Abo
  • Services:
Anzeige
Astronaut der Apollo-17-Mission auf dem Mond (Symbolbild): einmal zum Mars, Rückflug inklusive
Astronaut der Apollo-17-Mission auf dem Mond (Symbolbild): einmal zum Mars, Rückflug inklusive (Bild: Eugene A. Cernan/Nasa)

Raumfahrt: Nasa sucht Mars-Entdecker

Astronaut der Apollo-17-Mission auf dem Mond (Symbolbild): einmal zum Mars, Rückflug inklusive
Astronaut der Apollo-17-Mission auf dem Mond (Symbolbild): einmal zum Mars, Rückflug inklusive (Bild: Eugene A. Cernan/Nasa)

Jetzt online bewerben: Die Nasa sucht Menschen aus allen Lebensbereichen, die zum Nachbarplaneten fliegen wollen. Die Anforderungen sind allerdings nicht ganz ohne.

Astronaut werden? Die Nasa sucht gerade Marsmenschen. Wer mit der US-Raumfahrtbehörde zum Nachbarplaneten fliegen möchte, kann sich jetzt bewerben. Die Bewerber müssen sich aber etwas gedulden.

Anzeige

"Die Nasa ist auf der ehrgeizigen Reise zum Mars und sucht nach talentierten Männern und Frauen unterschiedlicher Herkunft und aus allen Bereichen des Lebens, die uns helfen, dort hinzukommen.", sagt Nasa-Chef Charles Bolden. Die Kandidaten können ihre Bewerbung über das Internet einreichen.

Kandidaten brauchen einen Universitätsabschluss und Flugerfahrung

Die Nasa stellt allerdings einige Bedingungen: So müssen die künftigen Astronauten mindestens einen Bachelor in einer Ingenieurswissenschaft, in Biologie, Physik, Informatik oder Mathematik haben - ein höherer Abschluss ist wünschenswert. Außerdem müssen sie fit genug sein, um einen Astronauten-Eignungstest zu bestehen, und sie brauchen drei Jahre Berufserfahrung oder 1.000 Flugstunden als Pilot in einem Düsenflugzeug. Und: Die künftigen Astronauten müssen US-Bürger sein.

Finanziell lohnt sich das: Die Nasa zahlt zwischen 66.000 und 144.000 US-Dollar im Jahr. Schon allein damit ist der Job bei der Nasa attraktiver als der beim Projekt Mars One, das vor zwei Jahren ebenfalls über das Internet nach Raumfahrern gesucht hatte: Die Niederländer verlangen von den Kandidaten, einen Teil ihres Vermögen zu spenden, um die Marsmission zu finanzieren.

Mars One lässt Astronauten auf dem Mars

Was aber vor allem für die US-Behörde spricht: Zur Marsmission der Nasa gehört der Rückflug. Mars One hingegen bringt seine Kandidaten nur zum Mars. Eine Rückkehr zur Erde ist nicht vorgesehen.

Bis zum Start in den neuen Beruf dauert es aber noch etwas. Die Nasa will die passenden Kandidaten bis Mitte 2017 auswählen.


eye home zur Startseite
blauerninja 23. Dez 2015

Das meine ich ja. Dürr und wenig Muskulatur. Nicht unbedingt etwas förderliches für einen...

FreiGeistler 16. Dez 2015

Hast du die Ironie-Tags vergessen oder stellst du öfters blosse Vermutungen deinerseits...

blubberlutsch 16. Dez 2015

Jetzt noch mal gucken was ich geschrieben habe. Ich habe nicht gesagt, dass jetzt eine...

elf 16. Dez 2015

Danke! Muss ich vielleicht doch mal lesen. Kommt davon, wenn ich mich so viel in den...

Niaxa 16. Dez 2015

Naja ein Friseur ist auch wenig hilfreich bei einer NASA Mission zum Mars.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. HELUKABEL GmbH, Hemmingen bei Stuttgart
  3. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 349,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Hackerangriff

    Übernahme von Yahoo könnte durch Hack gefährdet sein

  2. Canon vs. Nikon

    Superzoomer für unter 250 Euro

  3. Konkurrenz für Amazon Echo

    Apple baut angeblich Siri-Lautsprecher

  4. Sam Lab Curio

    Modulare ferngesteuerte Rennwagen bauen

  5. Snap Spectacles

    Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor

  6. SMS-Alternative

    Neue Whatsapp-Bedingungen werden Pflicht

  7. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  8. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  9. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  10. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Ich hätte Bedarf!

    M.P. | 08:45

  2. Re: Zwang zur Weiternutzung

    CopyUndPaste | 08:44

  3. Re: Naja ...

    Apfelbrot | 08:44

  4. Re: fiber lohnt wer viel Upload Bandbreite braucht

    M.P. | 08:43

  5. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den...

    highfive | 08:42


  1. 09:03

  2. 08:51

  3. 08:33

  4. 07:55

  5. 07:39

  6. 07:23

  7. 15:10

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel