Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich auf dem Raspberry Pi
Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich auf dem Raspberry Pi (Bild: Raspberry Pi)

Raspberry Pi Android 4 fast fertig portiert

Entwickler arbeiten an einer Portierung von Android 4 alias Ice Cream Sandwich für das Raspberry Pi. Video und hardwarebeschleunigte Grafik funktionieren bereits, an der Tonausgabe hapert es noch.

Anzeige

Android 4 soll bald für das Raspberry Pi verfügbar sein. Entwickler Naren Sankar arbeitet an einer Portierung von Googles mobilem Betriebssystem für den kleinen Rechner mit Bildungsauftrag.

Android läuft laut Blogeintrag des Mitgründers des Projekts Eben Upton bereits flüssig auf dem Raspberry Pi. Die ARM-11-CPU des Raspberry Pi ist mit 700 MHz getaktet und basiert auf ARMs v6-Architektur. Android ist bereits speziell für die ARM-CPUs angepasst.

Selbst die Grafikausgabe ist per Treiber mit beschleunigter Hardware möglich. Auch die Videowiedergabe funktioniert. Allerdings nutzen die Entwickler gegenwärtig einen eigenen Kernel samt Videocore-Binärtreiber.

Auf dem System-on-a-Chip BCM2835 von Broadcom ist der Grafikprozessor Videocore IV von der gleichen Firma verbaut, der neben OpenGL ES 2.0 und Open VG 1.1 auch mit H.264 codierte 1080p-Videos mit bis zu 30 Frames pro Sekunde decodieren kann. Die GPU ist mit 250 MHz getaktet. Für Grafikchip Videocore stellt Hersteller Broadcom keinen Open-Source-Treiber bereit.

Die Entwickler prüfen gegenwärtig, wie die beiden Code-Zweige zusammengeführt werden können. Erst dann wollen sie den Quellcode freigeben, damit andere damit arbeiten können. Außerdem gibt es noch Probleme mit der Audioausgabe, denn Audioflinger wird noch nicht unterstützt.

Raspbian und Chrome OS

Inzwischen ist die Entwicklung verschiedener Distributionen für das Raspberry Pi weiter vorangeschritten. Raspbian ist eine spezielle für den ARM-Prozessor im kleinen Rechner angepasste Debian-Version, die durch Optimierungen deutlich schneller laufen soll als die Debian-Wheezy-Version, die wir getestet haben.

Außerdem arbeiten Google-Entwickler an einer Portierung von Chrome OS.

Der Spielentwickler David Braben hat das Projekt initiiert. Der Elite-Erfinder möchte mit dem Raspberry Pi besonders Schüler zum Programmieren anregen. Der kleine Rechner kostet 35 US-Dolllar.


geeky 06. Aug 2012

Nimm den t-online Proxy für youtube, das beseitigt das Problem meistens. (www-proxy.t...

Kommentieren


Blog J.Schweiss / 25. Dez 2012

Raspberry Pi Erfahrungen

Antary / 02. Aug 2012

Android 4 bald für Raspberry Pi



Anzeige

  1. Führungskraft (m/w) im Produktsegment Emissionsanalyse weltweit
    Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. Senior Softwareentwickler .NET (m/w)
    WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft, Erlangen
  3. Verifikationsingenieur (m/w) System on Chip Design
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  4. IT-Projektleiter (m/w)
    RENA Technologies GmbH, Gütenbach

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Alternate Schnäppchen Outlet
  2. NEU: MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G
    369,90€ (günstigster Preis laut Preisvergleich)
  3. G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Aerofoils

    Formel-1-Technik macht Supermarkt-Kühlregale effizienter

  2. Force Touch

    Apples Trackpad könnte künftig verschiedene Oberflächen simulieren

  3. Bodyprint

    Yahoo-Software verwandelt Touchscreen in Ohr-Scanner

  4. BKA

    Ab Herbst 2015 soll der Bundestrojaner einsetzbar sein

  5. Die Woche im Video

    Computerspiele, Whatsapp und Fire TV Stick

  6. Amtsgericht Hamburg

    Online-Partnervermittlungen dürfen kein Geld nehmen

  7. Elite Dangerous

    Powerplay im All

  8. Martin Gräßlin

    KDE Plasma läuft erstmals unter Wayland

  9. Canonical

    Ubuntus Desktop-Next soll auf DEB-Pakete verzichten

  10. Glasschair

    Mit der Google Glass den Rollstuhl steuern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Die Woche im Video: Ein Zombie, Insekten und Lollipop
Die Woche im Video
Ein Zombie, Insekten und Lollipop
  1. Die Woche im Video Apple Watch, GTA 5 für PC und Akku mit Aluminium-Anode
  2. Die Woche im Video Win 10 für Smartphones, Facebook Tracking und Aprilscherze
  3. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

GTA 5: Es ist doch nicht 2004!
GTA 5
Es ist doch nicht 2004!
  1. Rockstar Games PC-Version von GTA 5 im 60-fps-Trailer
  2. Rockstar Games GTA 5 hat Grafikprobleme
  3. Make it Digital GTA im Mittelpunkt von TV-Sendung

  1. Re: Stimme

    Unix_Linux | 17:53

  2. Re: Wieso kein HTML5 statt Flash?

    yogiii | 17:52

  3. Re: Soll das ein Scherz sein?

    Moe479 | 17:50

  4. Re: Antwort: Alles ausser neuere Spiele, die...

    Moe479 | 17:32

  5. Re: Apple's Trackpad simuliert ...

    elgooG | 17:16


  1. 15:17

  2. 10:05

  3. 09:50

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 18:41

  7. 16:27

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel