Referenzplattform: Nvidias Quad-Core-Tablet "Kai" für 199 US-Dollar
Kai und Windows-Tablets sind Nvidias Ziel. (Bild: Nvidia)

Referenzplattform Nvidias Quad-Core-Tablet "Kai" für 199 US-Dollar

Mit einer neuen Referenzplattform, Codename "Kai", will Nvidia die Preise für schnelle Tablets mit Android stark senken. Dabei hat das Unternehmen mehr vor, als seine eigenen Tegra-3-Chips günstiger zu verkaufen.

Anzeige

Im Rahmen der jährlichen Aktionärsversammlung hat Nvidia-Vize Rob Csongor die Entwicklungsplattform mit dem Codenamen "Kai" vorgestellt. Sie soll den Herstellern von Endgeräten dazu dienen, besonders günstige Tablets zu bauen. Das Ziel sind Tablets, die nur 199 US-Dollar kosten.

Welche Hardware für diesen Preis zu erwarten ist, hat Nvidia noch nicht gesagt - ein Tegra 3, Nvidias aktuelles ARM-SoC mit vier Kernen, soll aber verbaut werden. Dem offensichtlich gerenderten Bild von Kai nach zu urteilen, ist aber wohl nicht mit einer Displaydiagonalen von viel mehr als 7 Zoll zu rechnen. So groß ist auch der Bildschirm des Kindle Fire von Amazon, das aber nur mit einem Dual-Core ausgestattet ist und von Amazon kräftig subventioniert wird. Es kostet ebenfalls 199 US-Dollar.

  • Bisherige Geräte mit Tegra 3
  • Nvidias Mobilgeschäft läuft gut. (Bilder: Nvidia)
  • Doppelstrategie mit Android- und Windows-Tablets
  • Auch in Windows RT setzt Nvidia Hoffnungen.
Nvidias Mobilgeschäft läuft gut. (Bilder: Nvidia)

Um den niedrigen Preis zu erreichen, hat Nvidia einige "Geheimzutaten" erfunden, wie Rob Csongor sagte. Konkret nannte er nur eine besonders niedrige Leistungsaufnahme für das Display. Das ermöglicht einen kleineren und damit billigeren Akku. Auch einige andere "Low-cost-Bauteile", so Csongor, sollen in Kai verbaut werden.

Wann erste Geräte auf Basis von Kai erscheinen sollen und wer sie herstellt, sagte Csongor nicht. Da Nvidia aber traditionell eng mit taiwanischen Unternehmen zusammenarbeitet, darunter Asus und HTC, könnten die Kai-Tablets schon bald vorgestellt werden. Anfang Juni 2012 findet in Taipeh mit der Computex die zweitgrößte Computermesse der Welt statt. Dort stellen die lokalen Unternehmen oft Prototypen von Geräten vor, die bis zu einem Jahr von ihrem Marktstart entfernt sind.


neocron 25. Mai 2012

das ist alles absoluter quatsch, in bus und bahn, beim laufen, ... ist schreiben...

HerrMannelig 24. Mai 2012

Der Akku macht ganz sicher keinen großen Preisunterschied aus. Das sind einfach...

Kommentieren



Anzeige

  1. PHP Web Entwickler/-in (m/w)
    mediawave internet solutions GmbH, München
  2. R&D Project Manager (m/w)
    Advantest Europe GmbH, Amerang
  3. Field Support Engineer (m/w)
    NetApp Deutschland GmbH, Neu-Isenburg/Frankfurt
  4. Principal Research Manager (Engineering) (m/w)
    Microsoft Deutschland GmbH, Munich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  2. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  3. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  4. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein

  5. ATV-5

    Käsespätzle für die ISS

  6. Systemkamera

    Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen

  7. DIY-Handy

    Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg

  8. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  9. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  10. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel