Robugtix T8: Schwarzer Spinnenroboter aus dem 3D-Drucker
Robugtix T8: Auch für Roboter-Anfänger geeignet (Bild: Amoeba Robotics)

Robugtix T8 Schwarzer Spinnenroboter aus dem 3D-Drucker

Dieser Roboter ist nicht für Arachnophobiker geeignet: Der achtbeinige Robugtix T8 ist nach dem Vorbild einer Spinne gestaltet.

Anzeige

Roboter, deren Bezeichnung mit einem T beginnt, genießen ohnehin keinen sehr guten Ruf. Der T8 aber dürfte Arachnophobikern ernsthaft den Angstschweiß auf die Stirn treiben: T8 ist ein Roboter, der aussieht und sich bewegt wie eine Spinne.

Der Robugtix T8 ist ein achtbeiniger Roboter, der von 26 Servomotoren angetrieben wird. Je drei Motoren bewegen die acht Beine, die beiden anderen das hintere Segment des Körpers. Der schwarzer Körper des ein Kilogramm schweren Roboters wird per 3D-Drucker hergestellt. Für den Strom sorgen vier Mignonzellen.

Die Roboterspinne spult programmierte Bewegungsabläufe ab, oder sie kann ferngesteuert werden - wobei die Befehle per Xbee übertragen werden. Die Verarbeitung der Befehle passiert auf dem Roboter, der dafür ein System mit der Bezeichnung Inverse Kinematics Engine nutzt, das auf dem Controller des Roboters vorinstalliert ist.

Realistische Bewegungen

Der Nutzer mache lediglich einfache Vorgaben, etwa welches Ziel der Roboter ansteuern und wie schnell er gehen solle. Die Software übernehme die Koordination der Beine, berechne die Bewegungsabläufe und steuere die Motoren. Das mache es auch Anfängern leicht, mit dem Roboter herumzuspielen, erklärt der Anbieter, das in Hongkong ansässige Unternehmen Amoeba Robotics. Die Bewegungsabläufe sehen sehr realistisch aus, was den unheimlichen Eindruck, den der Roboter vermittelt, noch verstärkt.

  • Robugtix T8 (Bild: Amoeba Robotics)
  • Der Körper des Spinnenroboters wird per 3D-Druck hergestellt. (Bild: Amoeba Robotics)
Robugtix T8 (Bild: Amoeba Robotics)

Der Roboter kann ab sofort für 1.350 US-Dollar vorbestellt werden. Ausgeliefert werden die Spinnenroboter voraussichtlich im September. Wer sich dann zum Kauf entschließt, zahlt 1.500 US-Dollar. Im Preis ist die Fernbedienung Robugtix Controller nicht inbegriffen. Die kostet inklusive zweier Xbee-Module derzeit 85 US-Dollar und wird später 15 US-Dollar teurer werden.


tingelchen 09. Jul 2013

Das lässt sich nicht so ohne weiteres lösen ^^ Aber die Mutter als "Testobjekt" sollte...

Baron Münchhausen. 08. Jul 2013

Am besten ein integrierter 3d drucker in der Spinne ... Wäre sicher lustig!!!

Baron Münchhausen. 08. Jul 2013

Is alles okay!

Kasabian 06. Jul 2013

sollte man aber nicht bei der Oma machen, nur bei der Schwiegermutter ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Knowledge Analyst (m/w) - Analytics Solutions
    The Boston Consulting Group GmbH, München oder Düsseldorf
  2. Tester/in Embedded Software
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Programmierer für SPS und Roboter (m/w)
    KOCH Industrieanlagen GmbH, Dernbach
  4. Spezialist (m/w) EDV-Organisation
    Volksbank Müllheim eG, Müllheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  2. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  3. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  4. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  5. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  6. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  7. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  8. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  9. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  10. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel