Ein erstes Bild des Raspberry Pi Model A
Ein erstes Bild des Raspberry Pi Model A (Bild: RaspberryPi.org)

Raspberry Pi Kleines Model A bald verfügbar

Mit einiger Verspätung kann nun auch das kleine Model A des Raspberry Pi hergestellt werden. Die große Nachfrage nach dem Model B verhinderte bisher die Produktion.

Anzeige

Die vermutlich über 500.000 Bestellungen für das Model B des Raspberry Pi stellten die Organisatoren vor einige Schwierigkeiten, ursprünglich planten sie, lediglich 50.000 Stück zu verkaufen. So stehen auch erst jetzt Kapazitäten bereit, um die kleinere Variante, das Model A, zu produzieren.

Statt über 512 MByte verfügt das kleinere Model A nur über 256 MByte RAM. Zudem fehlt dem Model A der Ethernet-Port und es ist nur ein USB-Port verbaut. Dafür nimmt das Gerät je nach Verwendung im Vergleich zum Model B aber auch bis zu zwei Dritteln weniger Leistung auf. Bis auf die verbauten Teile unterscheiden sich die beiden Varianten aber nicht, da das gleiche Board verwendet wird.

Laut Aussage der Stiftung fragten in der Vergangenheit vor allem Nutzer nach dem Model A, die es als Kontrollmodul in der Industrie, in der Robotik oder zur Automatisierung nutzen möchten. Ab Anfang nächsten Jahres soll die Platine für 25 US-Dollar zuzüglich Steuern und Versand erhältlich sein.


qim 04. Dez 2012

Ich kann auch Vesalia nur empfehlen. Klar bezahlt man da ein paar Euro mehr, aber...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  2. Teamleiter / Senior System Analyst EDI (m/w)
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  3. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg
  4. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Oneget Paketmanager von Microsoft für Windows 10
  2. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  3. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel