Robosimian: Affenroboter soll bei Darpa Robotics Challenge bestehen
Robosimian: Jonglieren beim Klimmzug (Bild: JPL)

Robosimian Affenroboter soll bei Darpa Robotics Challenge bestehen

Ein Roboter nach dem Vorbild eines Affen soll für das Jet Propulsion Laboratory der Nasa die Darpa Robotics Challenge gewinnen. Robosimian kann auch schon im unfertigen Zustand manche der gestellten Aufgaben lösen.

Anzeige

Einen Roboter nach dem Vorbild eines Menschenaffen will das Jet Propulsion Laboratory (JPL) in einen Roboterwettbewerb der Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) schicken. Er soll sich als Helfer bei Rettungseinsätzen bewähren.

Der Roboter heißt Robosimian von "simian" (Affe). Der Unterschied zu einem humanoiden Roboter liegt offensichtlich darin, dass der Robosimian nicht nur aufrecht, sondern auch auf allen Vieren läuft. Der vierfüßige Gang soll dem Roboter mehr Stabilität verleihen. Zudem sollen Hände und Füße gleichermaßen zur Fortbewegung und zur Manipulation genutzt werden.

Die Hände des Robosimian stammen von der Stanford Universität. Eine Hand verfügt über drei Finger, die so angeordnet sind, dass sich zwei Finger und ein Daumen gegenüberstehen. Damit kann der Roboter sehr geschickt zugreifen: Er kann beispielsweise einen Bohrschrauber bedienen. Der Umgang mit Werkzeugen gehört zu den Aufgaben der Robotics Challenge. Die Hände können aber auch fest genug zupacken, dass der Roboter Klimmzüge machen kann. Bei den Klimmzügen kann er mit den Füßen noch Glasgegenstände jonglieren.

Stabilität und Überlegung

Robosimian soll in der Robotics Challenge antreten, den die Darpa 2012 ausgeschrieben hat. Der Wettkampf findet in rund vier Monaten statt. Bis dahin wird der Robosimian auch fertig sein. Bei der Entwicklung des Roboters hätten sie mehr Wert auf Stabilität und Überlegung als auf Dynamik und Reaktion gelegt, erklären die JPL-Forscher. Dadurch werde der Roboter weniger Fehltritte machen, wodurch er im Betrieb weniger fehleranfällig und am Ende schneller sei.

In der Robotics Challenge simulieren die Roboter einen Rettungseinsatz: Sie müssen zunächst in einem Fahrzeug zum Einsatzort fahren. Dort angekommen, müssen sie Treppen oder Leitern erklimmen, Türen öffnen, sie notfalls zuvor freiräumen. Alternativ müssen sie in der Lage sein, eine Betonwand zu durchbrechen. Schließlich sollen die Roboter ein Ventil verschließen und Teile wie eine Pumpe austauschen können. Dabei müssen sie herkömmliches Werkzeuge benutzen.

Zwei Teilnehmerfelder

Bei dem Wettbewerb gibt es zwei Teilnehmerfelder: Im Track A treten eigens für diesen Wettkampf entwickelte Roboter an. Einer der Gegner des Robosimian ist der Chimp, eine Mischung aus humanoidem Roboter und Kettenfahrzeug, der an der Carnegie Mellon Universität entwickelt wird.

In der Virtual Robotics Challenge (VRC) bauen die Teilnehmer keinen eigenen Roboter, sondern entwickeln lediglich die Algorithmen, die nötig sind, um die Wettbewerbsaufgaben zu erfüllen. Diese werden dann auf Atlas getestet. Das ist ein humanoider Roboter, den das Unternehmen Boston Dynamics für die Robotics Challenge gebaut hat.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Senior Consultant CRM (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Teamleitungen (m/w) für Betreute Lokale Netze an beruflichen Schulen
    Landeshauptstadt München, München
  3. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  4. Softwareentwickler (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Passau

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  2. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  3. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit

  4. Wegen Computerabstürzen

    Nasa will Speicher eines Marsroboters neu formatieren

  5. Highway Signs

    Wiko zeigt neues Smartphone, legt beim Marktanteil zu

  6. Für Core i7-5960X

    X99-Mainboards ab 200 Euro oder mit Streaming-CPU

  7. Deutschland

    Mehrheit der Milliarden Pakete sind Onlinebestellungen

  8. Capcom

    Gameplay aus Resident Evil

  9. Broadcom Wiced Sense

    Externes Sensorpaket für Bluetooth-LE-Geräte

  10. Security

    Promi-Bilder angeblich aus der iCloud gestohlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spiele auf dem Oculus Rift DK2: Manchmal klappt es, manchmal nicht
Spiele auf dem Oculus Rift DK2
Manchmal klappt es, manchmal nicht
  1. Oculus Rift Geld für gefundene Sicherheitslücken
  2. Virtuelle Realität Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras
  3. Oculus Rift Valve aktualisiert SteamVR für das DK2

Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen
  2. Teilchenbeschleuniger China will Higgs-Fabrik bauen
  3. Wissenschaft Hören wie die Fliegen

Formel E: Motorsport zum Zuhören
Formel E
Motorsport zum Zuhören

    •  / 
    Zum Artikel