Anzeige
Remix OS for PC
Remix OS for PC (Bild: Jide)

Remix OS: Desktop-Android mit Dual-Boot-Funktion veröffentlicht

Remix OS for PC
Remix OS for PC (Bild: Jide)

Remix OS hat den Alphastatus verlassen und steht als Betaversion bereit. Die speziell für Desktop-Computer angepasste Android-Version unterstützt jetzt Dual-Boot und erhält eine Reihe weiterer Verbesserungen.

Der chinesische Hersteller Jide hat die Betaversion von Remix OS für Desktop-Computer veröffentlicht. Die erste Alphaversion von Remix OS für Desktop-Computer erschien Mitte Januar 2016. Mit dem Update gibt es eine Reihe von Verbesserungen, die auch die Installation der speziellen Android-Version betreffen.

Anzeige

Dual-Boot für Windows-Systeme

Die Alphaversion ließ sich nur auf USB-Sticks installieren, die Betaversion unterstützt Dual-Boot, derzeit allerdings nur für Windows-Systeme. Wenn auf einem Computer mindestens Windows 7 läuft, kann Remix OS parallel zum vorhandenen Windows-System installiert werden. Beim Starten des Rechners kann der Nutzer dann wählen, welches Betriebssystem verwendet werden soll.

Die Installation auf einem USB-Stick ist weiterhin möglich, dabei will der Anbieter die Startzeit des Betriebssystems von einem USB-Stick verkürzt haben. Zur weiteren Neuerung gehört, dass künftige Updates direkt über das Internet bezogen werden können. Es soll dann nicht mehr erforderlich sein, bei einer neuen Version von Remix OS das Betriebssystem neu zu installieren.

Kein vorinstallierter Play Store

Zudem soll sich die Betaversion von Remix OS besser mit neuen Intel-Prozessoren vertragen. Dem Betriebssystem können jetzt bis zu 8 GByte Arbeitsspeicher und maximal 64 GByte Flash-Speicher zugewiesen werden. Die Youtube- und Netflix-Apps unterstützen nun Displays mit 1080p-Auflösung und für Entwickler ist eine spezielle Terminal-App vorinstalliert.

Auch in der Betaversion von Remix OS ist Googles Play Store nicht vorinstalliert. Er muss manuell installiert werden, soll dann aber ohne Einschränkungen nutzbar sein.

Remix OS erlaubt es, Android-Apps auf einem Notebook oder Desktop-Computer laufenzulassen. Wenn der Computer keinen Touchscreen hat, gebe es einige Einschränkungen bei der Nutzung des Systems und der Apps, warnt der Hersteller. Prinzipiell ist das angepasste Android auf die Verwendung mit Tastatur und Maus zugeschnitten.

Android-Apps laufen im Fenster

Remix OS hat wie viele andere Betriebssysteme am unteren Bildrand eine Taskleiste. Hier werden die aktuell geöffneten Apps angezeigt, der Nutzer kann einfach zwischen ihnen wechseln. Er kann auch ähnlich wie bei Windows zwischen den Programmen wechseln.

Die Betaversion von Remix OS for PC gibt es in einer 32- und einer 64-Bit-Ausführung. Das Archiv der 32-Bit-Variante ist knapp 600 MByte groß, die Installationsdatei der 64-Bit-Ausführung kommt auf knapp 720 MByte.


eye home zur Startseite
caddy77 07. Mär 2016

Warum bietet der Hersteller kein 32bit EFI Image an sondern für 32bit nur Legacy Support...

Thomas Rager 03. Mär 2016

Auch wenn man es in VirtualBox installiert bekommt funktioniert vieles nicht. Bei einer...

wudu 03. Mär 2016

Hatte zum testen ein mal die Alphaversion laufen. Die lies sich jedoch nur auf USB Stick...

niabot 02. Mär 2016

Ich habe es heute ausprobiert und war sowohl positiv überrascht als auch (noch) ein wenig...

Dennis_2k5 02. Mär 2016

Was ich damit meine ist: Die App an sich ist ja im .apk Container Die Dateien, die die...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wincor Nixdorf International GmbH, Paderborn
  2. Electrolux Hausgeräte GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. MaibornWolff GmbH, München, Frankfurt am Main, Berlin
  4. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. 13,97€ statt 19,99€
  3. 8,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  2. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  3. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  4. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  5. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  6. Streaming

    Netflix arbeitet intensiv an einer Sprachsuche

  7. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  8. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch

  9. Raumfahrt

    Kepler Communications baut Internet für Satelliten

  10. Klage zum Leistungsschutzrecht

    Verlage ziehen gegen Google in die nächste Runde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: Fragen

    An0nym0u5 | 18:51

  2. Re: Um xxx, desto xxx oder Je xxx, desto xxx

    Segelschiff | 18:48

  3. Re: MS könnte so langsam beginnen für jede...

    Lala Satalin... | 18:47

  4. Meilen als Währung?

    FullMoon | 18:46

  5. Re: Und was wollen die jetzt genau damit??

    Der Held vom... | 18:45


  1. 18:25

  2. 18:17

  3. 17:03

  4. 16:53

  5. 16:44

  6. 15:33

  7. 14:47

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel