Abo
  • Services:
Anzeige
Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt.
Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt. (Bild: Apple)

Reparaturprogramm: Einige Mac Pro weisen Grafikfehler auf

Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt.
Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt. (Bild: Apple)

Apple hat ein Reparaturprogramm für einige Mac Pro aufgelegt. Bei diesen funktioniert die Grafikeinheit nicht korrekt, so dass es zu Bildausfällen, Verzerrungen, Systemabstürzen und Neustarts kommt.

Besitzer des Mac Pro aus dem Produktionszeitraum Februar bis April 2015 haben unter Umständen Anspruch auf eine kostenlose Reparatur bei Apple. Bei einigen Geräten sind Grafikfehler aufgetreten, die laut Macrumors von Apple repariert werden können. Ein offizieller Rückruf sei nicht geplant, berichtet die Website, die sich auf interne Informationen beruft. Mehreren Meldungen zufolge sollen auch in Deutschland Apple Stores und Apple-Händler entsprechende Informationen erhalten haben.

Anzeige

Durch die fehlerhafte Grafik soll es zu Bildverzerrungen, eingefrorenen Bildschirmdarstellungen, Abstürzen und Systemneustarts kommen. In einigen Fällen lassen sich die Geräte nicht mehr starten.

  • Mac Pro im Hands on (Bilder: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
Mac Pro im Hands on

Das Problem scheint schon länger bekannt zu sein. In einem Apple-Supportforum gibt es eine Diskussion zum Thema. Laut Macrumors sind sowohl Mac Pros mit AMDs Firepro D500 als auch mit der D700-Grafikkarte betroffen. Die Mac Pros mit AMDs Firepro D300 sind offenbar fehlerfrei.

Die Reparatur übernimmt Apple beziehungsweise autorisierte Servicepartner kostenlos. Wer unsicher ist, ob der eigene Mac Pro betroffen ist, kann das Gerät überprüfen lassen. Der Mac Pro kam im Dezember 2013 auf den Markt.

Erst vor wenigen Tagen startete Apple ein kostenloses Austauschprogramm für Netzteilstecker. In zwölf Fällen weltweit brach Apples Netzteilstecker bei Kunden und verursachte einen Stromschlag. Es sind nur Steckeradapter mit zwei Kontakten betroffen, darunter auch das in Deutschland genutzte Modell. Auch die Modelle für Argentinien, Australien, Brasilien, Neuseeland und Südkorea sind betroffen. Die Adapter wurden unter anderem mit Netzteilen von Macs und zahlreichen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und werden kostenlos getauscht.


eye home zur Startseite
DY 09. Feb 2016

Wenn Apple das in die Statuten schreiben würde, dann gäbe es das auch. :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. 680,54€

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 15:13

  2. Re: Vakuum

    masel99 | 15:09

  3. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 15:07

  4. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07

  5. Re: Trollfabrik?

    throgh | 15:05


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel