Abo
  • Services:
Anzeige
Die Grünen-Abgeordneten Ströbele (l.) und Notz sehen die BND-Reform skeptisch.
Die Grünen-Abgeordneten Ströbele (l.) und Notz sehen die BND-Reform skeptisch. (Bild: Bundestag.de/Screenshot: Golem.de)

BND als Zwilling der NSA

Das sieht auch die Opposition so. Der BND sei künftig nicht mehr der kleine Bruder der NSA, sondern dessen Zwilling, sagte die Linke-Abgeordnete Martina Renner. Die Rechtslage werde an die Bedürfnisse des Geheimdienstes angepasst. Das bedeute "anlasslose Massenüberwachung". Der Grünen-Politiker Konstantin von Notz geht davon aus, dass das Gesetz vor dem Bundesverfassungsgericht oder der Europäischen Gerichtshof (EuGH) scheitert. Binninger warf der Opposition hingegen vor, "Heldentum nach Ladenschluss" zu machen. Grüne und Linke wollten auf der einen Seite von der Arbeit der Geheimdienste profitieren, andererseits aber keine Bekämpfung von Terrorismus, Waffenproliferation und anderen schweren Straftaten zulassen.

Anzeige

Zuvor hatte der Bundestag mit den Stimmen der Opposition bereits eine Reform der Geheimdienstkontrolle beschlossen. Künftig soll ein hauptamtlich arbeitender Ständiger Bevollmächtigter die Arbeit des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) unterstützen. Er wird vom PKGr eingesetzt, soll "kontinuierliche und strukturierte Untersuchungen" anstellen und die Arbeit der verschiedenen Kontrollgremien koordinieren. Auch der sogenannte Vertrauensausschuss, der die Haushalte der Geheimdienste bestimmt, soll auf den Bevollmächtigten zugreifen können. Zudem soll der Whistleblowerschutz für Mitarbeiter der Geheimdienste, die über Missstände informieren, verbessert werden.

Geheimdienstkontrolle neu geregelt

In der Debatte räumten auch Vertreter der Koalition ein, dass es bislang keine echte Kontrolle der Geheimdienste gegeben habe. Die Task-Force zur Aufklärung der BND-Selektorenaffäre habe gezeigt, wie es eigentlich gehen müsste, sagte der CDU-Abgeordnete Armin Schuster. Auch der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele vertrat die Ansicht, dass sich die Arbeit des Gremiums bereits "substanziell" verbessert habe.

In Zukunft gibt es beispielsweise genauere Vorgaben, wann die Bundesregierung die Abgeordneten über bestimmte Vorfälle und Projekte informieren muss. Einmal im Jahr gibt es zudem öffentliche Anhörungen der Präsidenten der Nachrichtendienste des Bundes durch das Kontrollgremium.

Abgeschafft wird hingegen die Regelung, wonach der Vorsitz des PKGr jährlich wechselt. Die Opposition befürchtet dadurch, dass künftig nur noch Vertreter der Regierungsfraktionen die Posten besetzen werden. Zuletzt hatte beispielsweise der Linke-Abgeordnete André Hahn dieses Amt inne.

 Reform beschlossen: Bundestag erlaubt BND vollen Zugriff auf Internetknoten

eye home zur Startseite
DrWatson 23. Okt 2016

Offiziell geht es doch genau darum. Der BND ist schließlich Auslandsgeheimdienst und...

Themenstart

Moe479 23. Okt 2016

nein mit reden nicht, nur mit der tatsächlichen teilung von wohlstand. was meinst du...

Themenstart

phade 22. Okt 2016

Äh, über Laufzeiten bekommst du keinerlei annähernd korrekte Vermutung über eine Position...

Themenstart

phade 22. Okt 2016

Wäre u.a., wenn das Verkehrsministerium beauftragt wird, eine CA aufzubauen und jedem...

Themenstart

Trockenobst 22. Okt 2016

Zeige mir die eine Partei, die wirklich den BND, die Geheimdienste etc. total abschaffen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-75%) 2,49€
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  2. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  3. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  4. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  5. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  6. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  7. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  8. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  9. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  10. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

  1. Re: Mensch Hauke

    Gucky | 11:49

  2. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Gucky | 11:48

  3. Re: mit Linux...

    MrAnderson | 11:45

  4. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Strongground | 11:44

  5. Lösungsvorschlag

    marvin_42 | 11:44


  1. 11:07

  2. 09:01

  3. 18:40

  4. 17:30

  5. 17:13

  6. 16:03

  7. 15:54

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel