Abo
  • Services:
Anzeige
Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2 (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Raspberry Pi: Neue Raspbian-Version basiert auf Jessie

Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2 (Bild: Raspberry Pi Foundation)

Die bekannte Linux-Distribution des Rasberry Pi, Raspbian, baut mehr auf der aktuellen Debian-Distribution Jessie auf. Für Anwender ändern sich nur Details.

Raspbian, die Standard-Linux-Distribution auf dem Raspberry Pi, hat ein großes Update erhalten. Die Distribution baut nun mehr auf Debian 8, genannt Jessie, auf. Die erste Jessie-Version erschien bereits im April 2015.

Anzeige

Die nach außen auffälligste Änderung ist der direkte Aufruf des Desktops nach dem Bootvorgang. Wer wie bisher eine Kommandozeile nach dem Booten will, muss dies nun explizit konfigurieren. Kleinere optische Veränderungen ergeben sich auch beim Desktop selbst. Die Distribution setzt auf GTK+3 statt auf GTK+2. Allerdings sind noch nicht alle Anwendungen auf GTK+3 portiert. Außerdem gibt es auf dem Desktop jetzt ein einfach zu erreichendes Auswurf-Icon für USB-Geräte.

Der Distribution hinzugefügt wurde LibreOffice. Nach Angaben der Macher soll das Büropaket einige Optimierungen erhalten haben, damit es auch auf dem Rasberry Pi der ersten Generation in akzeptabler Geschwindigkeit läuft. Weiterhin ist jetzt auch der E-Mail-Client Claws Mail installiert. Für Java-Entwickler gibt es nun zwei Entwicklungsumgebungen: BlueJ und Greenfoot. Für Python-Entwickler interessant ist das vorinstallierte Pygame-Zero-Framework. Neue Versionen von Scratch, Sonic Pi und dem Webkit-basierten Webbrowser Epiphany sollen Bugfixes und Performanceverbesserungen erfahren haben.

Das Kommandozeilenprogramm raspi-config ist zwar immer noch verfügbar, die Konfiguration des Raspberry Pi kann jetzt aber auch per GUI erfolgen - ebenso die Verwaltung des Hauptmenüs auf dem Desktop.

Python-Programmierer können auf die GPIO-Pins nun auch zugreifen, ohne das Script als Root laufen zu lassen. Eine Reihe von Aufsatzplatinen für das Raspberry Pi, entsprechend des Hat-Standards, werden jetzt automatisch erkannt und sollen keine manuelle Treiberaktivierung mehr erfordern.

Die Macher hinter Raspbian empfehlen eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems statt eines Updates. Eine nichtoffzielle Anleitung für ein Update findet sich jedoch im Raspberry-Pi-Forum.


eye home zur Startseite
mingobongo 06. Okt 2015

Habe nicht mitbekommen das das Raspberry Pi Display schon draußen ist. Golem hatte noch...

mingobongo 04. Okt 2015

Spiele auf dem Pi auch Battle for Wesnoth, somit ist es überhaupt nicht verkehrt das eine...

Gandalf2210 30. Sep 2015

das hat es vorher auch. Aber immerhin habe ich jetzt aktuelle c++ compiler, die den c++11...

NativesAlter 30. Sep 2015

Evtl. ist raspbian-ua-netinstall [1] was für dich. Das ist zwar ein Debian, es wird aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Dataport, Hamburg
  4. Bundesnachrichtendienst, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. (Rabattcode: MB10)
  3. 37,99€ (nur für kurze Zeit!)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Batman v Superman, nicht Batman vs. Superman

    Pjörn | 02:18

  2. Re: Inbegriff von Abzocke

    knoxxi | 02:07

  3. Re: Endlich :-)

    ve2000 | 02:01

  4. f.lux

    M. | 02:01

  5. Re: 8K Kameras werden auch nichts daran ändern

    M. | 01:50


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel