Redesign: Facebook macht den Newsfeed neu
Das Facebook-Logo (Bild: Karen Bleier/AFP/Getty Images)

Redesign Facebook macht den Newsfeed neu

Facebook-Nutzer können ihren Newsstream demnächst besser filtern - neben den Feeds mit den aktuellen und beliebten Beiträgen kommen weitere zum Beispiel für Fotos und Spiele dazu. Außerdem wurde die Bilderansicht überarbeitet.

Anzeige

Das letzte große Redesign hatte Facebook 2011 angekündigt und vergangenes Jahr weltweit eingeführt. Jetzt hat das Unternehmen wieder Designänderungen vorgestellt, die nicht ganz so radikal wie das große Update vor zwei Jahren, aber auch nicht weniger wichtig für das börsennotierte Unternehmen sind, das für seine Nutzer und Werbekunden attraktiv bleiben muss.

Der Newsstream enthält neben den aktuellen und beliebten Beiträgen jetzt weitere Filtermöglichkeiten zum Beispiel für Fotos und abonnierte Personen. Im Musik-Feed kann der Nutzer sehen, welche Songs, Alben und Konzerte seine Freunde gerade hören. Außerdem werden dort die Statusupdates der Lieblingsbands zu sehen sein.

Der News-Feed kann mit weiteren Filterfunktionen angepasst werden. So können Spielebenachrichtigungen oder News von engen Freunden aus- oder eingeblendet werden. Eine Infoblase zeigt an, wenn es neue Statusupdates im News-Feed gibt, während der Nutzer den Stream anschaut.

  • Die alte und die neue Freundesanzeige (Screenshots: Facebook)
  • Das neue Design auf dem Desktop und auf mobilen Geräten
  • Der geänderte Newsstream
Die alte und die neue Freundesanzeige (Screenshots: Facebook)

Ein geteiltes Posting zeigt daneben Bilder der Nutzer an, die einen Kommentar dazu verfasst haben. Bilder sollen überhaupt relevanter werden. Beziehungsweise sind sie für die Nutzer relevanter geworden, sagte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Der Anteil an geteilten Fotos im Newsfeed der Nutzer liege bei 50 Prozent.

Um die damit erzählten Geschichten wieder mehr in den Vordergrund zu rücken, sei die Albenansicht verbessert worden. Das heißt: Vorschaubilder des Albums erscheinen unter anderem wie beim Konkurrenten Google+ unter dem Hauptbild. Das neue Fotodesign erinnert übrigens stark an die von Google+ einen Tag vorher geänderten Elemente. Auch bei Google+ wurde die Alben- und Fotoansicht verbessert.

Die Neuerungen werden für die Desktopversion und die mobilen Versionen nach und nach ausgerollt. Unter facebook.com/newsfeed können sich Nutzer auf eine Warteliste setzen lassen.


Psytrance 08. Mär 2013

Lasst sie doch. Eines habe ich lernen müssen. Idioten kann man nicht ändern. Daher lasst...

Satan 08. Mär 2013

Nehme ich auch an, zumal dieselben Bilder auch auf der animierten Präsentationsseite...

leafymind 08. Mär 2013

Ähnelt langsam dem Google+ Newsfeeds :P Ach und: Facebook bekommt runde ecken! o.O

vistahr 08. Mär 2013

eher an G+

n8c 08. Mär 2013

Viel besser ist der Pic-Upload, der es nicht schafft, mehr als xyz KB fehlerfrei zu uppen...

Kommentieren


Die Erklärung / 08. Mär 2013

Facebook peppt Optik des Newsfeeds auf



Anzeige

  1. Senior Consultant (m/w) SAP SuccessFactors
    metafinanz Informationssysteme GmbH, München
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
    Universität Passau, Passau
  3. IT-Consultant Softwareentwicklung (In-House) (m/w) Systemengineering
    Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln
  4. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  2. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  3. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  4. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  5. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  6. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung

  7. Shiro Games

    Evoland 2 soll Hommage an Rollenspiel-Genre werden

  8. Gegen Vectoring

    Tele Columbus erhöht auf 150 MBit/s

  9. Libdrm

    Mesa bekommt erste Android-Unterstützung

  10. Die Sims 4

    Erster Patch macht Zäune zu Zäunen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kinkobox angeschaut: E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
Kinkobox angeschaut
E-Mail-Verschlüsselung leicht gemacht
  1. IT-Sicherheitsgesetz Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren
  2. IT-Sicherheitsgesetz Unternehmen dürfen ungefährliche Angriffe anonym melden
  3. Cryptophone Telekom mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Smartphones

Neues Instrument Holometer: Ist unser Universum zweidimensional?
Neues Instrument Holometer
Ist unser Universum zweidimensional?
  1. Gehirnforschung Licht programmiert Gedächtnis um
  2. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  3. Nahrungsmittel Trinken statt Essen

Alienware Alpha ausprobiert: Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
Alienware Alpha ausprobiert
Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI
  1. Deutschland E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  2. Crytek Ryse für PC mit 4K-Videos belegt über 120 GByte
  3. Wirtschaftssimulation Golem Labs entwickelt die Gilde 3

    •  / 
    Zum Artikel