Ron Medford: künftig bei Google
Ron Medford: künftig bei Google (Bild: Brendan Hoffman/Getty Images)

Roboterauto Google heuert Verkehrssicherheitsexperten an

Google holt sich Verstärkung für sein Projekt mit selbstfahrenden Autos: Künftig wird der stellvertretende Chef der Verkehrsbehörde NHTSA für das Unternehmen arbeiten.

Anzeige

Google treibt das Projekt mit den selbstfahrenden Autos weiter voran: Das Unternehmen hat Ron Medford angeheuert, den stellvertretenden Direktor der US-Straßensicherheitsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA).

Medford arbeite seit 2003 für die NHTSA. Davor sei er lange bei der Verbraucherschutzbehörde US Consumer Product Safety Commission (CPSC) gewesen, berichtet die Tageszeitung Detroit News. Bei der NHTSA hat er unter anderem Regeln für treibstoffsparende Motoren und für die Verkehrssicherheit ausgearbeitet. Medford wird offiziell ab Januar 2013 für Google arbeiten. Laut Wired wird er die NHTSA aber schon Ende November verlassen.

Sicherheitschef

Sicherheit wird auch das Thema seiner Arbeit bei Google sein - dort wird er als Director of Safety for Self-Driving Cars tätig sein. In dieser Funktion dürfte er weiter mit seinen jetzigen Kollegen bei der NHTSA zusammenarbeiten: Behördenchef David Strickland hat kürzlich ein auf zwei bis drei Jahre ausgelegtes Forschungsprojekt angekündigt, das als Vorbereitung für die Einführung von Regeln für den Betrieb von autonom fahrenden Autos dient.

Google arbeitet seit einigen Jahren an selbstfahrenden Autos, die inzwischen über 480.000 Kilometer unfallfrei gefahren sind. Entwickelt wurden sie von dem deutschen Robotiker Sebastian Thrun.

Gesetze für Roboterautos

Mehrere US-Bundesstaaten haben dieses Jahr Gesetze für den Betrieb von fahrerlosen Autos auf öffentlichen Straßen eingeführt. Den Anfang hat im März Nevada gemacht. Kalifornien, wo Google ansässig ist, hat im September ein entsprechendes Gesetz erlassen.

Sowohl in Kalifornien als auch im Nachbarstaat Nevada hatte Google Lobbyarbeit für das Gesetz betrieben. Das Unternehmen geht davon aus, dass autonom fahrende Autos in einem Jahrzehnt serienreif sein werden. Ziel ist es, die Straßen sicherer zu machen.


Hu5eL 29. Nov 2012

Cloud... ahh so ein Modewort. Überprüfung durch Server hätte es auch getan. :-)

__destruct() 21. Nov 2012

Es ist schrecklich, den Verkehr zu beobachten, wenn man weiß, wie Stauwellen funktionieren.

Kommentieren



Anzeige

  1. Algorithmenentwickler/in für videobasierte Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Software-Projektleiter/in Connected Gateway
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Informatikerin / Informatiker / Bauinformatikerin / Bauinformatiker für zentrales Daten- und Prozessmanagement
    Ed. Züblin AG, Stuttgart
  4. Datenbank-Administrator (Oracle) (m/w)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PS4-Bundles (u. a. mit GTA 5, Arkham Knight, 2 Controllern)
    je 399,00€
  2. NEU: GTA 5 (Xbox One)
    19,00€
  3. NEU: PS4 mit 50€ Rabatt bestellen
    Gutschein-Code: PS4KONSOLE

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Verdacht auf Landesverrat

    Generalbundesanwalt ermittelt gegen Netzpolitik.org

  2. Security

    Gehacktes Scharfschützengewehr schießt daneben

  3. Sony

    Schwarze Zahlen dank Playstation 4 und Fotosensoren

  4. Rocket League im Test

    Fantastische Tore mit der Heckklappe

  5. Neuer Windows Store

    Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen

  6. Schwache Mobilsparte

    Samsung plant Preisreduzierung der Galaxy-S6-Modelle

  7. Angry Birds 2

    Vogelauswahl im Schweinekampf

  8. Windows 10 im Tablet-Test

    Ein sinnvolles Windows für Tablets

  9. Elon Musk

    Tesla-Fahrer sollen neue Tesla-Fahrer werben

  10. Minecraft

    Beta mit nutzbarer Zweithand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

  1. Re: Generalbundesanwalt zu blöd für alles?

    mnementh | 01:01

  2. Re: Schoenen Faschostaat habt ihr da...

    mnementh | 00:59

  3. Re: Verdacht auf Landesverrat...

    Ein Spieler | 00:59

  4. Re: es war einmal in einem land ...

    Moe479 | 00:55

  5. Re: Wer installiert sich 512 Programme an einem Tag?

    janoP | 00:51


  1. 17:25

  2. 17:08

  3. 14:58

  4. 14:44

  5. 13:07

  6. 12:48

  7. 12:11

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel