Abo
  • Services:
Anzeige
Start einer Falcon 9v1.1 (Symbolbild): erst landen, dann wiederverwenden
Start einer Falcon 9v1.1 (Symbolbild): erst landen, dann wiederverwenden (Bild: SpaceX)

Raumfahrt: SpaceX will wieder stehende Landung testen

Start einer Falcon 9v1.1 (Symbolbild): erst landen, dann wiederverwenden
Start einer Falcon 9v1.1 (Symbolbild): erst landen, dann wiederverwenden (Bild: SpaceX)

Dieses Mal an Land: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX will wieder eine Raketenstufe absteigen und stehend aufsetzen lassen.

Anzeige

Landung auf dem Trockenen: Das US-Raumfahrtunternehmen Space Exploration Technologies (SpaceX) will beim nächsten Flug der Falcon 9 die erste Stufe der Trägerrakete auf festem Grund und Boden landen lassen.

Die Falcon 9 soll Mitte des Monats mehrere Satelliten im Orbit aussetzen. Dabei wolle SpaceX die erste Stufe der Rakete absteigen und dann auf einem Landeplatz auf dem Gelände des Raketenstartplatzes Cape Canaveral stehend aufsetzen lassen, berichtet die Zeitung Florida Today. Allerdings habe die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) das noch nicht genehmigt.

Musk will Raketen mehrfach starten

Die erste Stufe der Falcon 9 stehend zu landen, ist die Voraussetzung für das von SpaceX-Chef Elon Musk propagierte Konzept, Raketen wiederzuverwenden: Die erste Stufe der Trägerrakete soll landen und dann in kurzer Zeit wieder startbereit sein.

Tests dieses Vertical-Takeoff-Vertical-Landings (VTVL) mit der experimentellen Rakete Grasshopper verliefen erfolgreich. Zwei Versuche im Januar und im April, die erste Stufe der Falcon auf einer schwimmenden Plattform zu landen, misslangen. Die Raketenstufe setzte zwar beide Male auf der Plattform auf, kippte dann jedoch um und explodierte.

SpaceX soll 2017 Astronauten zur ISS bringen

Falls die FAA die stehende Landung genehmigt, will SpaceX testen, wie sich die Raketenstufe bergen und für einen neuen Start vorbereiten lässt. Das dient auch der Vorbereitung der bemannten Flüge, die SpaceX in Zukunft im Auftrag der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) durchführen wird. Voraussichtlich 2017 soll SpaceX erstmals Astronauten zur ISS fliegen.

Blue Origin, das Raumfahrtunternehmen von Amazon-Gründer Jeff Bezos, will ebenfalls Raketen wiederverwenden. Blue Origin hat kürzlich die Landung der Raketenstufe des Raumfahrzeugs New Shepard erfolgreich getestet.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 198,00€

Folgen Sie uns
       


  1. DACBerry One

    Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog

  2. Samsungs Bixby

    Galaxy S8 kann sehen und erkennen

  3. Schweizer Polizei

    Drohnenabwehr beim Weltwirtschaftsforum in Davos

  4. Crashuntersuchung

    Teslas Autopilot reduziert Unfallquote um 40 Prozent

  5. Delid Die Mate 2

    Prozessoren köpfen leichter gemacht

  6. Rückzieher

    Assange will nun doch nicht in die USA

  7. Oracle

    Critical-Patch-Update schließt 270 Sicherheitslücken

  8. Android 7.0

    Samsung verteilt Nougat-Update für S7-Modelle

  9. Forcepoint

    Carbanak nutzt Google-Dienste für Malware-Hosting

  10. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    datenmuell | 08:48

  2. Re: Pssst!

    Neuro-Chef | 08:47

  3. Re: Kann man die Temperaturen tatsächlich um bis...

    otraupe | 08:44

  4. Re: 5 Ports pro Arbeitsplatz

    Arsenal | 08:43

  5. Re: Intel...

    TobiVH | 08:42


  1. 08:50

  2. 08:33

  3. 07:34

  4. 07:18

  5. 18:28

  6. 18:07

  7. 17:51

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel