Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla plant eine zentrale Sperrliste für Zertifikate im Firefox-Browser.
Mozilla plant eine zentrale Sperrliste für Zertifikate im Firefox-Browser. (Bild: Mozilla)

Revocation: Zentrale Zertifikatssperrlisten von Mozilla geplant

Um Nutzer künftig vor falschen oder entwendeten Zertifikaten zu schützen, will Mozilla eine zentrale Sperrliste pflegen. Damit folgen die Firefox-Macher den Ideen Googles für Chrome.

Anzeige

In einem vorläufigen Entwurf erklären die Mozilla-Entwickler, künftig eine zentrale Sperrliste für Zertifikate pflegen zu wollen. Diese soll OneCRL heißen und sei "konzeptuell ähnlich zu Chromes CRLsets", wie Entwickler Richard Barnes in der Diskussion zu den Plänen schreibt. Ziel müsse es sein, dass die Verwendung zurückgezogener Zertifikate nie zu einem Verbindungsaufbau führt, also zu einem sogenannten Hard-Fail. Zudem sollte es immer möglich sein herauszufinden, ob ein Zertifikat zurückgezogen wurde.

Das dazu bisher verwendete OCSP (Online Certificate Status Protocol) hat aber diverse Nachteile. Neben der teils viel zu langen Dauer für das Abfragen der Gültigkeit von Zertifikaten, ergeben sich auch Schwierigkeiten für den Datenschutz. Bei strenger Anwendung verursacht das Protokoll viele Probleme, weshalb es oft auf unsichere Weise in den Browsern implementiert ist. In Googles Chrome wird deshalb OCSP auch nicht mehr verwendet.

Um trotzdem die notwendige Sicherheit zu gewährleisten, verwendet Chrome eine CRL (Certificate Revocation List), also eine Sperrliste für nicht vertrauenswürdige Zertifikate. Eine solche Liste möchte Mozilla mit OneCRL nun ebenfalls aufbauen und pflegen. Wie lange dies dauern wird, ist derzeit aber noch nicht absehbar.

Die Informationen der OneCRL sollen zentral vorgehalten und "in regelmäßigen Abständen an Firefox-Instanzen ausgeliefert" werden. Für CA-Zertifikate soll dann ausschließlich OneCRL maßgeblich sein. Für End-Entities (EE), soll neben der Liste aber auch OCSP-Stapling verwendet werden. Lässt sich die Gültigkeit nicht sicher überprüfen, soll dann aber ein Hard-Fail erzwungen werden.


eye home zur Startseite
Ass Bestos 08. Aug 2014

nein, denn stell dir mal vor ms sperrt ein zertifikat von einem mitbewerbe und sagt dann...

MarioWario 07. Aug 2014

Blockieren ist eher die Lösung wenn Zertifikate nicht verifiziert werden können (aber das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (u. a. The Hateful 8, Der Marsianer, London Has Fallen, Kingsman, Avatar)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Chang'e 5 fliegt zum Mond und wieder zurück

  2. Android 7.0

    Sony stoppt Nougat-Update für bestimmte Xperia-Geräte

  3. Dark Souls 3 The Ringed City

    Mit gigantischem Drachenschild ans Ende der Welt

  4. HTTPS

    Weiterhin rund 200.000 Systeme für Heartbleed anfällig

  5. Verkehrsexperten

    Smartphone-Nutzung am Steuer soll strenger geahndet werden

  6. Oracle

    Java entzieht MD5 und SHA-1 das Vertrauen

  7. Internetzensur

    China macht VPN genehmigungspflichtig

  8. Hawkeye

    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

  9. Valve

    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

  10. Anet A6 im Test

    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

  1. 2019 Ausgeliefert, bis dahin gibts 5 neue Versionen.

    Bizzi | 05:12

  2. Re: Der Herkunft aus den USA geschuldet...

    nexusbs | 04:05

  3. Re: 15 min? Dann aber mit 60 Bildern die Sekunde..

    ManMashine | 04:03

  4. Re: Gefährlich, wenn sich Dein Auto plötzlich...

    nexusbs | 03:45

  5. ganz einfach

    nexusbs | 03:35


  1. 18:19

  2. 17:28

  3. 17:07

  4. 16:55

  5. 16:49

  6. 16:15

  7. 15:52

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel