vor.


eye home zur Startseite
Strongground 19. Aug 2013

Ich bin jetzt auch einfach mal von IV ausgegangen, auf dessen Engine ja V im Prinzip auch...

GrannyStylez 18. Aug 2013

Made my day! Ach und ich wollte meine 360 los werden bevor die ONE kommt. Wird wohl...

Hotohori 17. Aug 2013

Wobei ich mich echt frage wieso eigentlich? Was genau spricht da dagegen, bestimmt nicht...

theonlyone 16. Aug 2013

Die Sache der "instabilität" hängt damit zusammen wie Stabil die mods selbst sind. In...

Raistlin 16. Aug 2013

Es ist halt die frage wie man Passiv wird ob man es von anfang an ist und einmal...

Kommentieren



Anzeige

  1. Solution Architect (m/w) Business Solutions Group Functions
    IKEA IT Germany GmbH, Wiesbaden (Wallau)
  2. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Sachbearbeiter (m/w)
    Bundeskartellamt, Bonn
  4. Senior Consultant WWS (m/w)
    ADVARIS Informationssysteme GmbH, Bruchsal

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: 10 Blu-rays für 50 EUR
    (u. a. Lucy, Jack Reacher, Cooties, Airport, Big Jake, Evan Allmächtig, Paycheck, I Am Ali)
  2. NEU: Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic World 9,99€, Terminator Genisys 9,99€, Fast & Furious 7 8,97€, Fantastic Four...
  3. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Amazon

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Standby-Modus

    iPad Pro 9,7 Zoll mit Akkuproblemen

  2. Tri-Radio-Plattform

    Qualcomm bringt das Dreifach-WLAN

  3. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  4. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  5. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  6. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  7. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  8. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  9. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  10. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. IT-Sicherheit SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen
  2. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  3. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben

  1. Re: Einmal am Tag Essen reicht auch...

    JTR | 07:45

  2. PEG und gut!

    Mr. Zylinder | 07:44

  3. Re: Einfach nicht wählen.

    ooKEKSKILLERoo | 07:43

  4. Re: Und was ist in dem Pulver drin?

    xxsblack | 07:41

  5. Re: Golem ist in Berlin, daher die Meldung?

    Overlord | 07:37


  1. 07:40

  2. 07:26

  3. 18:53

  4. 18:47

  5. 18:38

  6. 17:41

  7. 16:36

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel