Abo
  • Services:
Anzeige
Dreibeiniger Softbot: Methangas, Sauerstoff und ein elektrischer Funke
Dreibeiniger Softbot: Methangas, Sauerstoff und ein elektrischer Funke (Bild: Harvard-Universität/Screenshot: Golem.de)

Robotik: Softbot springt durch Gasexplosion

Dreibeiniger Softbot: Methangas, Sauerstoff und ein elektrischer Funke
Dreibeiniger Softbot: Methangas, Sauerstoff und ein elektrischer Funke (Bild: Harvard-Universität/Screenshot: Golem.de)

Forscher der Harvard-Universität haben einen sehr sprunghaften Softbot entwickelt: In den Gliedmaßen des aus Silikon bestehenden, weichen Roboters wird Gas gezündet, wodurch er Riesensprünge macht.

Die Behauptung, dieser Roboter bewege sich explosiv fort - trifft es ziemlich genau: Die imposanten Sprünge des Dreibeiners werden durch kleine Gasexplosionen initiiert.

Anzeige

Der Roboter ist ein Verwandter des 2011 vorgestellten Softbots mit pneumatischem Antrieb. Dieser besteht aus Silikon; seine Gliedmaßen und Körper sind Hohlkammern, in die Luft gepumpt wird. Dadurch dehnt sich das jeweilige Körperteil aus und verformt sich. Auf diese Weise wird eine Bewegung erzeugt.

Springen statt kriechen

Der pneumatische Softbot kriecht vorwärts. Der dreibeinige Roboter hingegen vollführt regelrechte Luftsprünge. Von der Bauweise ähneln sie sich: Auch der Dreibeiner besteht aus Silikon und hat hohle Extremitäten. Darin befinden sich Sauerstoff und Methangas. Ein elektrischer Funke zündet die beiden Gase, und durch die Verbrennung wird der Roboter in die Luft geschleudert.

Werde das Gas in allen drei Beinen gleichzeitig gezündet, erreiche der Roboter eine Höhe, die dem Dreißigfachen seiner eigenen Größe entspreche, zitiert das britische Wissenschaftsmagazin New Scientist die Entwickler, eine Gruppe von Forschern der Harvard-Universität. Sie glauben, dass der Roboter sogar doppelt so hoch springen könnte - die Schläuche, über die das Gas in die Beine gepumpt werde, seien aber ein Hindernis.

Schnell, aber ungerichtet

Mit seinen Riesensprüngen ist der dreibeinige Roboter deutlich schneller unterwegs als der doch recht behäbige Softbot. Dafür kann Letzterer ein Ziel geradewegs ansteuern. Der Dreibeiner hingegen springt eher unkontrolliert durch die Gegend.

Eine Möglichkeit zu entwickeln, ihn zu einem Ziel zu lenken, steht deshalb als Nächstes auf der Agenda der Wissenschaftler um George Whitesides. Daneben wollen sie die Energieeffizienz des Roboters steigern - und seine Sprunghöhe. Immerhin konnten sie zeigen, dass das Material die Hitze und die Ausdehnung, die durch die Verbrennung der Gase entstehen, aushält.

Aktoren für weiche Roboter

Die Harvard-Arbeitsgruppe um Whitesides beschäftigt sich mit alternativen Aktoren für weiche Roboter. 2011 präsentierte Stephen Morin den pneumatisch betriebenen Softbot. Im Jahr darauf bekam der durchsichtige Roboter Farbe: eine ebenfalls aus Silikon bestehende Decke, die von Kapillaren durchzogen ist. In diese wird Farbe gepumpt.

Whitesides selbst hat Aktoren für Softbots entwickelt, die vom Origami, der japanischen Kunst des Papierfaltens, inspiriert sind: Sie bestehen aus Papier, das mit Silikon beschichtet ist. Das Papier wird gefaltet. In das Gebilde wird Luft hineingepumpt, wodurch es sich um das Mehrfache seiner ursprünglichen Länge ausdehnt. Die Richtung des Ausdehnens lässt sich durch ein paar Tropfen Klebstoff verändern.


eye home zur Startseite
Emulex 08. Feb 2013

Dadurch dass die Menschheit zunehmend verblödet, werden immer trivialere Dinge...

Endwickler 08. Feb 2013

Ja, ich nehme ganz stark an, dass du die Ironie übersehen hast.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin Brandenburg RBB, Berlin
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  3. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe
  4. item Industrietechnik GmbH, Solingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€
  2. (u. a. The Expendables 3 Extended 7,29€, Fight Club 6,56€, Predator 1-3 Collection 24,99€)
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Mobilfunk Sicherheitslücke macht auch Smartphones angreifbar
  3. Master Key Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Noch genauere Karten?

    amagol | 03:07

  2. Re: Ist doch nur noch für Kriminelle

    Flexy | 02:55

  3. Re: Halte ich für Schwachsinn, das Datenzugriff...

    Keepo | 02:50

  4. Re: Terror und die daraus folgenden Forderungen

    stiGGG | 02:37

  5. Re: Nichts neues

    Wallbreaker | 02:26


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel