Rockstar Games: GTA 5 und der Blick aus der Tiefe
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Rockstar Games GTA 5 und der Blick aus der Tiefe

Eine Handvoll neuer Screenshots für GTA 5 hat Rockstar Games veröffentlicht. Zwei davon gewähren jetzt einen kleinen Ausblick auf die Unterwasserwelt des Actionspiels.

Anzeige

In GTA 5 ist der Spieler nicht nur zu Land und in der Luft unterwegs, sondern auch im nahe der Stadt Los Santos gelegenen Meer. Das teilte Rockstar Games bereits vor einiger Zeit mit. Jetzt zeigt das Entwicklerstudio auf neuen Screenshots einen kleinen Ausblick auf die Tiefen des Pazifik: Auf einem Bild ist ein riesiger Fisch neben einem vergleichsweise winzigen Taucher zu sehen, auf einem anderen ein U-Boot, wie es etwa Meeresbiologen für die Erkundung der Welt unterhalb der Wasseroberfläche verwenden. Ob der Spieler selbst die Kontrolle über das Yellow Submarine bekommt, ist noch nicht bekannt.

  • GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
  • GTA 5 (Bild: Rockstar Games)
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

In GTA 5 gibt es drei Hauptfiguren: Den ehemaligen Bankräuber Michael, dessen Kumpel Trevor und den Kleinganoven Franklin. Spieler können normalerweise zwischen den drei Antihelden hin- und herspringen, bei den nicht ausgewählten übernimmt der Computer die Steuerung. Die drei sind in Los Santos unterwegs, das deutlich größer als frühere Metropolen in der Serie sein soll. Weitere Städte gibt es in Teil 5 nicht, dafür soll das Umland noch weitläufiger und interessanter sein.

Nach aktuellem Stand erscheint das Spiel im Frühjahr 2013 für Xbox 360 und Playstation 3. Eine konkretere Terminangabe macht Rockstar Games noch nicht - aber es gibt gewisse Hinweise auf den April. Ob eine PC-Version erscheint, ist trotz zahlreicher Unterstützer einer entsprechenden Onlinepetition nach wie vor unklar.


KastenBier 27. Dez 2012

Doppelte Verneinung bedeutet Bejahung. Ich bin allerdings nicht der Ansicht, dass die...

Tzven 25. Dez 2012

La. noir war noch schlimmer.

rj.45 25. Dez 2012

Natuerlich darfst du GTA5 toll finden (sofern du dann eine xbox360, ps3 oder einen PC...

Shaddix 25. Dez 2012

Wenn die Entwickler die Max Payne Engine noch etwas verbessern, müsste es kein Problem...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter Offer & Sales Development (m/w)
    GDF SUEZ Energy Sales GmbH, Berlin
  2. (Senior-)Berater (m/w) SAP CRM
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. IT-Architektur Enterprise Architecture Management
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Projektmanager IT ERP Microsoft Dynamics Navision (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Watchever und Dropbox

    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

  2. Apples iOS 8 im Test

    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

  3. Online-Handel

    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

  4. Digitale Verwaltung 2020

    E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen

  5. Sony

    Erwarteter Verlust wegen Mobilsparte mehr als viermal höher

  6. Satoshi Nakamoto

    Wikileaks sollte auf Bitcoin verzichten

  7. UI-Framework

    Digias Qt wird zur Qt-Company

  8. Microsoft

    PC-Version des Xbox-One-Controllers angekündigt

  9. Security

    FreeBSD schließt Schwachstelle im TCP-Stack

  10. Nach der Orangebox

    AMD und Canonical bieten Openstack-Server



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel: Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
DDR-Hackerfilm Zwei schräge Vögel
Mit Erotik und Kybernetik ins perfekte Chaos
  1. Miraisens Virtuelle Objekte werden ertastbar
  2. Autodesk Pteromys konstruiert Papiergleiter am Computer

    •  / 
    Zum Artikel