Abo
  • Services:
Anzeige
Nanokäfig: Öffnen und Schließen unter Einwirkung von Temperatur
Nanokäfig: Öffnen und Schließen unter Einwirkung von Temperatur (Bild: Sissel Juul/Duke University)

Roboter Nanoroboter aus DNA sollen Arznei ausliefern

Wissenschaftler aus Dänemark, Italien und den USA haben aus DNA kleine Käfige gebaut, die als Nanotransportmittel dienen sollen. Mit ihrer Hilfe sollen Medikamente künftig an bestimmte Zellen im Körper ausgeliefert werden.

Anzeige

Wissenschaftler aus Europa und den USA haben Nanoroboter aus Desoxyribonukleinsäure (Deoxyribonucleic Acid, DNA) konstruiert. Die DNA-Roboter kapseln Enzyme ein und transportieren diese durch den Körper. An der Studie waren Forscher von der Universität Aarhus in Dänemark, der Universität von Rom sowie der Duke-Universität in Durham im US-Bundesstaat North Carolina beteiligt.

Der Nanoroboter besteht aus acht DNA-Molekülen, die die Forscher aus Molekülen aus dem menschlichen Körper geschaffen haben. Werden diese zusammengebracht, organisieren sie sich automatisch zu einem Nanokäfig. Darin sollen Enzyme eingefangen werden.

Öffnen bei Wärme

Durch Veränderung der Temperatur kann der Käfig geöffnet und geschlossen werden: Bei einer Temperatur von 37 Grad - also in etwa Körpertemperatur - öffne sich der Käfig, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift ACS Nano. Dann könne ein Enzym in den Käfig bugsiert werden.

Bedingung ist, dass das einzufangende Molekül kleiner ist als der Käfig, aber größer als die Öffnung zwischen den aus DNA-Strängen bestehenden Gitterstäben. Bei den Tests verwendeten die Forscher Meerrettichperoxidase (Horseradish Peroxidase, HRP), da dessen Aktivitäten leicht zu verfolgen sind.

Schließen bei Kälte

Wird der Nanokäfig dann auf 4 Grad gekühlt, schließt er sich um das HRP. Und ebenso öffnet er sich wieder, wenn die Umgebungstemperatur steigt. Das HRP behielt seine Eigenschaften, während es in dem Käfig eingeschlossen war. Es reagierte also mit Molekülen, die klein genug waren, in den Käfig einzudringen. Die Forscher konnten zudem in Kulturen nachweisen, dass der Nanokäfig mit seiner Ladung von Zellen absorbiert wird.

Anwendungsgebiet für die DNA-Nanoroboter wird die Medizin sein: Sie sollen Arzneimittel im Körper transportieren. Das Medikament soll direkt an die erkrankten Zellen ausgeliefert werden, was dessen Wirkung beschleunigen und die Nebenwirkungen verringern soll.


eye home zur Startseite
sskora 03. Dez 2013

Ich frage mich nur, wie der käfig geschlossen bleibt, sobald er den körper betritt, wo ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. über Ratbacher GmbH, Würzburg
  4. ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 9,49€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI

  2. Redox OS

    Wer nicht rustet, rostet

  3. Star-Wars-Fanfilm

    Luke und Leia fliegen übers Wasser

  4. Sony

    Screen für Android Auto und Carplay kommt für 500 Euro

  5. Patent

    Samsung zeigt konkrete Idee für faltbares Smartphone

  6. Smarter Lautsprecher

    Google will Home intelligenter machen

  7. Samsung 960 Evo im Test

    Die NVMe-SSD mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

  8. Projekt Titan

    Apple will Anti-Kollisionssystem für Autos patentieren

  9. Visualisierungsprogramm

    Microsoft bringt Visio für iOS

  10. Auftragsfertiger

    TSMC investiert 16 Milliarden US-Dollar in neue Fab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Re: Touchscreen im Auto geht garnicht (kt)

    RicoBrassers | 12:27

  2. das war ja klar, dass die Presse solche...

    rocountry | 12:27

  3. Wenn wir schon beim Thema Fanfilmen sind: Mario...

    kabauterman | 12:25

  4. Re: Jetzt mal ohne zu lachen...das ist ein Klapphandy

    Endwickler | 12:23

  5. Re: Kein Kopfhöreranschluß? Unglaublich..

    Trollversteher | 12:22


  1. 12:30

  2. 12:01

  3. 11:35

  4. 11:31

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 09:00

  8. 08:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel