Retro Amiga Forever und C64 Forever 2012 aktualisiert

Cloanto hat die R2-Updates von Amiga Forever 2012 und C64 Forever 2012 veröffentlicht. Die Retro-Softwaresammlungen für Windows-Nutzer unterstützen damit neben sozialen Netzwerken auch schnellere Ladezeiten.

Anzeige

Für Amiga Forever 2012 und C64 Forever 2012 ist nun das R2-Update erschienen. Es ist für Besitzer der R1 kostenlos und bringt laut Cloanto Hunderte von Verfeinerungen.

Die unter Windows laufende Retro-Softwaresammlung ermöglicht die manuelle und automatische Veröffentlichung von Status-Updates auf Facebook, Twitter, Skype und Microsofts Messenger. Auf Facebook wird dann etwa in der Timeline angezeigt, was der Nutzer gerade spielt und es lassen sich wie bei Twitter Screenshots mit anderen teilen.

  • Amiga Forever 2012 - die Premium-Edition (Bild: Cloanto)
  • Amiga/C64 Forever 2012 R2 - die neuen Social-Networking-Funktonen (Bild: Cloanto)
  • Amiga Forever 2012 (Bild: Cloanto)
  • Amiga Forever 2012 (Bild: Cloanto)
  • Amiga Forever 2012 (Bild: Cloanto)
Amiga Forever 2012 - die Premium-Edition (Bild: Cloanto)

RP9-Archive können nun aus dem Windows-Desktop nicht mehr nur ausgeführt, sondern auch editiert werden - ohne dass dazu erst das Player-Interface von Cloanto gestartet werden muss. Die Pflege von Floppy- und Festplatten-Images wird ebenfalls einfacher, da es etwa die Möglichkeit gibt, mit dem Media Editor schnell leere Disks und System-Disks in RP9-Archive einzubetten.

Ab dem R2-Update werden auch RDB-Disk-Images erkannt und ADZ-, DMS- und HDZ-Images können schnell in die beliebteren und schnelleren ADF- und HDF-Formate konvertiert werden, während sich der RP9-Layer um die Kompression kümmert.

Neu für C64 Forever 2012 R2 sind zudem die Mausunterstützung und die Integration der grafischen 8-Bit-Bedienungsoberfläche GEOS (Graphic Environment Operating System).

Cloantos Amiga Forever und C64 Forever enthalten Emulatoren für klassische Commodore-Computer mit offiziell lizenzierten ROMs und Betriebssystemen sowie eine große Sammlung von Demos, vollständigen Spielen und Anwendungen. Cloantos Emulationsdatenbank Retroplatform Library erkennt über 20.000 Titel automatisch und startet die Emulatoren jeweils mit der richtigen Einstellung.

Die Amiga Forever 2012 Plus Edition mit allen Softwarebeigaben kostet rund 30 Euro, die C64 Forever 2012 Plus Edition rund 11 Euro. Beide werden zum Download angeboten, gegen einen Aufschlag gibt es aber auch teurere Premium-Editionen mit Verpackung, Datenträgern und Videobeiträgen. Die Value-Version ist hingegen eher zum Ausprobieren des Emulators gedacht - bei Amiga Forever kostet sie mit kleinerem Softwareumfang unter 10 Euro, bei C64 Forever ist sie ohne weitere Software kostenlos.

Cloanto arbeitet seit 1997 daran, Amiga- und C64-Software mit seinen Retro-Softwaresammlungen unter Windows am Leben zu halten. Daran arbeiten auch einige freie Projekte.


Theopraktiker 02. Mai 2012

Davon steht aber nix im Artikel. Fisch mag ich sowieso nicht, kann ich stattdessen nicht...

Endwickler 30. Apr 2012

... stay forever!

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemtechniker/-in im Network Management Center
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Software-Entwickler (m/w)
    Elsner Elektronik GmbH, Gechingen
  3. Junior Fleet IT Systems Manager (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg
  4. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
Energieversorgung
Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.

  1. Genetik Forscher wollen Gesicht aus Genen rekonstruieren
  2. Leslie Lamport Turing-Award für LaTeX-Erfinder
  3. Bionik Pimp my Plant

LG LED Bulb ausprobiert: LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen
LG LED Bulb ausprobiert
LED-Leuchtmittel als Ersatz für 100- und 150-Watt-Glühlampen

Light + Building Zur vergangenen Lichtmesse in Frankfurt hat LG zwei LED-Lampen angekündigt, die vor allem Philips Konkurrenz machen werden. Mit 20 und 33 Watt zieht LG mit Philips gleich beziehungsweise überholt die Niederländer sogar. Wir konnten uns das 20-Watt-Exemplar bereits anschauen.

  1. Rückruf durch ESTI Schweizer Starkstrominspektorat warnt vor Billig-LED-Lampen
  2. Power over Ethernet Philips will Lichtsysteme mit Netzwerkkabeln versorgen
  3. Intelligentes Licht von Osram Lightify als Hue-Konkurrent

Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

    •  / 
    Zum Artikel