Robugtix T8: Schwarzer Spinnenroboter aus dem 3D-Drucker
Robugtix T8: Auch für Roboter-Anfänger geeignet (Bild: Amoeba Robotics)

Robugtix T8 Schwarzer Spinnenroboter aus dem 3D-Drucker

Dieser Roboter ist nicht für Arachnophobiker geeignet: Der achtbeinige Robugtix T8 ist nach dem Vorbild einer Spinne gestaltet.

Anzeige

Roboter, deren Bezeichnung mit einem T beginnt, genießen ohnehin keinen sehr guten Ruf. Der T8 aber dürfte Arachnophobikern ernsthaft den Angstschweiß auf die Stirn treiben: T8 ist ein Roboter, der aussieht und sich bewegt wie eine Spinne.

Der Robugtix T8 ist ein achtbeiniger Roboter, der von 26 Servomotoren angetrieben wird. Je drei Motoren bewegen die acht Beine, die beiden anderen das hintere Segment des Körpers. Der schwarzer Körper des ein Kilogramm schweren Roboters wird per 3D-Drucker hergestellt. Für den Strom sorgen vier Mignonzellen.

Die Roboterspinne spult programmierte Bewegungsabläufe ab, oder sie kann ferngesteuert werden - wobei die Befehle per Xbee übertragen werden. Die Verarbeitung der Befehle passiert auf dem Roboter, der dafür ein System mit der Bezeichnung Inverse Kinematics Engine nutzt, das auf dem Controller des Roboters vorinstalliert ist.

Realistische Bewegungen

Der Nutzer mache lediglich einfache Vorgaben, etwa welches Ziel der Roboter ansteuern und wie schnell er gehen solle. Die Software übernehme die Koordination der Beine, berechne die Bewegungsabläufe und steuere die Motoren. Das mache es auch Anfängern leicht, mit dem Roboter herumzuspielen, erklärt der Anbieter, das in Hongkong ansässige Unternehmen Amoeba Robotics. Die Bewegungsabläufe sehen sehr realistisch aus, was den unheimlichen Eindruck, den der Roboter vermittelt, noch verstärkt.

  • Robugtix T8 (Bild: Amoeba Robotics)
  • Der Körper des Spinnenroboters wird per 3D-Druck hergestellt. (Bild: Amoeba Robotics)
Robugtix T8 (Bild: Amoeba Robotics)

Der Roboter kann ab sofort für 1.350 US-Dollar vorbestellt werden. Ausgeliefert werden die Spinnenroboter voraussichtlich im September. Wer sich dann zum Kauf entschließt, zahlt 1.500 US-Dollar. Im Preis ist die Fernbedienung Robugtix Controller nicht inbegriffen. Die kostet inklusive zweier Xbee-Module derzeit 85 US-Dollar und wird später 15 US-Dollar teurer werden.


tingelchen 09. Jul 2013

Das lässt sich nicht so ohne weiteres lösen ^^ Aber die Mutter als "Testobjekt" sollte...

Baron Münchhausen. 08. Jul 2013

Am besten ein integrierter 3d drucker in der Spinne ... Wäre sicher lustig!!!

Baron Münchhausen. 08. Jul 2013

Is alles okay!

Kasabian 06. Jul 2013

sollte man aber nicht bei der Oma machen, nur bei der Schwiegermutter ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Operations Specialist (m/w) (Division Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Berater für ERP-Software (m/w)
    MACH AG, Berlin, Lübeck, Düsseldorf, München
  3. Oracle DBAs mit Fokus auf Golden Gate (m/w)
    Reply GmbH & Co. KG, München
  4. Enterprise Architekt IT (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iFixit

    Amazon Fire Phone ist nur schlecht zu reparieren

  2. Entwicklerstudio

    Crytek räumt finanzielle Probleme ein

  3. M-net

    Über 390 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

  4. Bioelektronik

    Pilze sind die besten Zellschnittstellen

  5. Deanonymisierung

    Russland bietet 83.000 Euro für Enttarnung von Tor-Nutzern

  6. MyGlass

    Google-Glass-App offiziell in Deutschland verfügbar

  7. Google

    Youtube und der falsche Zeitstempel

  8. Western Digital

    Erste günstige 6-TByte-Festplatten sind verfügbar

  9. Projekt Baseline

    Google misst den menschlichen Körper aus

  10. IMHO

    Share Economy regulieren, nicht verbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO: Share Economy regulieren, nicht verbieten
IMHO
Share Economy regulieren, nicht verbieten
  1. NSA-Affäre Macht euch wichtig!
  2. IMHO Und wir sind selber schuld!
  3. Head Mounted Display Valve zeigt neue Version seiner VR-Brille

Privacy: Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
Privacy
Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies
  1. Passenger Name Record Journalist findet seine Kreditkartendaten beim US-Zoll
  2. Android Zurücksetzen löscht Daten nur unvollständig
  3. Privatsphäre Bundesminister verlangt Datenschutz beim vernetzten Auto

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel