Raumfahrt: Boeings Raumkapsel CST-100 absolviert erste Testlandung
Noch Zukunftsmusik: CST-100 soll künftig die ISS versorgen. (Bild: Boeing)

Raumfahrt Boeings Raumkapsel CST-100 absolviert erste Testlandung

Boeing will künftig Versorgungsflüge zur ISS unternehmen. Die Raumkapsel CST-100, die der US-Luft- und Raumfahrtkonzern dafür entwickelt, hat erfolgreich die erste Testlandung in der Wüste von Nevada absolviert.

Anzeige

Der US-Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing hat eine erste Testlandung seiner Raumkapsel Crew Space Transportation 100 (CST-100) durchgeführt. Die Raumfähre soll in Zukunft Versorgungsflüge zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) durchführen.

Alle Landesysteme

Der Test fand in einem ausgetrockneten See nahe Alamo im US-Bundesstaat Nevada statt. Die Kapsel wurde von einem Hubschrauber bis in eine Höhe von über 3.300 Metern transportiert und dann ausgeklinkt. Kurz darauf öffneten sich die drei Fallschirme, an denen die Kapsel zu Boden segelte. Sechs Airbags fingen den Aufprall auf dem Boden ab. Es war der erste Test aller Landesysteme der Kapsel.

Anders als die alten Apollo-Raumkapseln oder das neue Orion Multi-Purpose Crew Vehicle der Nasa setzt CST-100 nicht im Wasser, sondern auf festem Grund auf. Dazu hat Boeing ein Airbag-System konstruiert, das den Fall zusätzlich abfedern soll. Die Airbags befinden sich unter dem Hitzeschild, der in einer Höhe von etwa 1.500 Metern abgesprengt wird.

Private Raumstation

An dem Test beteiligt war Bigelow Aerospace, das dem US-Unternehmer Robert Bigelow gehört. Bigelow ist Besitzer der US-Hotelkette Budget Suites of America. Er plant den Bau einer eigenen Raumstation, die mit Boeings CST-100 versorgt werden soll.

Mit der Raumkapsel wird sich Boeing am Commercial Crew and Cargo Program beteiligen, dem Programm der Nasa für den Transport von Astronauten und Versorgungsgütern zur ISS durch private Weltraumunternehmen. CST-100 wird bis zu sieben Astronauten zur ISS oder zu anderen Zielen in einer niedrigen Umlaufbahn (Low Earth Orbit, Leo) transportieren. Die Raumkapsel wird autonom fliegen und ist wiederverwendbar.

Start 2015 oder 2016

Wann CST-100 zum ersten Mal zur ISS fliegen wird, ist nicht klar. Boeing plant nach eigenen Angaben weitere Tests im Laufe dieses Jahres, darunter eine weitere Landung, das Absprengen des Hitzeschilds und einen Testlauf des Triebwerks. 2015 oder 2016 soll die Kapsel erstmals an Bord einer Atlas-V-Trägerrakete starten.

Konkurrent Space X ist schon deutlich weiter: Die Raumfähre Dragon, die das von Elon Musk gegründete Unternehmen entwickelt hat, ist bereits einsatzbereit. Sie wird Ende des Monats zur ISS fliegen.


omo 05. Apr 2012

Na ja, will nur meinen Unmut über uns entgangene Mio Jahre an Entwicklung ausdrücken. Was...

Kommentieren



Anzeige

  1. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  2. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Inhouse Consultant (m/w) RightNow (Oracle Service Cloud)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel