Rechtsstreitigkeiten: Samsung will kein Verkaufsverbot für Apple-Geräte in Europa
Samsung will keine Verkaufsverbote für Geräte von Apple in Europa. (Bild: Bruce Bennet/Getty Images)

Rechtsstreitigkeiten Samsung will kein Verkaufsverbot für Apple-Geräte in Europa

Samsung will gegen Apple keine Verkaufsverbote mehr durchsetzen - zumindest in Europa. Der Mobilfunkhersteller zieht alle seine entsprechenden Anträge zurück. Offiziell heißt es, Samsung will mit Apple nur noch auf dem Markt konkurrieren.

Anzeige

Samsung will seine Anträge für ein Verkaufsverbot für Geräte von Apple in allen europäischen Gerichten zurückziehen. Das berichtet die Webseite The Verge und zitiert aus einer Mitteilung des Smartphone-Herstellers. Samsung klagt in Großbritannien, Frankreich, Italien und in Deutschland wegen Patentverletzungen gegen Apple.

The Verge zitiert dabei aus einer Mitteilung von Samsung, in der es heißt, der Konzern sehe sich weiterhin dazu verpflichtet, seine Patente nach fairen, angemessenen und nicht voreingenommenen Bedingungen zu lizenzieren. "Wir glauben, dass es besser sei, wenn Unternehmen auf dem freien Markt konkurrieren statt vor Gericht." Deshalb ziehe Samsung seine Anträge für ein Verkaufsverbot in allen europäischen Ländern zurück. Der koreanische Konzern wolle dem Kunden die Entscheidung überlassen, welche Geräte besser sind.

Weltweite Prozesse

Erst gestern hatte Richterin Lucy Koh in dem spektakulären Patentprozess vor einem Bezirksgericht im US-Bundesstaat in Kalifornien ein von Apple gefordertes Verkaufsverbot für 26 Smartphones des koreanischen Herstellers abgewiesen. Einen Zusammenhang zu den dort stattfindenden Verhandlungen gibt es in Samsungs Mitteilung jedoch nicht, schreibt The Verge.

Möglicherweise will Samsung das Gespräch mit seinem Konkurrenten suchen, die sich weltweit in zahlreichen Verfahren um Patente und Geschmacksmuster streiten.

In Deutschland läuft gegenwärtig ein Prozess um Patentverletzungen zwischen Apple und Samsung vor dem Landgericht in Mannheim. Letztes Jahr hatte das Düsseldorfer Landgericht Samsung für schuldig befunden, mit seinen Tablets gegen Apples Geschmacksmuster verstoßen zu haben. Samsung versucht dort, die Geschmacksmuster löschen zu lassen.


derdiedas 19. Dez 2012

und das bei einem Apple - Samsung Thema... Evtl. ist das auch Auswirkung der neuen...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  2. Produktmanager für digitales Entertainment / Product Owner (m/w)
    Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  3. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  2. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  3. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  4. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  5. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  6. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter

  7. Mozilla

    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

  8. Civ Beyond Earth Benchmark

    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

  9. Allview X2 Soul mini

    Sehr dünnes Smartphone im Alu-Gehäuse für 200 Euro

  10. Toybox Turbos

    Codemasters veranstaltet Rennen auf dem Frühstückstisch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel