3D-Drucker: Teile ohne großen Aufwand an Zeit und Geld nachbauen
3D-Drucker: Teile ohne großen Aufwand an Zeit und Geld nachbauen (Bild: Carrie E. David/SMDCARSTRAT)

Rapid Prototyping US-Armee entwickelt günstigen 3D-Drucker

Das Space and Missile Defense Command der US-Armee hat einen eigenen 3D-Drucker hergestellt, der knapp 700 US-Dollar kosten soll. Das Gerät ist mit dem Ziel entwickelt worden, dass sich künftig jeder Haushalt einen 3D-Drucker leisten können soll.

Anzeige

Die US-Armee setzt seit einiger Zeit 3D-Drucker ein, um schnell Ausrüstungsteile bauen zu können. Die Rapid Equipping Force (REF) hat sogar mobile 3D-Druckwerkstätten eingerichtet, die in Containern untergebracht sind und unter anderem in Afghanistan eingesetzt werden. Nachteil der Expeditionary Labs: Sie sind mit handelsüblicher Ausrüstung ausgestattet - und die ist teuer.

  • Der 3D-Drucker der US-Armee soll beispielsweise kaputte Teile schnell ersetzen. (Foto: Carrie E. David/SMDCARSTRAT)
  • Ziel sei ein 3D-Drucker in jedem Haushalt. Das soll in zehn Jahren erreichbar sein. (Foto: Carrie E. David/SMDCARSTRAT)
Der 3D-Drucker der US-Armee soll beispielsweise kaputte Teile schnell ersetzen. (Foto: Carrie E. David/SMDCARSTRAT)

Das Future Warfare Center des US Army Space and Missile Defense Command (SMDC) hat deshalb einen eigenen 3D-Drucker entwickelt, der deutlich günstiger ist als die Modelle, die im Handel zu kaufen sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass er klein und handlich ist und deshalb einfach mitgenommen werden kann.

3D-Drucker aus dem 3D-Drucker

Das Gerät baut Werkstücke aus Kunststoff auf und besteht seinerseits aus Kunststoffteilen, die aus dem 3D-Drucker stammen sowie aus Holzelementen, die mit dem Lasercutter ausgeschnitten wurden. Entsprechend günstig ist es: 695 US-Dollar koste der Drucker, sagte Dustin Berry vom Future Warfare Center. Ein vergleichbares kommerzielles Gerät koste rund 3.000 US-Dollar.

Teile schnell bauen zu können, sei für Soldaten von großem Nutzen, erklärte Berry. Das SMDC entwickle Sensoren für Raumfahrzeuge, die auf der Erde an Drohnen oder kleinen Flugzeugen getestet würden. "Regelmäßig gehen Teile an diesen Systemen kaputt. Viele davon werden im Ausland gebaut, so dass es lange dauert, bis Ersatz da ist. Das Konzept war, dass ein 3D-Drucker diese Teile ohne großen Aufwand an Zeit und Geld nachbauen kann."

Gehäuse und Druckerteile

Sie hätten schon Gehäuse für Sensoren und andere exponierte elektronische Bauteile entworfen und mit dem Gerät ausgedruckt, erzählte Berry. Schließlich sei es auch möglich, Teile des Gerätes selbst zu bauen, wenn daran etwas kaputt gehe - auch das hätten sie schon gemacht.

Allerdings sollen nicht nur Militärangehörige Vorteile von dem Projekt haben: Das Gerät sei entwickelt worden mit dem Ziel, "einen 3D-Drucker in jedem Haushalt" zu ermöglichen, sagte Berry. Derzeit sei das Gerät noch etwas schwierig zu handhaben. "Aber dieses Ziel ist definitiv in den nächsten zehn Jahren erreichbar."


TheBigLou13 19. Feb 2013

Kennt ihr noch den Spruch http://25.media.tumblr.com/tumblr_lkqyk6oXkN1qhltzro1_1280...

mnementh 12. Nov 2012

Der kann aber nur seine Plastikteile drucken. Es fehlt noch ein Drucker für Metallteile...

hubie 11. Nov 2012

Die ewige Frage, was war zuerst da? Der 3D-Drucker oder der 3D-Drucker?

Raketen... 10. Nov 2012

und diese Abteilung da mit den atomaren Interkontinentalraketen sich lediglich ein paar...

mb (Golem.de) 10. Nov 2012

Danke für Ihren Hinweis, der Fehler wurde berichtigt. Mit freundlichen Grüßen,

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w)
    AOK Systems GmbH, Stuttgart
  2. Software-Entwickler (m/w) für Linux-Umgebung
    RIEKE COMPUTERSYSTEME GmbH, Martinsried
  3. Mitarbeiter Support / User Helpdesk (m/w)
    meinestadt.de, Köln
  4. Software-Entwickler (m/w) SAP ABAP / SAP ABAP OO
    AOK Systems GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Transformers 4: Ära des Untergangs [3D Blu-ray]
    19,99€
  2. 3 Blu-rays für 12 EUR
    (u. a. Die Nacht der Jäger, Born to race, Wilder Ozean, Immortal)
  3. Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    32,99€ (Release 23.04.)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Qi Wireless Charging

    Ikea-Möbel laden schnurlos Akkus

  2. Linux-Desktops

    Xfce 4.12 ist endlich fertig

  3. Fahrerdienst

    Uber verschweigt monatelang einen Server-Einbruch

  4. Linux 4.0

    Streit um das Live-Patching entbrennt

  5. Spieldesign

    Spiele sollen sich nicht wie Filme anfühlen

  6. MotionX

    Schweizer Uhrenhersteller gegen Apple

  7. Grafikfehler

    Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

  8. Uber

    Taxi-Dienst wächst in Deutschland nicht weiter

  9. Überwachung

    Apple-Chef Tim Cook fordert mehr Schutz der Privatsphäre

  10. Mountain View

    Google baut neuen Unternehmenssitz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Zertifizierungspflicht: Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
Zertifizierungspflicht
Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab
  1. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar
  2. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  3. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Privatsphäre ist ein Menschenrecht

    leonmeise | 13:27

  2. Sexy!

    C00kie | 13:25

  3. Re: Daseinsberechtigung von filmische Spiele.

    Astorek | 13:22

  4. Re: Cineastische Spiele

    Phonon | 13:22

  5. Gnome3 Window-Border?

    peter_pan | 13:15


  1. 13:23

  2. 13:12

  3. 11:27

  4. 10:58

  5. 10:13

  6. 15:24

  7. 14:40

  8. 14:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel