Anzeige
Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt.
Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt. (Bild: Apple)

Reparaturprogramm: Einige Mac Pro weisen Grafikfehler auf

Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt.
Einige Mac Pro müssen in die Werkstatt. (Bild: Apple)

Apple hat ein Reparaturprogramm für einige Mac Pro aufgelegt. Bei diesen funktioniert die Grafikeinheit nicht korrekt, so dass es zu Bildausfällen, Verzerrungen, Systemabstürzen und Neustarts kommt.

Besitzer des Mac Pro aus dem Produktionszeitraum Februar bis April 2015 haben unter Umständen Anspruch auf eine kostenlose Reparatur bei Apple. Bei einigen Geräten sind Grafikfehler aufgetreten, die laut Macrumors von Apple repariert werden können. Ein offizieller Rückruf sei nicht geplant, berichtet die Website, die sich auf interne Informationen beruft. Mehreren Meldungen zufolge sollen auch in Deutschland Apple Stores und Apple-Händler entsprechende Informationen erhalten haben.

Anzeige

Durch die fehlerhafte Grafik soll es zu Bildverzerrungen, eingefrorenen Bildschirmdarstellungen, Abstürzen und Systemneustarts kommen. In einigen Fällen lassen sich die Geräte nicht mehr starten.

  • Mac Pro im Hands on (Bilder: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
  • Mac Pro im Hands on
Mac Pro im Hands on

Das Problem scheint schon länger bekannt zu sein. In einem Apple-Supportforum gibt es eine Diskussion zum Thema. Laut Macrumors sind sowohl Mac Pros mit AMDs Firepro D500 als auch mit der D700-Grafikkarte betroffen. Die Mac Pros mit AMDs Firepro D300 sind offenbar fehlerfrei.

Die Reparatur übernimmt Apple beziehungsweise autorisierte Servicepartner kostenlos. Wer unsicher ist, ob der eigene Mac Pro betroffen ist, kann das Gerät überprüfen lassen. Der Mac Pro kam im Dezember 2013 auf den Markt.

Erst vor wenigen Tagen startete Apple ein kostenloses Austauschprogramm für Netzteilstecker. In zwölf Fällen weltweit brach Apples Netzteilstecker bei Kunden und verursachte einen Stromschlag. Es sind nur Steckeradapter mit zwei Kontakten betroffen, darunter auch das in Deutschland genutzte Modell. Auch die Modelle für Argentinien, Australien, Brasilien, Neuseeland und Südkorea sind betroffen. Die Adapter wurden unter anderem mit Netzteilen von Macs und zahlreichen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und werden kostenlos getauscht.


eye home zur Startseite
DY 09. Feb 2016

Wenn Apple das in die Statuten schreiben würde, dann gäbe es das auch. :-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Testingenieur (m/w) Fahrerassistenzsysteme
    Continental AG, Lindau
  2. IT Application Consultant (m/w) SAP FI/CO
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Datenbank- und Business-Intelligence-Admini- stratoren (m/w)
    ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart oder Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. First Level Support / User Help Desk (m/w)
    BAM Deutschland AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Batman v Superman: Dawn of Justice Ultimate Collector's Edition (inkl. 3D-Steelbook & Batman Figur) (exklusiv bei Amazon
    139,99€
  2. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  3. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

Formel E: Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
Formel E
Monaco-Feeling beim E-Prix in Berlin-Mitte
  1. Hewlett Packard Enterprise "IT wird beim Autorennen immer wichtiger"
  2. Roborace Roboterrennwagen fahren mit Nvidia-Computer
  3. Elektromobilität BMW und Nissan wollen in die Formel E

Moto G4 Plus im Hands On: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands On
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  2. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

  1. Re: So müßte Open Pandora aussehen ...

    Lightkey | 03:10

  2. Re: Microsoft hat zwei Fehler gemacht

    berritorre | 03:09

  3. Re: Preisfrage

    kvoram | 03:00

  4. Re: Ich warte lieber auf die Pyra aus Ingolstadt

    Lightkey | 02:50

  5. Re: Wer von euch nutzt Actioncams?

    berritorre | 02:46


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel