Anzeige
Renkforce RF1000: Fräse und Laser
Renkforce RF1000: Fräse und Laser (Bild: Conrad Electronics)

Renkforce RF1000 Conrad entwickelt eigenen 3D-Drucker

Vielseitig soll der 3D-Drucker sein, den Conrad Electronic auf den Markt bringt: Die Elektronikkette will zu einem späteren Zeitpunkt Erweiterungen anbieten, die dem Gerät mehr Funktionen verleihen.

Anzeige

Nach Konkurrent Pearl bringt auch die Handelskette Conrad Electronic einen selbst entwickelten 3D-Drucker auf den Markt. Das Gerät soll einfach bedienbar sein und mit künftig erscheinendem Zubehör nicht nur als 3D-Drucker einsetzbar sein.

Der Renkforce-3D-Drucker RF1000 nutzt das Verfahren der Schmelzschichtung (Fused Deposition Modeling, FDM) und verarbeitet laut Conrad "alle gängigen Materialien wie z. B.: ABS, PLA, PVA, EcoPLA, PET, Taulman, Laybrick, Bendlay, Laywood-D3, HIPS und smartABS". Er kann Objekte bis zu einer Größe von 25 cm x 23,5 cm x 17,5 cm aufbauen. Für die Verarbeitung von ABS ist die Arbeitsplattform beheizbar.

Drucker mit SD-Karten-Einschub

Der 3D-Drucker wird per USB mit dem Computer verbunden und soll ohne viel Aufwand und Justieren betrieben werden können. Das Gerät verfügt zudem über einen SD-Karten-Einschub, kann also auch ohne Computer verwendet werden. Bedient wird er in diesem Fall über das Tastenfeld. Auf einem Display wird der Status angezeigt.

Das Gerät kann aber nicht nur drucken: Conrad will künftig als Zubehör einen alternativen Kopf für den Renkforce anbieten, der aus dem 3D-Drucker eine CNC-Fräse machen soll: Damit sollen unterschiedliche Materialien wie Holz, Kunststoffe oder Metalle gefräst oder graviert werden. Geplant ist zudem, zu einem späteren Zeitpunkt einen Aufsatz mit einem Laser auf den Markt zu bringen.

Der Renkforce-3D-Drucker RF1000 ist als Bausatz ab sofort für knapp 1.500 Euro vorbestellbar. Wem das Zusammenbauen zu aufwendig ist, der kann den 3D-Drucker auch fertig montiert kaufen, dann für knapp 2.000 Euro. Lieferbar sind die Geräte ab 2. Januar 2014.


eye home zur Startseite
Nemorem 12. Dez 2013

Mit 20.000 habe ich es nicht getestet, nur mit einem normalen Werkzeugbohrer (und mir...

janpi3 11. Dez 2013

Dir is aber klar, dass der Laden mit die härtesten Preisverhandlungen in der Branche...

LH 10. Dez 2013

Tatsächlich gibt es schon heute Firmen, die mit diversen Lösungen auch Essen drucken...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Qualitätsmanager (m/w)
    Automotive Lighting Reutlingen GmbH, Reutlingen
  2. Projektleiter Kommunikation und Führung (Heer) (m/w)
    IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH, Ottobrunn bei München
  3. Product Manager für den FleetBoard Store (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Frontend Developer (m/w)
    anwalt.de services AG, Nürnberg

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jackie Chan Edition (Little Big Soldier / Shaolin / Stadt der Gewalt) [Blu-ray]
    5,99€
  2. NEU: Blu-rays zum Sonderpreis
  3. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Die Maske, Die Goonies, Kiss Kiss Bang Bang, Batman: Under the Red Hood)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gehalt.de

    Was Frauen in IT-Jobs verdienen

  2. Kurzstreckenflüge

    Lufthansa verspricht 15 MBit/s für jeden an Bord

  3. Anonymisierungsprojekt

    Darf ein Ex-Geheimdienstler für Tor arbeiten?

  4. Schalke 04

    Erst League of Legends und nun Fifa

  5. Patentverletzungen

    Qualcomm verklagt Meizu

  6. Deep Learning

    Algorithmus sagt menschliche Verhaltensweisen voraus

  7. Bungie

    Destiny-Karriere auf PS3 und Xbox 360 endet im August 2016

  8. Vive-Headset

    HTC muss sich auf Virtual Reality verlassen

  9. Mobilfunk

    Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

  10. Software Guard Extentions

    Linux-Code kann auf Intel-CPUs besser geschützt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Mighty No. 9 im Test: Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
Mighty No. 9 im Test
Mittelmaß für 4 Millionen US-Dollar
  1. Moto GP 2016 im Test Motorradrennen mit Valentino Rossi
  2. Warp Shift im Test Zauberhaftes Kistenschieben
  3. Alienation im Test Mit zwei Analogsticks gegen viele Außerirdische

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

  1. Hahaha China und...

    Niaxa | 22:16

  2. Ja und ?

    wire-less | 22:11

  3. Re: als Social Media Verweigerer

    Niaxa | 22:11

  4. Re: Schöner "sponsored Post" mit klickbait...

    sfe (Golem.de) | 22:10

  5. Re: Es fehlt an Inhalten

    war10ck | 22:09


  1. 18:37

  2. 17:43

  3. 17:29

  4. 16:56

  5. 16:40

  6. 16:18

  7. 16:00

  8. 15:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel