Abo
  • Services:
Anzeige
Message+-Logo
Message+-Logo (Bild: Telekom)

RCS Messaging: Telekom startet Whatsapp-Konkurrenten Message+

Message+ wird ab sofort von der Telekom angeboten. Das RCS-Messaging läuft aber noch nicht in allen Netzen und Prepaidkunden der Telekom können es nicht kostenlos nutzen.

Nach Vodafone hat auch die Deutsche Telekom RCS-Messaging gestartet, einen Konkurrenzdienst der Netzbetreiber zu Whatsapp und anderen Messengern. Wie die Telekom am 8. Dezember 2015 bekanntgab, ist der Dienst nur für Mobilfunkkunden mit einem Laufzeitvertrag ohne Zusatzkosten nutzbar. Das dabei anfallende Datenvolumen werde nicht angerechnet. Wer keine Sprachflatrate hat, zahlt zudem die Minutenpreise für Telefonie.

Anzeige

In allen Netzen kann Message+ auch noch nicht genutzt werden: Erst im Laufe des nächsten Jahres werde Telefónica/O2 Deutschland diese Services ebenfalls anbieten, erklärte die Telekom.

Rich Communication Suite

Nur Kunden der Telekom mit einem neuen Sony Xperia Z5, Z5 Compact und Z5 Premium oder einem Android-Smartphone mit Telekom-Message+-App können die neuen Funktionen nutzen. Auf Basis der Entwicklungsergebnisse würden die neuen Dienste künftig von weiteren Smartphone-Herstellern in die Gerätesoftware integriert, erklärte die Telekom.

Das RCS Messaging (Rich Communication Suite), ein technischer Mobilfunkstandard, erweitert die Anrufmöglichkeiten. Nutzer können parallel zum Anrufaufbau eine Dringlichkeit anzeigen, einen Anrufgrund oder einen Betreff angeben, Foto oder Standortdaten an den Gesprächspartner übertragen. Während des Gesprächs können Fotos, Videos oder Standortinfos ausgetauscht, Skizzen erstellt sowie auf Maps Hinweise und Notizen vorgenommen werden. Nach dem Telefonat haben beide Gesprächsteilnehmer über das Anrufprotokoll Zugriff auf die Daten. Bei erfolgloser Anrufverbindung kann der Anrufer eine Text- oder Audionachricht hinterlassen.


eye home zur Startseite
Tante Gretchen 09. Dez 2015

Ist keine Insellösung funktioniert international funktioniert anbieterübergreifend

plutoniumsulfat 08. Dez 2015

Nanu? Zumindest für iOS gab es doch ne ICQ-App?

tingelchen 08. Dez 2015

Hoffst du das? ^^ Das Joyn in alle Netze geht, ist mir neu. Da es nur auf Geräten ist...

tingelchen 08. Dez 2015

Deaktivieren ist in einem solchen Fall eh besser, als mit Root Account zu deinstallieren...

tingelchen 08. Dez 2015

Ich sehe da eigentlich wenig Hoffnung. Da muss schon ein echtes Killer Feature bei sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. Pearson Deutschland GmbH, Hallbergmoos Raum München
  4. LEGIAL AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  2. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  3. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  4. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  5. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details

  6. Nach Begnadigung Mannings

    Assange weiter zu Auslieferung in die USA bereit

  7. Startups

    Rocket will 2017 drei Firmen in Gewinnzone bringen

  8. XMPP

    Chatsecure bringt OMEMO-Verschlüsselung fürs iPhone

  9. Special N.N.V.

    Nanoxias Lüfter sollen keinerlei Vibrationen übertragen

  10. Intel

    Internet-of-Things-Plattform auf x86-Basis angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App
  2. Nintendo Switch erscheint am 3. März
  3. Nintendo Switch Drei Stunden Mobilnutzung und 32 GByte interner Speicher

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

  1. Re: Das macht der doch...

    torrbox | 22:58

  2. Re: Veerräter!

    maze_1980 | 22:50

  3. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    BLi8819 | 22:50

  4. Re: Gaebe es eigentlich ein legales Mittel?

    frostbitten king | 22:44

  5. Re: Bringt mich auf eine Idee

    Prinzeumel | 22:40


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel