Abo
  • Services:
Anzeige
Warp-Antrieb: plausibel und wert, weiter erforscht zu werden
Warp-Antrieb: plausibel und wert, weiter erforscht zu werden (Bild: Trekky0623)

Raumfahrt: Nasa-Wissenschaftler hält Warp-Antrieb für machbar

Warp-Antrieb: plausibel und wert, weiter erforscht zu werden
Warp-Antrieb: plausibel und wert, weiter erforscht zu werden (Bild: Trekky0623)

Ein Warp-Antrieb, der interstellare Raumflüge ermöglicht, ist nach Überzeugung eines Nasa-Wissenschaftlers durchaus möglich. Er hat ein bestehendes Konzept für eine solchen Antrieb überprüft und so modifiziert, dass es plausibel erscheint.

Ein Warp-Antrieb könnte von Fiction zu Science werden. Das hat ein Wissenschaftler der Nasa erklärt. Mit einem solchen Antrieb könnten interstellare Raumflüge möglich werden. Er habe sein Konzept auf einer Konferenz vorgestellt, berichtet das auf Weltraumthemen spezialisierte US-Angebot Space.com.

Anzeige

Ein Warp-Antrieb bringt in der Star-Trek-Filmreihe die Raumschiffe dort hin, wo zuvor noch kein Mensch war. Er krümmt die Raumzeit und ermöglicht so Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit, was eigentlich physikalisch nicht möglich ist. Seit einiger Zeit entwickeln Forscher wie der Mexikaner Miguel Alcubierre Konzepte für einen solchen Antrieb.

Raumschiff in einer Blase

Alcubierres Konzept sieht ein Raumschiff von der Form eines Footballs vor, das von einem großen Ring umgeben wird. Dieser Ring, der aus einem exotischen Material bestehen soll, soll die Raumzeit um das Raumschiff krümmen. Vor dem Schiff wird die Raumzeit kontrahiert, dahinter wieder expandiert. Das Schiff selbst ist in einer Blase, in der die Raumzeit normal bleibt.

Das Problem ist, dass ein solcher Antrieb einen immensen Aufwand an Energie braucht. Harold "Sonny" White vom Johnson Space Center der US-Weltraumbehörde Nasa hat jedoch Alcubierres Konzept überprüft und dabei errechnet, dass sich der Aufwand an Energie sehr stark verringern ließe, wenn der Ring um das Raumschiff nicht flach, sondern eher wie ein Donut geformt wäre. Es gebe Hoffnung, sagte der Nasa-Wissenschaftler beim 100 Year Starship Symposium.

Weiterforschen

Aufgrund seiner Ergebnisse sei der Warp-Antrieb nicht mehr "unmöglich", sondern "plausibel und es wert, weiter erforscht zu werden", sagte White Space.com im Anschluss an seinen Vortrag.

100 Year Starship Study ist eine Initiative, die die Nasa und die Defense Advanced Research Projects Agency im vergangenen Jahr gegründet haben. Ziel ist es, Konzepte für Reisen in den Deep Space zu entwickeln.


eye home zur Startseite
Gaulomatic 05. Nov 2014

Kasabian...

Gaulomatic 05. Nov 2014

... schreibt jemand mit Computer, Zentralheizung, fließendem Warm-Wasser, Fernseher und...

Gizeh 30. Jun 2014

Sagte nicht sogar Einstein, die kürzeste Strecke zwischen 2 Punkten sei = 0 ?

Rababer 17. Mai 2014

Keine Sorge. Die würden für sowas eh keinen um Erlaubnis fragen... in xxxx Jahren...

OmegaForce 16. Apr 2014

Irgendwie komm ich mirn bisschen wie bei Halo vor. Grad eben noch nen Artikel zu WP8.1...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. MEIERHOFER AG, München, Berlin, Bern (Schweiz)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  2. 19,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkaufswert zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  2. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  3. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  4. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  5. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  6. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  7. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  8. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  9. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  10. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Teuer?

    opodeldox | 18:23

  2. Re: Die Qualität der Autofahrer lässt eh immer...

    McWiesel | 18:12

  3. Re: Geile Nummer

    DetlevCM | 18:01

  4. Re: Rollenspiele sind out

    ArcherV | 17:57

  5. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    The_Grinder | 17:56


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel