Abo
  • Services:
Anzeige
Sputnik-Ebene auf dem Zwergplaneten Pluto: konvektive Bewegungen
Sputnik-Ebene auf dem Zwergplaneten Pluto: konvektive Bewegungen (Bild: Nasa/JHUAPL/SwRI)

Raumfahrt: Auf dem Pluto schwimmen Eisberge auf Eisgletschern

Plattentektonik auf Plutonisch: Auf der herzförmigen Ebene des Zwergplaneten Pluto driften Hügel. Sie lösen sich vom Randgebirge und werden von Gletschern in die Ebene hinausgetragen.

Auf der Sputnik-Ebene geht es seltsam zu: Auf einem riesigen Gletscher aus gefrorenem Stickstoff erheben sich große Berge aus gefrorenem Wasser. Diese schwimmen auf der Ebene, die einen Teil der Herzformation auf der südlichen Hemisphäre des Zwergplaneten Pluto ausmache, sagen Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa).

Anzeige
  • Berge aus Wasser driften über eine Ebene aus Stickstoffeis. (Foto: Nasa/JHUAPL/SwRI)
Berge aus Wasser driften über eine Ebene aus Stickstoffeis. (Foto: Nasa/JHUAPL/SwRI)

Auf der Ebene gibt es Ansammlungen und Ketten aus Wassereishügeln. Die Ketten sind bis zu 20 Kilometer lang. Die größte Ansammlung, die Challenger Colles, benannt nach der Besatzung des 1986 explodierten Spaceshuttles Challenger, ist gut 60 x 35 Kilometer groß.

Die Berge stammen vom Randgebirge ...

Die Berge auf der Ebene ähnelten jenen, die die Ebene umgeben, sagen die Forscher. Nur seien sie deutlich kleiner als die Berge am Rand von Sputnik, die etwa 3.500 Meter hoch sind. Die Forscher vermuten, dass die Berge in der Ebene ehemals Teil des umgebenden Gebirges waren und sich von diesem abgelöst haben.

Darauf deuten die Hügelketten, die sich von den Bergen in die Ebene ziehen. Das Stickstoffeis der Sputnik-Ebene sei dichter als das Wassereis der Berge. Deshalb schwimmen die Wassereis-Berge auf den Stickstoffeis-Gletschern. Die Gletscher bringen die Berge in den Bereich der Ebene, der in Zellen gegliedert ist.

... und bewegen sich über die Ebene

In diesen Zellen gibt es konvektive Bewegungen. Die Berge würden davon erfasst und zu den Rändern der Zellen transportiert, wo sich Ansammlungen von Hügeln bildeten, erklären die Forscher. Schon auf den ersten Bildern, die die Raumsonde New Horizons zur Erde funkte, hatten Forscher Hinweise auf geologische Aktivitäten auf dem Zwergplaneten entdeckt.

Pluto ist ein Zwergplanet am Rande unseres Sonnensystems, etwa fünf Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Im Juli 2015 erreichte New Horizons nach mehr als neun Jahren Flugzeit den Pluto und passierte ihn in rund 12.000 Kilometern Entfernung. Dabei sammelten ihre sieben wissenschaftlichen Instrumente viele Daten, die nach und nach zur Erde geschickt werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  2. gkv informatik, Wuppertal
  3. Deichmann SE, Essen
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 8,99€
  3. 69,99€ (Release 31.03.)

Folgen Sie uns
       


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

  1. Re: Verstehe die Admins der Installationen nicht

    kelox | 13:40

  2. Re: Nicht machbar

    HorkheimerAnders | 13:40

  3. na was wohl?!

    zenker_bln | 13:39

  4. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    Koto | 13:38

  5. Re: How about a nice game of chess?

    chewbacca0815 | 13:36


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel