Roboter: Rex ist eine Menschmaschine
Rex, The Bionic Man: 1 Million US-Dollar teures Ersatzteillager (Bild: Toby Melville/Reuters)

Bauch und Kopf

Anzeige

Ein implantierbares Filtersystem entfernt Schadstoffe aus Rex' Körper. Die künstliche Niere der Universität von Kalifornien in San Francisco ist voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts bereit für die ersten klinischen Tests.

Den Insulin-Haushalt des bionischen Menschen schließlich regelt eine Bauchspeicheldrüse, die 2012 von der De-Montfort-Universität in Leicester und Bedford in Mittelengland vorgestellt wurde.

Metalhead

Rex' Schädel besteht aus Titan - einem Material, aus dem bei Schädelbrüchen Teile des Kopfes ersetzt werden. Der Kopf verfügt auch über ein Innenleben: Innenohrimplantate des australischen Unternehmens Cochlear lassen ihn hören. Mit einem Retina-Implantat des US-Unternehmens Second Sight kann Rex sehen.

Die Eindrücke verarbeitet er mit künstlicher Intelligenz. Das System ist nicht so ausgefeilt, ermöglicht es Rex aber, auf eine Anfrage eine Antwort zu geben. Dazu nutzt er das Sprachsynthesesystem von Neospeech, das auch der bekannte Wissenschaftler Stephen Hawking nutzt.

Teure Menschmaschine

Ein solches hochmodernes menschliches Ersatzteillager hat seinen Preis: Knapp eine Million US-Dollar ist Rex wert. Die Komponenten wurden von den Herstellern und Forschungseinrichtungen zur Verfügung gestellt. Zusammengesetzt haben sie Richard Walker und Matthew Godden vom britischen Robotikunternehmen Shadow Robot, das unter anderem robotische Handprothesen und künstliche, pneumatisch betriebene Muskeln anbietet.

Gebaut wurde Rex für die Fernsehserie How To Build A Bionic Man, die von dem Sender Channel 4 produziert wurde. Die Menschmaschine kann zudem im Londoner Wissenschaftsmuseum bestaunt werden: Sie ist eines der Exponate der aktuellen Sonderausstellung Who Am I?. Sie wurde am 7. Februar eröffnet und läuft noch bis zum 11. März 2013.

 Roboter: Rex ist eine Menschmaschine

ichbinsmalwieder 12. Feb 2013

Nein, kann man nicht, sonst hätte man es schon getan. Aha, und die CPU ist nur zum...

theonlyone 10. Feb 2013

naja es gibt auch deutlich flexiblere Algorithmen. In aller regel sind die dann so...

theonlyone 10. Feb 2013

genau die entwicklung von Brustimplantaten ist sowieso viel wichtiger als irgendwelche...

theonlyone 10. Feb 2013

Es gibt 2 große Ziele. Einmal das bauen von Robotern, die dem Menschen die ganze...

irata 09. Feb 2013

Meinst du TextInnen? ;-)

Kommentieren


Nerdoholic / 20. Feb 2013

The Bionic Man



Anzeige

  1. (Senior-)Business Partner IS (m/w)
    AstraZeneca GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  3. Senior Ingenieur (m/w) Software-Integration
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Abteilungsleiter IT-Systemtechnik (m/w)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen bei Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  2. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  3. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  4. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  5. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  6. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  7. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  8. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  9. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen

  10. Kabel Deutschland

    App überträgt Zugangsdaten unverschlüsselt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

    •  / 
    Zum Artikel