Roboterhand (Symbolbild): erste Prothese mit sensorischem Feedback in Echtzeit
Roboterhand (Symbolbild): erste Prothese mit sensorischem Feedback in Echtzeit (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Robotik Bionische Handprothese mit Gefühl

Wissenschaftler aus der Schweiz haben eine bionische Handprothese mit Verbindung zum Nervensystem konstruiert. Sie wird über Signale aus dem Gehirn gesteuert und liefert diesem sensorische Daten.

Anzeige

Wissenschaftler aus der Schweiz haben eine robotische Handprothese gebaut, die über Nervensignale gesteuert wird und eine Rückmeldung darüber gibt, was der Träger damit greift. Ein Italiener soll sie im Laufe des Jahres als Erster testen.

Die Prothese werde über Elektroden mit dem Nervus medianus und dem Nervus ulnaris verbunden, sagte Silvestro Micera, einer der Entwickler von der Eidgenössischen Technischen Hochschule im schweizerischen Lausanne (EPFL). Er habe sie beim Jahrestreffen der American Association for the Advancement of Science (AAAS) vorgestellt, berichtet die britische Tageszeitung The Independent.

Verbindung mit Rückkanal

Durch die Verbindung zum Nervensystem werde eine Zwei-Wege-Verbindung zwischen Gehirn und Prothese hergestellt, sagte Micera: Die Prothese wird über Nervensignale aus dem Gehirn gesteuert, und sie gibt über ihre Berührungssensoren eine Rückmeldung an das Gehirn. Es sei die erste Prothese, die in Echtzeit eine Rückmeldung darüber liefere, was damit gegriffen werde, sagte Micera. Das sei ein großer Fortschritt in der Prothetik.

Die Sensoren sitzen in den Fingerkuppen, in der Handfläche und im Handgelenk. Der Träger soll die Prothese ähnlich wie seine echte Hand spüren. Eine frühere Version aus dem Jahr 2009 hatte nur zwei Bereiche mit Sensoren.

Einmonatiger Test

Im Laufe des Jahres soll ein junger Italiener, der einen Unterarm bei einem Unfall verloren hat, die Handprothese bekommen. Bei dem Prototyp sollen die Drähte, die die Verbindung zu den Nerven herstellen, durch die Haut geführt werden. In späteren Versionen sollen sie unter der Haut liegen. Der Italiener soll die Roboterhand einen Monat lang testen. Verläuft dieser Test problemlos, könnte das System in etwa zwei Jahren für den klinischen Einsatz getestet werden.

Das Jahrestreffen der AAAS, der US-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften, findet dieses Jahr in Boston statt. Es endet am heutigen Montag.


smueller 18. Feb 2013

wurde auch zeit wenn ihr mich fragt..

Neuro-Chef 18. Feb 2013

Künstliche Augen & künstliche Gliedmaßen auf der einen, auf Nährgerüsten gezüchtete...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln
  2. IT Projektleiter (m/w)
    AVL DiTEST über M & P Leading Search Partners GmbH, Fürth
  3. Webentwickler PHP / MySQL (m/w)
    Guest-One GmbH, Wuppertal
  4. Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechniker (m/w)
    IT Solutions GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Test Escape Dead Island

    Urlaub auf der Zombieinsel

  2. Compute Stick

    Intels HDMI-Stick kommt noch 2014

  3. Lifetab S10346

    Medion-Tablet kommt doch in alle Aldi-Filialen

  4. Snapdragon 810

    Erstes Smartphone mit 4 GByte RAM und USB 3.0

  5. Cross-Site-Scripting

    Kritische Wordpress-Lücke betrifft 86 Prozent der Seiten

  6. NSA-Ausschuss

    Meisterschule für Geheimniskrämer

  7. Lightpaper

    Rohinni druckt Leuchtdioden

  8. Fusion

    Telefónica will O2 verkaufen

  9. Intel-Roadmap

    Neue Prozessoren erscheinen gestaffelt

  10. Wiko Highway 4G

    Smartphone mit LTE und 16-Megapixel-Kamera für 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Dragon Age Inquisition: Grand Theft Fantasy
Test Dragon Age Inquisition
Grand Theft Fantasy
  1. Technik-Test Dragon Age Inquisition Drachentöten flott gemacht
  2. Dragon Age Inquisition Zusatzabenteuer für den Weltengenerator
  3. Dragon Age Inquisition Rollenspiel mit 4K am PC und 900p auf der Xbox One

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Intel Edison ausprobiert: Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
Intel Edison ausprobiert
Ich seh dich - das Mona-Lisa-Projekt
  1. Intel Edison Kleinrechner mit Arduino-ähnlichem Board als Breakout

    •  / 
    Zum Artikel