Suchergebnisse werden anhand von Betriebssysteminformationen umsortiert.
Suchergebnisse werden anhand von Betriebssysteminformationen umsortiert. (Bild: Orbitz)

Reisesuche per Orbitz Mac-Nutzer bekommen teurere Hotels vorgeschlagen

Orbitz bewirbt auf seiner Webseite Flugtickets und günstige Hotels - nur nicht für Nutzer eines Macs. Die bekommen testweise teurere Hotels angeboten, denn Orbitz glaubt, sie seien eher bereit, für solche zu zahlen.

Anzeige

Orbitz testet ein System, das anhand des verwendeten Betriebssystems unterschiedliche Hotellisten ausgibt. Wie das Wall Street Journal berichtet, werden aber nicht einfach die Preise angehoben. Stattdessen werden Mac-Nutzern tendenziell teurere Hotels vorgeschlagen. Der Nutzer kann aber einfach nach dem Preis sortieren, sollte es vor allem auf günstige Angebote ankommen.

Wir haben das kurz getestet und können das bei einer Reiseanfrage nach Berlin bestätigen. Während auf dem ersten Platz auf beiden Betriebssystemen jeweils ein Angebot für 35 US-Dollar je Nacht steht, wird beim zweiten Platz bereits ein deutlicher Preisunterschied sichtbar. Hinter derselben IP-Adresse bekommt der Mac-Nutzer auf dem zweiten Platz ein Hotel für 127 US-Dollar angeboten. Der Windows-Nutzer hingegen bekommt ein Hotel für 66 US-Dollar zu sehen. Dieses 66-Dollar-Hotel sieht der Mac-Nutzer erst auf dem dritten Platz.

Mac-Nutzer bekommen also ein teures Hotel in die Liste eingeschoben, die sonst nach unten hin identisch ist. Ein Klick auf "Best Prices" reicht aber aus, um diesen Einschub verschwinden zu lassen. In der Standardeinstellung sucht Orbitz nicht nach dem besten Preis, sondern nach dem besten Angebot für den Nutzer ("Best Value").

Orbitz bestätigt dem Wall Street Journal, dass die Firma Experimente durchführt. Der Grund liegt darin, dass Orbitz bereits herausgefunden hat, dass ein Mac-Nutzer zwischen 20 und 30 US-Dollar mehr je Nacht ausgibt als ein Windows-PC-Nutzer. Zudem neigen Mac-Nutzer dazu, eher ein 4- oder 5-Sterne-Hotel zu buchen.

Es ist davon auszugehen, dass auch andere Webseiten die Angebote an ihre Mac-Nutzer anpassen oder dies vielleicht schon tun, denn nicht nur Orbitz wird derartige Statistiken zum Käuferverhalten haben. In diesem Falle wird es vor allem für Mac-Nutzer wichtiger, sich bewusst im Netz zu bewegen und zu schauen, ob ein Algorithmus die Daten präsentiert oder nur eine einfach sortierte Liste zu sehen ist. Noch handelt es sich nur um eine Umsortierung. Webseitenbetreiber könnten aber auf die Idee kommen, die Gewinnmarge bei Mac-Nutzern etwas höher anzusetzen und dazu höhere Preise zu verlangen.

Alternativ könnte der Nutzer zu einem Browser greifen, der auf einfachem Wege die Möglichkeit bietet, etwa den User Agent String zu manipulieren, um damit Browserweichen zu eigenen Gunsten zu nutzen. Die Gefahr ist allerdings hoch, dass der Nutzer dann ein anderes Design sieht, denn Browserweichen sind auch für Webdesigner ein wichtiges Mittel, um etwa Anzeigefehler von Browsern zu umgehen.


neocron 26. Jun 2012

meine Aussage ist auch belegbar!

SaSi 26. Jun 2012

mac-nutzern hängt die kohle nicht zum hals raus! ...die können nur damit nicht sinnvoll...

AdmiralAckbar 26. Jun 2012

Ob es für jeden NUR ein Statussymbol ist würd ich nicht behaupten, z.B.: viele DJs holen...

azeu 26. Jun 2012

im Käfer-Zelt kostet auch alles viel mehr, weil sonst keiner kauft :) Die MÜSSEN ganz...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Engineer/IT-Ingenieur (m/w)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. SCADA Software / Hardware Architect (m/w) Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  3. Entwickler Elektrotechnik (m/w)
    ROTA Yokogawa GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  4. Web Developer (m/w)
    iQVC GmbH, Duesseldorf

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Assassin's Creed 3 Download
    5,97€
  2. NEU: Die Siedler 7 Download
    5,97€
  3. GOG jetzt auch in Deutsch + Schnäppchen
    (u. a. Deponia 0,49€, Tropico 3 Gold 5,39€)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartwatch

    Android Wear soll bald mit iOS sprechen

  2. HTC Re Vive ausprobiert

    Räumt schon mal die Keller leer

  3. Big Maxwell

    Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher

  4. EU-Datenschutzreform

    Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte

  5. DSL/Mobilfunk

    O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich

  6. Anhörung im Bundestag

    Leistungsschutzrecht findet Unterstützer

  7. Branchenbuch

    Was Google und Bing nicht anzeigen, ist wertlos

  8. Globales Transportnetz

    China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

  9. Google

    Chrome-Support für Android 4.0 wird eingestellt

  10. Valve

    Kostenlose Source-2-Engine bietet Vulkan-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on: Rund, schnell, teuer
Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on
Rund, schnell, teuer
  1. Galaxy S6 und Edge-Variante Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
  2. Exynos 7 Octa Schneller Prozessor des Galaxy S6 wird in 14 nm gefertigt
  3. Qualcomm-Prozessor LG widerspricht Hitzeproblemen beim Snapdragon 810

Star Citizen: Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
Star Citizen
Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten
  1. Squadron 42 Kampagne von Star Citizen startet im Herbst 2015
  2. Star Citizen Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

MWC-Tagesrückblick im Video: Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
MWC-Tagesrückblick im Video
Chromatische Aberrationen und Dank an die Kollegen von Heise
  1. Leap Blackberry stellt Smartphone ohne Hardwaretastatur vor
  2. So groß wie ein Smartphone Huawei zeigt kompaktes Android-Tablet mit Telefoniefunktion
  3. Alcatel Onetouch Watch Runde Smartwatch wird doch teurer

  1. Umdenken: Kommt endlich weg von Einzelgängern!

    Bizzi | 04:46

  2. Re: Eher aus Prinzip

    Zwangsangemeldet | 04:30

  3. Re: Sicher werden Smarties für mich erst sein...

    Tzven | 02:53

  4. Re: Respekt..

    teenriot* | 02:43

  5. Re: fokus auf user generated content

    SelfEsteem | 02:42


  1. 22:28

  2. 21:33

  3. 21:22

  4. 19:04

  5. 18:51

  6. 17:08

  7. 16:52

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel