In der Blackberry App World sind gestohlene Android-Apps aufgetaucht.
In der Blackberry App World sind gestohlene Android-Apps aufgetaucht. (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

RIM Gestohlene Android-Apps in Blackberry App World aufgetaucht

Ein Android-Entwickler hat offenbar eigene Apps in der Blackberry App World vorgefunden. Das Problem: Er hat sie nicht selbst dort hochgeladen. Blackberrys Konvertierungswerkzeug ist wohl nicht gegen Piraterie gefeit.

Anzeige

Ein Anbieter in der Blackberry App World soll zahlreiche Android-Apps verschiedener Entwickler unter seinem Namen in RIMs App-Marktplatz angeboten haben. Dies bemerkte ein Android-Entwickler, als er eines seiner eigenen Programme dort entdeckte.

Wie der Entwickler mit dem Nutzernamen bal00 auf Reddit schreibt, berichteten ihm einige Nutzer von Kompatibilitätsproblemen bei einer seiner Android-Apps. Als er sie daraufhin nach ihren Google-Konten fragte, antworteten die Nutzer, sie hätten nur eine Blackberry-ID.

Fremde App zu höherem Preis angeboten

Der Entwickler fand seine App schließlich in der Blackberry App World im Namen eines ihm unbekannten Anbieters. Offenbar hatte dieser die App aus Googles Play Store heruntergeladen, die Programmdatei (APK) über das Konvertierungsprogramm von RIM umgewandelt und über sein eigenes Konto vertrieben. Weitere nicht dem Anbieter gehörende Apps sollen ebenfalls angeboten worden sein.

Ein anderer Nutzer berichtete bal00 außerdem, dass eine seiner Apps wohl auch kostenpflichtig in der Blackberry App World angeboten wurde. Der Preis soll das Dreifache des eigentlichen Preises in Googles Play Store betragen haben. Die Apps sind laut bal00 mittlerweile aus dem Konto des Anbieters verschwunden. Er nennt aber ein weiteres Beispiel für einen App-Anbieter, der wohl ebenfalls Apps ohne Erlaubnis über die Blackberry App World anbietet. Die betreffenden Apps stammen eigentlich von mehreren anderen Entwicklern, wie eine Stichprobe in Googles Play Store zeigt.

RIM kontrolliert Urheberrecht wohl nur auf Nachfrage

Mit RIMs Konvertierungswerkzeug können Android-Programme auf dem Playbook OS und dem künftigen Blackberry 10 eingesetzt werden. In einem Android-Player können die in der Blackberry App World heruntergeladenen Apps dann auf dem Blackberry-Gerät verwendet werden. Auf dem Playbook wurde diese Möglichkeit mit einem Update nachgereicht, in Blackberry 10 soll es direkt integriert sein.

RIM kontrolliert offenbar keine Urheberrechte, wenn Anbieter Android-Apps für die Blackberry App World konvertieren. Erst im Nachhinein werden mögliche Urheberrechtsverletzungen untersucht und Gegenmaßnahmen getroffen. So betont ein Sprecher von RIM gegenüber Cnet.com, dass das kanadische Unternehmen dem Problem nachgehen und keine App-Piraterie dulden werde.

"RIM respektiert das intellektuelle Eigentum. Falls ein Entwickler glaubt, dass sein Urheberrecht oder eines seiner Markenzeichen in der Blackberry App World von einem Dritten verletzt wird, kann er eine Beschwerde bei unserem IP-Team einreichen. Die Sache wird dann untersucht. Im Falle einer Urheberrechts- oder Markenrechtsverletzung wird der betreffende Inhalt sofort entfernt", erklärte der RIM-Sprecher.

Zum Start 70.000 Apps geplant

Im Dezember 2012 hat RIMs Marketingchef Frank Boulben in einem Interview angekündigt, 70.000 Apps zum Start von Blackberry 10 anbieten zu wollen. Ende Januar 2013 plant das Unternehmen, die ersten Smartphones mit dem neuen Betriebssystem zu veröffentlichen.


kendon 11. Jan 2013

es gibt ja genügend andere begriffe die die straftat korrekt ausdrücken. es ging mir...

thesparxinc 10. Jan 2013

http://www.engadget.com/2012/02/25/is-your-android-app-on-blackberry-app-world-without...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w) für den Bereich Schiff
    Rickmers Holding GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. IT-Projektleiter (m/w)
    RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  3. IT Service Spezialist (m/w)
    SCHOTT Electronic Packaging GmbH, Landshut
  4. Senior Developer (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIEFPREIS: Der Hobbit - Eine unerwartete Reise [3D Blu-ray]
    9,00€
  2. NUR BIS MONTAG 09:00 UHR: Dragon Age: Inquisition - PlayStation 4
    35,00€ inkl. Versand
  3. 5 TAGE FILM-SCHNÄPPCHEN (bis 27.04.): 3 Blu-rays für 18 EUR - nur 6 EUR pro Film
    (u. a. Edge of Tomorrow, Godzilla, Hobbit Smaugs Einöde, Der große Gatsby)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smithsonian

    Museum restauriert die Enterprise NCC-1701

  2. Cyberkrieg

    Pentagon will Angreifer mit harten Gegenschlägen abschrecken

  3. Weißes Haus

    Hacker konnten offenbar Obamas E-Mails lesen

  4. Unzulässige NSA-Selektoren

    Kanzleramt soll Warnungen des BND ignoriert haben

  5. Android-Tablet

    Google stellt Nexus 7 offenbar ein

  6. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  7. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  8. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  9. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  10. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



The Ocean Cleanup: Ein Müllfänger für die Meere
The Ocean Cleanup
Ein Müllfänger für die Meere
  1. Vorbild Tintenfisch Tarnmaterial ändert seine Farbe
  2. Keine Science-Fiction Mit dem Laser gegen Weltraumschrott
  3. Maglev Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

GTA 5 im Technik-Test: So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
GTA 5 im Technik-Test
So sieht eine famose PC-Umsetzung aus
  1. GTA 5 auf dem PC Erst beschränkter Zugriff, dann mehr Freiheit
  2. GTA 5 PC Rockstar Games gibt Systemanforderungen für Ultra-HD bekannt
  3. GTA 5 PC angespielt Los Santos ohne Staubschleier

Hello Firefox OS: Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
Hello Firefox OS
Einfacher Einstieg in die App-Entwicklung mit Firefox OS
  1. Biicode Abhängigkeitsverwaltung für C/C++ ist Open Source
  2. Freie Bürosoftware Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne
  3. ARM-SoC Allwinner verschleiert Lizenzverletzungen noch weiter

  1. Re: 1915 & 2015

    Tzven | 05:39

  2. Re: also das Video korrekt schneiden und schon...

    Tobias Claren | 05:19

  3. Re: ¤3,5/Kg?

    Tobias Claren | 04:15

  4. Re: Ein gutes Urteil

    theonlyone | 02:48

  5. Re: Damals gabs zumindest noch sinnvolle Gesetze..

    theonlyone | 02:43


  1. 15:49

  2. 14:25

  3. 13:02

  4. 11:44

  5. 09:56

  6. 15:17

  7. 10:05

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel