Abo
  • Services:
Anzeige
Revolution
Revolution (Bild: Geeksphone)

Revolution Geeksphone nennt Details zum Multi-OS-Smartphone

Geeksphone hat weitere technische Daten zum Smartphone Revolution bekanntgegeben. Die Besonderheit des Geräts ist die Möglichkeit, es wahlweise mit Android oder Firefox OS zu benutzen. Im Unterschied zu den letzten Geeksphone-Smartphones erscheint es aber standardmäßig mit Android.

Anzeige

Der spanische Smartphone-Hersteller Geeksphone konzentriert sich nicht mehr auf Firefox OS, sondern setzt künftig wieder verstärkt auf Android. Bis Ende März 2014 soll das Revolution fertig sein, das mit Android ausgeliefert wird. Bereits vor einigen Jahren hatte es von Geeksphone Android-Smartphones gegeben, dann konzentrierte sich der Hersteller auf Firefox-OS-Smartphones.

  • Revolution (Bild: Geeksphone)
  • Revolution (Bild: Geeksphone)
  • Revolution (Bild: Geeksphone)
  • Revolution (Bild: Geeksphone)
  • Revolution (Bild: Geeksphone)
  • Revolution (Bild: Geeksphone)
  • Revolution (Bild: Geeksphone)
Revolution (Bild: Geeksphone)

Das Revolution wird zwar mit Googles Android ausgeliefert, im Unterschied zu anderen Android-Smartphones soll es aber für Nutzer ohne Probleme und ohne Garantieverlust möglich sein, stattdessen etwa Firefox OS aufzuspielen. Geeksphone hat sich nicht dazu geäußert, mit welcher Android-Version das Smartphone erscheinen wird. Aktuell ist Android 4.4 alias Kitkat, aber viele Hersteller bringen noch immer Geräte mit Android 4.2 oder 4.3 auf den Markt.

4,7-Zoll-Display und Atom Z2560

Erstmals liegen fast alle technischen Spezifikationen für das Revolution vor, bisher gab es nur einige Angaben zur Ausstattung. So wird das Revolution einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln haben, was eine Pixeldichte von 234 ppi ergibt.

Das Smartphone läuft mit Intels Hyperthreading-fähigem Dual-Core-Prozessor Atom Z2560 mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Bisher ist der Prozessor in Tablets durch einen äußerst geringen Stromverbrauch positiv aufgefallen. Die bisherige Ausstattung ist für ein Mittelklassegerät gut, allerdings lässt die Speicherausstattung zu wünschen übrig und erinnert eher an ein Einsteigermodell. Intern sind 1 GByte Arbeitsspeicher und gerade einmal 4 GByte Flash-Speicher vorhanden. Ein Steckplatz für bis zu 32 GByte große Micro-SD-Karten ist vorhanden.

Auf der Gehäuserückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera mit LED-Licht eingebaut und vorne befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera. Mobilfunktechnisch bietet das Smartphone Quad-Band-GSM-Unterstützung und es funktioniert in den vier UMTS-Netzen 850, 900, 1.900 sowie 2.100 MHz. LTE wird nicht geboten. Zudem gibt es Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0 und einen GPS-Empfänger.

Die Gerätemaße betragen 135 x 68,4 x 9,8 mm, zum Gewicht macht der Hersteller noch keine Angaben. Auch zur Akkulaufzeit liegen keine Details vor, es ist nur bekannt, dass ein austauschbarer 2.000-mAh-Akku verwendet wird.

Das Peak+ wird nicht mehr erscheinen

Geeksphone hatte das Revolution Ende November 2013 erstmals angekündigt. Das war zugleich das Aus für das Firefox-OS-Smartphone Peak+ - aus technischen Gründen wurde die Markteinführung des Peak+ gestoppt. Zunächst gab es noch die Hoffnung, dass das Revolution mit Dual-Boot-Technik ausgestattet sein könnte, das hatte sich dann aber Ende Dezember 2013 zerschlagen.


eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 29. Jan 2014

danke, wurde entsprechend korrigiert. Irgendwie etwas unverständlich, warum Geeksphone...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. German RepRap GmbH, Feldkirchen bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,99€ inkl. Versand (alter Preis: 65,00€)
  2. 44,00€ inkl. Versand (alter Preis: 59,99€)
  3. 1169,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  2. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  3. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  4. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  5. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  6. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  7. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  8. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  9. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  10. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gigaset Mobile Dock im Test: Das Smartphone wird DECT-fähig
Gigaset Mobile Dock im Test
Das Smartphone wird DECT-fähig

Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

  1. Re: DARUM bin ich weg von Netflix

    neocron | 21:19

  2. Re: Schade!

    OxKing | 21:18

  3. Re: Ich kann den Frust nicht nachvollziehen

    SimplyPorn1337 | 21:12

  4. Erfahrungsbericht

    duesee | 21:07

  5. Re: ich finde das erstaunlich wenig.

    Wander | 21:05


  1. 18:47

  2. 17:47

  3. 17:34

  4. 17:04

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel