Anzeige
Die drahtlose Maus G700s im neuen Design
Die drahtlose Maus G700s im neuen Design (Bild: Logitech)

Rebranding Logitech jetzt mit großem G

Nicht mehr G-Series, sondern nur noch G heißt das Zubehör für PC-Gamer nun bei Logitech. Den Anfang machen vier umgestaltete Mäuse, deren Technik aber den Vorgängern entspricht. Neue Oberflächen sollen die Mäuse immerhin angenehmer machen.

Anzeige

Eingabegeräte, Headsets und anderes Zubehör für PC-Spieler tragen bei Logitech ab sofort den Namen "Logitech G". Das Unternehmen, das sich eine tiefgreifende Umstrukturierung verordnet hat, führt damit ein Rebranding durch: War bisher das Logitech-Logo auf den Gaming-Produkten zu sehen, so prangt auf den Geräten nun nur noch ein großes G.

  • ... befindet sich auf der neuen G700s nur noch ein G. (Bild: Logitech)
  • Statt des Logitech-Logos wie hier auf der bisherigen G700... (Bild: Logitech)
Statt des Logitech-Logos wie hier auf der bisherigen G700... (Bild: Logitech)

Den wenigen bisher auf der neuen Gaming-Seite von Logitech veröffentlichten technischen Daten nach zu urteilen, hat sich außer am Design und den Oberflächen an den schon bekannten Geräten nichts geändert. Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge wurde mit Infrarot-Scannern untersucht, wo die Hände auf den Mäusen aufliegen. Dort, wo die Finger sie an der Oberseite berühren, sollen die neuen Beschichtungen für weniger Abdrücke sorgen und abriebfester sein.

An den Auflagen für den Handballen soll das Material Feuchtigkeit besser absorbieren, so dass die Hände trocken bleiben. Die Tastaturen verfügen Logitech zufolge über neue Oberflächen, die UV-resistenter als bisher sind. Der Bezeichnung der bisherigen Modelle wurde ein s am Ende nachgestellt, so heißen die neuen Mäuse nun G700s, G500s, G300s und G100s, die Tastaturen sind als G19s und G510s bezeichnet.

Die Umbenennung von bestehenden Produkten bei nur kleinen technischen Änderungen ist Teil der Strategie, die Logitech seit der Mitte des Jahres 2012 verfolgt. Damals wurden 450 Stellen abgebaut, Logitech wollte erfolgreiche Produktbereiche stärken. Dennoch machte das schon länger defizitäre Unternehmen im folgenden Weihnachtsquartal einen Verlust von 180 Millionen. Firmenchef Bracken Darrell hatte daraufhin eine umfassende Restrukturierung angekündigt, bei der unter anderem die Abteilung für die Harmony-Fernbedienungen verkauft werden soll. Andere Produktbereiche wie Konsolenzubehör und Lautsprecherdocks will Logitech ganz aufgeben.


eye home zur Startseite
superduper 22. Mär 2013

Zum Glück habe noch vor knapp 2 Monaten eine klassische G700 erworben... Eine wirklich...

Hüendli 22. Mär 2013

Das Problem von Logitech ist meiner Meinung nach, dass sie auf eine falsche...

SIDESTRE4M 22. Mär 2013

Für Hipster Gaming und Loudness War reicht das alles. xD Das Rebranding sieht irgendwie...

Endwickler 22. Mär 2013

siehe Titel

7hyrael 22. Mär 2013

oder H wie Hässlich. das neue design geht gar nicht. bin froh die G700 zu haben und nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Sachbearbeiter (m/w) IT-Kundenservice
    Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  2. Senior Experte AT (m/w) Software Developer Connected Home Community
    Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. Komponentenverantwortliche/r für Windowsserver
    Landeshauptstadt München, München
  4. (Junior) IT-Architect Vernetzte Dienste (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Gaimersheim, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. NEU: Geforce GTX 1080 Info-Seite
    ab 27.05. verfügbar
  2. PCGH-Allround-PC GTX970-Edition
    (Core i5-6500 + Geforce GTX 970)
  3. TIPP: PCGH i7-6700K Overclocking Aufrüst Kit @ 4,5 GHz
    nur 799,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Alle 20 Minuten

    EU-Kommission erlaubt deutlich mehr Fernsehwerbung

  2. Samsung

    Keine neuen Smartwatches mit Android Wear geplant

  3. Cryorig Ola

    Das Gehäuse, um den Mac Pro selbst zu bauen

  4. Projekt Trust Secure

    Google will mal wieder Passwörter abschaffen

  5. Telekom-Chef

    Konkurrenz soll aufhören zu "jammern"

  6. Android TV

    Google nimmt Nexus Player vom Markt

  7. Solid-State-Drive

    Samsung bringt die SSD 750 Evo nach Deutschland

  8. Xperia X im Hands on

    Sonys vorgetäuschte Oberklasse

  9. Autonomes Fahren

    Ethik-Kommission soll Leitlinien für Algorithmen entwickeln

  10. Keine freie Software

    Cryengine ist öffentlich auf Github verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Da hab ich einen Tip für Öttinger

    Koto | 14:55

  2. Re: aufzeichnen mit digitaler...

    Érdna Ldierk | 14:55

  3. Öttinger hilft wirklich

    Dampfplauderer | 14:54

  4. Re: Video on Demand

    Érdna Ldierk | 14:53

  5. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Koto | 14:53


  1. 14:42

  2. 14:14

  3. 13:35

  4. 13:15

  5. 13:07

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel