Abo
  • Services:
Anzeige
Windows 10 Icons - die aktuellen sind in der untersten Zeile.
Windows 10 Icons - die aktuellen sind in der untersten Zeile. (Bild: Microsoft)

Redesign: Microsoft macht Schluss mit hässlichen Windows-10-Icons

Windows 10 Icons - die aktuellen sind in der untersten Zeile.
Windows 10 Icons - die aktuellen sind in der untersten Zeile. (Bild: Microsoft)

Microsoft hat den Build 10130 der Vorschauversion von Windows 10 veröffentlicht, der ein neues Icon-Design mitbringt und die wenig eleganten und unbeholfen wirkenden Icons der Vorversionen beseitigt. Zudem gibt es viele Detailänderungen.

Anzeige

Microsoft hat mit Build 10130 eine neue Vorabversion von Windows 10 für Teilnehmer des Insider-Programms vorgestellt. Große Änderungen gibt es zwar nicht mehr, wie Gabriel Aul von Microsoft mitteilte, doch auch kleine Veränderungen bringen manchmal wichtige Verbesserungen mit sich.

  • Windows 10 - Cortana mit Tastenkürzel Win+C aufrufbar (Bild: Microsoft)
  • Einstellungen von Windows 10 (Bild: Microsoft)
  • Icon-Iterationen von Windows 10 - unten sind die aktuellen Icons (Bild: Microsoft)
  • Jumplisten von Windows 10 (Bild: Microsoft)
Jumplisten von Windows 10 (Bild: Microsoft)

Die Icons der bisherigen Windows-Versionen standen in der Kritik, weil sie zu unförmig, flach und schlichtweg hässlich seien. Der Meinung waren offenbar so viele Anwender, dass Microsoft sich entschied, alle noch einmal zu überarbeiten. Das gelang recht gut. Die winzigen Bilder sind nun eine Mischung der Optik der Mobile-Apps und der bisherigen, räumlich wirkenden Icons auf Desktop-Betriebssystemen.

Die virtuellen Desktops besitzen nun Taskleisten, die nur die Fenster aufführen, die tatsächlich zu ihnen gehören. Wer will, kann die bisherige, eher verwirrende Ansicht aktivieren und die Fenster aller Anwendungen in jedem virtuellen Desktop anzeigen lassen.

In den Einstellungen kann der Anwender auch zum vollflächigen Startmenü von Windows 8 zurückkehren. Mit einem Tastenkommando lässt sich der Sprachassistent Cortana aktivieren, doch das klappte in unserem Versuch nicht mit Windows-Taste und C.

Wichtiger ist der PDF-Drucker in Windows 10, der elektronische Dokumente aus allen Anwendungen heraus erzeugt, die drucken können. Kleine Veränderungen gab es auch bei der Film- und TV-App, beim Browser Edge und dessen Seitenleisten sowie bei Continuum und den Sprunglisten auf der Taskleiste. Microsoft hat sie in seinem Blogbeitrag detailliert aufgelistet.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 30. Jun 2015

So, das weiss doch jeder. ; )

david_rieger 02. Jun 2015

Danke, endlich ein Bruder / eine Schwester im Geiste. Bei all dem Metro-Bashing und...

wonoscho 02. Jun 2015

Worüber wunderst du dich? Das ist bei jeder technischen Entwicklung so. Die...

Lala Satalin... 02. Jun 2015

Ja, bei den Apps weiß, bei klassischen Anwendungen grau... Genau! Sieht aber schlecht...

holysmoke 02. Jun 2015

Willst du damit abstreiten das er Recht hat?! "Apfeljünger" - du bist peinlich.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ABUS August Bremicker Söhne KG, Rehe
  2. sonnen GmbH, Berlin oder Wildpoldsried
  3. T-Systems International GmbH, Bonn, Darmstadt, Stuttgart
  4. SMARTRAC TECHNOLOGY GmbH, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. und Gears of War 4 gratis erhalten
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Altiscale

    SAP kauft US-Startup für 125 Millionen US-Dollar

  2. Stiftung Warentest

    Mailbox und Posteo gewinnen Mailprovidertest

  3. Ausrüster

    Kein 5G-Supermobilfunk ohne Glasfasernetz

  4. SpaceX

    Warum Elon Musks Marsplan keine Science-Fiction ist

  5. Blau

    Prepaid-Kunden bekommen deutlich mehr Datenvolumen

  6. Mobilfunk

    Blackberry entwickelt keine Smartphones mehr

  7. Nvidia und Tomtom

    Besseres Cloud-Kartenmaterial für autonome Fahrzeuge

  8. Xavier

    Nvidias nächster Tegra soll extrem effizient sein

  9. 5G

    Ausrüster schweigen zu Dobrindts Supernetz-Ankündigung

  10. Techbold

    Gaming-PC nach Spiel, Auflösung und Framerate auswählen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. dabei war das System super

    jjfx | 01:52

  2. Re: Fand solche Dienste eh etwas sinnlos

    ManMashine | 01:44

  3. Re: Moment - die Anbindung der Masten sollte...

    Mett | 01:39

  4. Re: einmal Mathematiknachhilfe bitte...

    Rheanx | 01:38

  5. Re: Gmail auf dem letzten Platz...

    Cerb | 01:37


  1. 19:10

  2. 18:10

  3. 16:36

  4. 15:04

  5. 14:38

  6. 14:31

  7. 14:14

  8. 13:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel