League of Legends
League of Legends (Bild: Riot Games)

Riot Games Mac-Client für League of Legends verfügbar

Unter Windows hat es League of Legends zum weltweiten Erfolgstitel gebracht, jetzt hat das Entwicklerstudio auch eine Mac-Version seines Clients veröffentlicht.

Anzeige

Das kalifornische Entwicklerstudio Riot Games hat einen Mac-Client für League of Legends veröffentlicht, schreibt einer der Entwickler im Forum. Der Client setzt derzeit Mac OS 10.6 (Snow Leopard) voraus, wichtiger ist allerdings eine andere Einschränkung: Spieler können damit nur auf den Servern des Public Beta Environment (PBE) antreten, wo eine geschlossene Benutzergruppe neue Funktionen und Inhalte ausprobiert. Die Entwickler hatten vorübergehend die Möglichkeit freigeschaltet, sich für das PBE anzumelden.

Der nächste Schritt ist laut Riot Games eine für jedermann auf den öffentlichen Servern lauffähige Betaversion des Clients. Künftig sollen Nutzer unter Windows und Mac alle Updates in vollem Umfang gleichzeitig bekommen, so die Entwickler. Dazu sei es nötig gewesen, größere Teile der Engine neu zu strukturieren.


schumischumi 28. Jan 2013

http://wiki.ubuntuusers.de/Spiele/League_of_Legends

DarXun 28. Jan 2013

Da können die Programmierer ja auch nur teilweise was für. Wenn von "Oben" keine genaue...

s1ou 26. Jan 2013

Kann es sein das man auf dem PBE Server mit Lvl 1 und komplett ohne Punkte und alles...

Cyberlion 25. Jan 2013

http://majorleagueoflegends.s3.amazonaws.com/lol_infographic.png Die Grafik hat Riot...

Haxx 25. Jan 2013

Vielleicht sollten sie die windows version auch im Windows shop anbieten und alles schön...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Application Engineer E-Commerce (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)
  2. IT Projektleiter (m/w)
    AVL DiTEST über M & P Leading Search Partners GmbH, Fürth
  3. Software Engineer (m/w)
    con terra GmbH, Münster
  4. Senior Softwareentwickler für ERP-System (C/C++) (m/w)
    Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Open Data

    Cern befreit LHC-Kollisionsdaten

  2. Multimediabibliothek

    FFmpeg dank Debian wieder in Ubuntu

  3. Valve Software

    Neue Richtlinien für Early Access

  4. US-Musiker

    Nikki Sixx kritisiert Labels für magere Streaming-Profite

  5. Telemonitoring

    Generali will Fitnessdaten von Versicherten

  6. 3D-NAND

    Intel entwickelt Speicherbausteine für 2-TByte-SSDs

  7. Amazon Travel

    Amazon bereitet Hotelbuchungen vor

  8. Technik-Test Assassin's Creed Unity

    Paris - die Stadt der Liebe zu Details

  9. Libuv

    I/O-Bibliothek für Node.js und andere wird stabil

  10. Next-Gen-Geburtstag

    Xbox One und Playstation 4 sind eins



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zwei Mac Mini mit Haswell im Test: Der eine lahm, der andere teuer
Zwei Mac Mini mit Haswell im Test
Der eine lahm, der andere teuer
  1. Festgelötetes RAM Apple verhindert Aufrüstung des Mac Mini
  2. Apple Mac Mini Server wird eingestellt
  3. Apple Mac Mini wird fixer und teurer

Smart Home: Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
Smart Home
Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  1. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  2. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes
  3. Beon Home Schlaue Leuchten sollen Einbrecher vertreiben

Canon PowerShot G7 X im Test: Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
Canon PowerShot G7 X im Test
Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen
  3. Drift Stealth 2 Winzige Actionkamera ohne Sucher

    •  / 
    Zum Artikel